18.05.2017

Konfirmation und Taufe in der Weilburger Schlosskirche

M├╝ndig werden im christlichen Glauben

An Sonntag, den 21. Mai werden 18 Jugendliche aus der Evangelischen Kirchengemeinde Weilburg in einem feierlichen Gottesdienst getauft bzw. konfirmiert.

Der Beginn ist um 10.30 Uhr.
Der MGV Odersbach wirkt bei dem Gottesdienst mit. Pfrin. Cornelia Stock und Pfr. Guido Hepke hatten die Jugendlichen zusammen mit einem Team ehrenamtlicher Helfer auf diesen Tag vorbereitet.

Mündigwerden im Glauben – das ist das Ziel der Weilburger Konfirmandenarbeit.
„Wir wollen die Jugendlichen sprachfähiger machen in ihrem Glauben“, erklärt Pfarrer Guido Hepke. „Die Jugendlichen haben gelernt, eigene Positionen zu entwickeln in Grundfragen des christlichen Glaubens.“ Was bedeutet für mich das Gebet? – Wer ist Jesus Christus? – Warum feiern wir Gottesdienst oder Abendmahl? – Was ist mir an der Taufe wichtig? – Gibt es eine Hoffnung über die Grenze des Todes hinaus? –Das sind einige der Fragen, zu denen die Jugendlichen gearbeitet haben.

Thema „Abendmahl“ eines der Highlights
Regelmäßig kamen sie dienstags im Helmut-Hild-Haus zusammen. Darüber hinaus fanden Seminartage statt. Eines der Highlights war das Wochenend-Seminar in Limburg zum Thema „Abendmahl“. Auch die Besichtigung des Limburger Doms gehörte zum Programm, ebenso ein Tag im Kletterpark in Idstein.

Auch eine Taufe wird gefeiert.
Im Festgottesdienst wird nun den Jugendlichen ein persönlicher Segen zugesprochen. Auch eine Taufe wird gefeiert. Für alle anderen ist die Konfirmation das nachgeholte eigene „Ja“ zur Taufe.

Konfirmanden
Vanessa Autor, Viktoria Boos, Sebastian Ebel, Natascha Erle, Victoria Gädke, Jakob Glotzbach, Daniel Gubert, Johanna Habersetzer, Maja Krampe, Sofia Lehnhardt, Kim Oberbeck, Maja Rohde, Alwin Rupps, Joy Schmidt, Tom Schwender, Matz Wahler, Marie Wicke und Lena Zimmermann gehören zum diesjährigen Jahrgang.

Nach der Konfirmation
Mit der Konfirmation erhalten die Jugendlichen das Recht, das Patenamt auszuüben. Sie können an Wahlen mitwirken, werden also mündige Christenmenschen. - „Aus den Konfis von heute können die Teamer von Morgen werden.“, erklärt Pfarrer Hepke. Sowohl bei den regelmäßigen Treffen am Dienstag als auch bei den Seminaren und Wochenenden können die konfirmierten Jugendlichen als Teamer mitwirken. Die Dekanatsjugend bietet Schulungen für Teamer an. Gegenwärtig gehören acht Jugendliche zum Konfi-Teamer-Kreis. - Am 6.Juni sind die Konfirmanden zu einem Nachtreffen eingeladen. Es findet am Dienstag, den 6. Juni ab 15.30 Uhr im Helmut-Hild-Haus statt.




Quelle: Guido Hepke/Evangelische Kirche Weilburg/sd
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > M├╝ndig werden im christlichen Glauben
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY
 
Jast Counter