12.08.2017

Konzertsaison Weilburger Schlosskonzerte 2018

Schön war‘s

Eine große Dosis Sommer ist vorbei. Die Weilburger Schlosskonzerte haben am Samstag, 5. August, „Die Letzte Nacht“ der Konzertsaison 2017 im bis auf den letzten Platz besetzten Renaissancehof gefeiert.

Schuberts Unvollendete in mehrfacher Hinsicht vollendet
David Orlowsky, Klarinette, und die Münchner Symphoniker unter der Leitung ihres smarten Chefdirigenten Kevin John Edusei brachten neben Mozarts Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Schuberts Unvollendete in mehrfacher Hinsicht vollendet auf die Bühne. Mario Venzago hat unter großer Anerkennung der Musikwelt den 3. und fehlenden Satz von Schuberts berühmter Sinfonie aus Skizzen und Fragmenten zu einer vollständigen Fassung der ursprünglich „Unvollendeten“ ergänzt.

So zeigte das Orchester eindrucksvoll eine „Unvollendete“ in vollendeter Form.
Nach einem solchen Konzert ließ sich der Abend bis in die Nacht danach auf dem „Kulinarischen Marktplatz“ unbeschwert ausklingen.
Bei Freiluftkonzerten ist das Thema „Wetter“ immer bedeutsam. Trotz teilweise hoher Gewitterneigung, die den Veranstalter immer wieder vor Herausforderungen stellte, konnten bis auf 2 Konzerte alle, die zur Aufführung im Renaissancehof geplant waren, auch tatsächlich dort stattfinden. 18 der 46 Konzerte waren gänzlich ausverkauft.

Classical Freestyle
Die junge Linie der Weilburger Schlosskonzerte, Classical Freestyle, die seit drei Jahren angeboten wird, fand wieder sehr guten Zuspruch beim jungen und jung gebliebenen Publikum. Vor allem der „Poetry Slam“ begeisterte die Zuschauer so sehr, dass für 2018 direkt an eine Wiederauflage gedacht wird.

International renommierte Künstler mit unterschiedlichsten Programmen
Zehn Wochen lang konnten Musikliebhaber international renommierte Künstler mit unterschiedlichsten Programmen in der Festspielresidenz genießen und sogar mit den Weilburger Schlosskonzerten ins benachbarte Limburg reisen, um dort im Angesicht des Doms der „Flussmusik“ - aufgeführt von den Heidelberger Sinfonikern - zu lauschen. Vom Publikum besonders favorisiert waren die „Rhapsody in Blue“ mit Frank Dupree, Klavier, und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, die King’s Singers, eines der meistgefragten Vokalensembles der Welt, sowie die große Leistung der beiden Beethoven-Marathons, bei denen an zwei Abenden alle 5 Klavierkonzerte Beethovens von der Staatskapelle Halle mit Solisten des International Piano Forums aufgeführt wurden.

Premium-Konzert
Neben dem Premium-Konzert mit Julia Fischer, Violine, Daniel Müller-Schott, Violoncello und Herbert Schuch, Klavier, war auch die bravoröse Fortsetzung der Aufführung aller Mozart-Violinkonzerte, die Alina Pogostkina mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn in 2016 begonnen hatte,  eine der großen Sternstunden der diesjährigen Saison. Großen Jubel und Begeisterung gab es wieder für die vielen Konzerte in den beiden Orangerien. Ganz vorne in der Gunst des Publikums lagen: „Bilder einer Ausstellung“ mit Alexander Krichel, Klavier, der hinreißende Irish Folk mit „Cara“ oder die temperamentvolle Barockmusik mit „4 Times Barock“.

Saison 2018 vom 8. Juni bis 11. August
In der Saison 2018 wird es vom 8. Juni bis 11. August wieder zehn prall mit Musik gefüllte Wochen bei den Internationalen Musikfestspielen geben. Für alle, die sich schon darauf freuen, lässt sich Stephan Schreckenberger, Intendant der Weilburger Schlosskonzerte, ein bisschen in die Karten gucken: Stimmungsvoller Fado mit Christina Branco wartet in der Schlosskirche, die Carmina Burana von Carl Orff, die Einstiegsdroge in die Welt der klassischen Musik, ist vorgesehen. Anne Luisa Kramb, ein neuer Stern am Geigerhimmel kommt in den Renaissancehof, auch das David Orlowsky-Trio, bekannt für seine einmalige Energie der Kletzmer-Musik, ist wieder mit dabei. Die neue Kooperation mit der Anne-Sophie-Mutter Stiftung sorgt für frische Impulse.

Konzertgutscheine als Geschenkidee
Auch als Geschenkidee sind die Weilburger Schlosskonzerte immer präsent. Konzertgutscheine, die sehr flexibel eingesetzt werden können und nicht an einzelne Konzerte gebunden sind, sind während des ganzen Jahres erhältlich.

Europaweite Übertragung der Konzerte
Die Medienpartnerschaft mit dem Hessischen Rundfunk wurde auch in dieser Saison fortgesetzt und beschert dem Publikum durch Aufzeichnung und die europaweite Übertragung der Konzerte die Möglichkeit, das Konzert später noch einmal „Nachhören“ zu können.

Neues Prospekt 2018
Pünktlich zum Jahreswechsel wird der neue Prospekt 2018 erscheinen und an die stetig wachsende Zahl der Interessenten verschickt werden. Bereits ab Dezember können dann zunächst die Mitglieder des Vereins Weilburger Schlosskonzerte e.V. und ab Januar alle Musikliebhaber Karten bestellen. Interessenten des neuen Programms können sich im Büro der Weilburger Schlosskonzerte in den bestehenden Versandverteiler aufnehmen lassen.
Informationen zur Mitgliedschaft gibt es nach der Sommerpause der Weilburger Schlosskonzerte ab 5. September 2017 wieder im Büro der Weilburger Schlosskonzerte, Schlossstr. 3, 35781 Weilburg und unter Tel: 0 64 71 – 0 94 42 18.










Quelle: Barbara Kemperdiek/Weilburger Schlosskonzerte/sd
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu können.

Mich über weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > Schön war‘s
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY
 
Jast Counter