11.10.2017

Tolles Wetter und beste Stimmung

So war die Arfurter Kirmes

Eine tolle Stimmung herrschte schon zum Auftakt der Kirmes, als der Kirmesbaum durchs Dorf gefahren wurde und schlie├člich am B├╝rgerhaus aufgestellt wurde. Foto: SV Arfurt Eine tolle Stimmung herrschte schon zum Auftakt der Kirmes, als der Kirmesbaum durchs Dorf gefahren wurde und schlie├člich am B├╝rgerhaus aufgestellt wurde.

Dass die Arfurter zu feiern wissen, das haben sie bei ihrer Kirmes erneut gezeigt. Los ging es freitags mit dem Umzug durch Arfurt unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters des TV Runkel.


Kirmesburschen und Kirmesmädchen zogen
durch die Arfurter Straßen
Viele Arfurter und Gäste von auswärts waren mit dabei, als die Kirmesburschen und Kirmesmädchen durch die Arfurter Straßen zogen und hier und da Halt machten, wo ihnen etwas zum Trinken angeboten wurde. Beim Bürgerhaus angekommen, ging es ans Kirmesbaumstellen. Danach legte dort DJ Black & White auf und präsentierte viele Musikklassiker und Neuheiten.


Wem is die Kirmes?
Am Samstag holten die Kirmesburschen die Kirmesmädchen ab und bei jeder Station gab es natürlich den obligatorischen Ruf „Wem is die Kirmes?“. Am Abend gab es im Bürgerhaus einen Rockabend. Zunächst sorgte die heimische Band ,,Loudness Required“ für tolle Stimmung und später heizte die Band ,,Inside Out“ den Saal auf.


Das gibt es nur in Arfurt: Der ghanaischer Pfarrer James tr├Ągt w├Ąhrend des Gottesdienstes einen Kirmeshut. Foto: SV Arfurt Das gibt es nur in Arfurt: Der ghanaischer Pfarrer James tr├Ągt w├Ąhrend des Gottesdienstes einen Kirmeshut.

Der Auftakt des Kirmessonntags war ein feierliches Kirchweihhochamt in der Pfarrkirche „St. Lambertus Arfurt.
Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom katholischen Kirchenchor „St. Lambertus“ Arfurt unter der Leitung von Heinz-Toni Schneider, der während des Gottesdienstes auch als Dirigent verabschiedet wurde. Danach ging es zum Frühschoppen und Mittagessen in das Dorfgemeinschaftshaus. Dort unterhielt musikalisch das Blasorchester des TV Runkel. Am Nachmittag gab es Kaffee und ein großes Kuchenbüffet. Gegen Abend fieberten die Besucher bei der großen Kirmestombola. Zum Ausklang der Kirmes am Montag war das Bürgerhaus brechend voll beim Frühschoppen. Es spielen die Raubritter aus Elkerhausen. Und der Höhepunkt des Nachmittags war der Einzug vieler Kirmesjahrgänge der letzten Jahre.


Vielen Dank
Bernd Brahm, Vorsitzender des die Kirmes ausrichtenden Sportvereins Arfurt, bedankte sich bei allen Gästen für den Besuch und den zahlreichen, ehrenamtlichen Helfern. Ohne deren vorbildliches Engagement sei es gar nicht möglich, ein so großes Fest zu stemmen. Umso mehr bedanke er sich, so Brahm.


Quelle: SV Arfurt :: tf
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > So war die Arfurter Kirmes
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY
 
Jast Counter