14.11.2017

CDU-Generalsekretär Pentz in Löhnberg

Thema „Kommunale Finanzen“

Manfred Pentz, der Generalsekretär der CDU Hessen (Mitte), umrahmt von Andreas Hofmeister (links) und Tobias Grän, bei der Veranstaltung in Löhnberg.
Foto: Peter Schäfer, CDU Löhnberg Manfred Pentz, der Generalsekretär der CDU Hessen (Mitte), umrahmt von Andreas Hofmeister (links) und Tobias Grän, bei der Veranstaltung in Löhnberg.

Sehr gut besucht war die CDU-interne Veranstaltung zum Thema „Kommunale Finanzen“, zu der Manfred Pentz, Generalsekretär der hessischen CDU und CDU-Landtagsabgeordneter ins Hotel „Zur Krone“ in Löhnberg gekommen war.

Zahlreiche Kommunalpolitiker aus dem Kreis waren vor Ort
Tobias Grän, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Löhnberg, CDU-Kreisvorstandsmitglied und CDU-Kreistagsabgeordneter, begrüßte zahlreiche Kommunalpolitiker aus dem Kreis. Mit dabei war auch Andreas Hofmeister, CDU-Kreisvorsitzender und CDU-Landtagsabgeordneter. Hofmeister lobte die „engagierte Arbeit der Löhnberger CDU in einem für sie politisch nicht leichten Umfeld“.

kommunaler Finanzausgleich und die sogenannte Hessenkasse
Das Thema des Impulsreferates von Manfred Pentz lautete „Kommunale Finanzen“. Es ging aber nicht nur um das liebe Geld. In der sich dem Vortrag anschließenden Diskussion wurden viele Politikfelder angesprochen. Pentz erläuterte den kommunalen Finanzausgleich und die sogenannte Hessenkasse.

Hessenkasse fand an diesem Abend nicht nur Anhänger
Die Hessenkasse fand an diesem Abend nicht nur Anhänger, wurde doch kritisiert, dass Kommunen, die viele Schulden angehäuft hätten, belohnt würden und Städte und Gemeinden, die sparsam gewirtschaftet haben, keinen Vorteil durch die Maßnahme hätten. Pentz entgegnete, diese Kommunen sollten Mittel aus einem Investitionsprogramm erhalten.

Viele weitere Themenschwerpunkte
Im Laufe des Abends ging es noch um viele weitere Themenschwerpunkte, unter anderem um die Rentenreform, das Vorhaben der Landesregierung, die Kitakosten abzuschaffen, Leiharbeit, die deutsche Krankenversicherung als „Zwei-Klassen-Gesellschaft“, die innere Sicherheit und die Polizei. Diskutiert wurde auch über regionale Themen wie die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum und die Windkraft.




Quelle: Peter Schäfer, CDU Löhnberg/sd
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu können.

Mich ĂĽber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

Mittagstisch heute
SPEZIAL - TIPP
Probieren Sie unsere Schlemmerwurst!
Die leckerste Variante unserer Currywurst:
.... ergänzt mit Remoulade...
Bildergalerie
Kleinanzeigen
Gewinnspiele
Im Gespräch
Umfrage
>> Nachrichten > Thema „Kommunale Finanzen“
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY
 
Jast Counter