09.02.2018 1 Komm.

Umwelt und Natur 2018

Umweltfortbildungsprogramm

Der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Helmut Jung stellt das neue Seminarprogramm der Umweltberatung des Landkreises Limburg-Weilburg vor, das Pädagoginnen und Pädagogen aus den Bereichen Kindergarten und Grundschule sowie allen, die mit Kindern im Umweltbereich arbeiten, eine Vielfalt von Umweltthemen bietet wie beispielsweise „Wasserforscher am Bach“, „Wald erleben und erfahren“ und viele weitere.

Vermittlung von naturpädagogische Methoden
Ziel der Veranstaltungen ist, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern naturpädagogische Methoden zu vermitteln, um Kinder und Jugendliche an Naturerfahrungen heranzuführen. Durch die Naturbegegnungen soll dieser Zielgruppe ein Gefühl für den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur gegeben und die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen positiv beeinflusst werden. Da sich diese Altersgruppe leicht für die Erlebnisse in der Natur und die Entdeckungen der Naturzusammenhänge begeistern lässt, wirkt sich die Vermittlung im Kindes- und Jugendalter besonders prägend und nachhaltig aus.

Seminar „Mit eigener Kraft zur Schule – Mobilität im Kinderalltag“
Das diesjährige Umweltfortbildungsprogramm startet am Donnerstag, 1. März 2018, um 15 Uhr mit dem Seminar „Mit eigener Kraft zur Schule – Mobilität im Kinderalltag“. Zusammen mit der Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Verena Nijssen, und der Klimaschutzbeauftragten der Stadt Limburg, Kathrin Bieniek, geht es an diesem Nachmittag in der Erich-Kästner-Schule Limburg darum, die oft chaotische Verkehrssituation vor Schulen und Kindergärten zu entschärfen. Das Seminar zeigt, wie die Eltern zum Umdenken bewegt werden können und damit die Bewegung, Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit der Kinder gefördert wird und eine umweltfreundliche Mobilität gelingen kann.

Lernwerkstatt „Faszination Boden“
Am 20. März 2018 findet nachmittags die naturpädagogische Lernwerkstatt „Faszination Boden“ statt. Die Erde unter unseren Füßen stellt ein hochkomplexes Ökosystem dar und ist ein Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Das zu erforschen ist für Kinder höchst spannend. Das Hintergrundwissen hierzu wird im Seminar praktisch vermittelt.

Seminar  „Expedition ins Tierreich“
In Kooperation mit dem Amt für Jugend, Schule und Familie bietet die Umweltberatung im Tiergarten Weilburg am 19. und 20. April 2018 für Erzieherinnen das eineinhalbtägige Seminar  „Expedition ins Tierreich“ an mit den Schwerpunkten: die Lebensweisen ver-schiedener Tiere, die Bedeutung der Sinne in der Tierwelt und die unterschiedlichsten Tierspuren.

Seminar „Natur - Zeit - Freiraum“
Das dreitägige Seminar „Natur - Zeit - Freiraum“ findet von Sonntag, 6. Mai (Anreise), bis Mittwoch, 9. Mai 2018, im Naturkolleg Hirzwald in St. Georgen statt. Hier geht es um die unmittelbare Naturerfahrung, die ein menschliches Grundbedürfnis ist, das immer mehr aus unserem Alltag verdrängt wird. Wer nicht viel draußen ist, erfährt die beruhigende Wirkung der Naturelemente nicht. Selbst Kinder, aber auch viele Erwachsene leiden daher an Überreizung und Erschöpfung. Der Alltag ist häufig vollgepackt und auch die wichtige „freie“ Zeit ist oft verplant. Es gibt kaum Freiräume für Spontanes und Ungeplantes. Dank Begegnungen mit der Natur und durch Sensibilisierung unserer Wahrnehmung erfahren wir Methoden und Kompetenzen, um unseren Alltag besser bewältigen, wieder zufriedener arbeiten und konzentrierter lernen zu können.

„Methodenwerkstatt Naturpädagogik“
Ebenfalls im Naturkolleg Hirzwald bietet die „Methodenwerkstatt Naturpädagogik“ vom 31. August bis 3. September 2018 Menschen, die in diesem Bereich arbeiten, die Möglichkeit, sich weiterzubilden, Anregungen zu bekommen, sich auszutauschen und selbst ihre Projekte vorzustellen.

Halbtägige Nachmittagsveranstaltungen
Halbtägige Nachmittagsveranstaltungen finden zu den Themen „Theater spielen mit Kindern“ am 10. und 11. April 2018, „Naturpädagogische Lernwerkstatt Bäume – Quercus, Salix, Betula“ am 24. Mai 2018 und „Lernwerkstatt Papier – Papierwende“ am 8. November 2018 statt.

Seminaren in Zusammenarbeit mit der Naturschutz-Akademie
In weiteren Seminaren in Zusammenarbeit mit der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar geht es um die Themen: „Tierspuren“ (19.4.2018), „Regional, saisonal und fair“ (9.5.2018), „In der Natur den Zahlen auf der Spur“ (5.6.2018) und „Kinder wollen draußen sein“ (21.9.2018).

Ausführliches Programm
Das ausführliche Programm steht auf der Homepage des Landkreises und ist als Broschüre bei der Umweltberatung im Schloss Hadamar und ebenfalls im Service-Büro des Landkreises Limburg-Weilburg, Schiede 43, 65549 Limburg erhältlich. Informationen und Terminabsprache: Hella Birker, Tel. 06431/296 5919, E-Mail: h.birker@limburg-weilburg.de.




Quelle: Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg/Praktikantin sf
(melden)
9. Februar 2018, 23:26: Pit55: Der erste Kreisbeigeordneter sollte so langsam auch mal abdanken !!!!
Kommentar schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu können.

Mich über weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > Umweltfortbildungsprogramm
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY