20.02.2018

Gymnasium Philippinum

4. Platz im Regionalentscheid Handball

Im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ haben die Handballer des Gymnasium Philippinum den Sprung ins Landesfinale verpasst. Im Regionalentscheid in Hüttenberg belegten die Jungen der Jahrgänge 2003-2006 in der Wettkampfklasse III den dritten Platz.

Hochmotivierte Jungs
Ein Hauch von Bundesliga lag in der Luft, wurde das Turnier doch in der gleichen Halle ausgetragen, in der auch die Hüttenberger Handball-Profis ihre Gäste zu den Heimspielen empfangen. Dementsprechend hoch motiviert gingen die Weilburger Jungs ihre drei Spiele des im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragenen Regionalturniers an. Trotz einer starken spielerischen und kämpferischen Vorstellung erwiesen sich jedoch die gegnerischen Teams aus Wölfersheim (Singbergschule, 8:15), Bad Homburg (Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, 11:16) und Ehringshausen (Johannes-Gutenberg-Schule, 11:20) als eine Nummer zu groß für die Jungs von Sportlehrer Philip Dörnte.

Sie haben das Beste aus ihren Möglichkeiten gemacht
Dieser war von der Leistung seiner Handballer dennoch sehr angetan und bilanzierte: „Wir haben das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht, mehr war leider nicht drin. Trotz der starken Leistung von Marvin Jung im Tor und unserem einzigen Oberligaspieler Marlon Feick, benötigt man auf dieser Ebene mehr Schüler, die in höheren Ligen aktiv sind, um mithalten zu können“. Für das Tor des Tages sorgte dennoch ein Handballer des Philippinum: Julius Glotzbach versenkte aus 11 Metern den Ball rückwärts zum Tor stehend mit einem beidhändigen Wurf im gegnerischen Gehäuse.




Quelle: Gymnasium Philippinum, Frank B├Âckl (Praktikantin sf)
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > 4. Platz im Regionalentscheid Handball
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY