14.05.2018

Kriminalstatistik Limburg-Weilburg

Entwicklung der K├Ârperverletzungsdelikte

Bei den Körperverletzungen sind 753 Fälle registriert worden, 47 weniger als im Vorjahr (-5,9 %). Die Aufklärungsquote in diesem Deliktsfeld liegt bei 91,1 %.

Auch die gefährlichen und schweren Fälle
Zu den Körperverletzungen gehören auch die gefährlichen und schweren Fälle, beispielsweise unter Nutzung einer Waffe, mittels eines hinterlistigen Überfalls oder auch durch mehrere Täter gemeinschaftlich begangene Taten.

Delikte der vorsätzlich leichten Körperverletzung
Diese besonderen Formen der Körperverletzung gingen erfreulicherweise im Jahr 2017 ebenfalls zurück. Insgesamt wurden 242 Fälle angezeigt, was einen Rückgang um 27 Fälle (-10 %) bedeutet. Den Großteil der angezeigten Körperverletzungen nehmen die Delikte der vorsätzlich leichten Körperverletzung mit 470 Fällen ein. Auch hier ist ein Rückgang um 24 Fälle zu verzeichnen

Insgesamt 710 Tatverdächtige
Im Zusammenhang mit Körperverletzungsdelikten konnten insgesamt 710 Tatverdächtigen (darunter 269 nichtdeutsche Tatverdächtige) ermittelt werden. 68 dieser Tatverdächtige standen bei der Tatbegehung unter dem Einfluss von Alkohol oder harter Drogen.




Quelle: Kriminalstatistik Polizeidirektion Limburg-Weilburg/sd
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben:

Sie m├╝ssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen.

Mich ├╝ber weitere Antworten benachrichtigen
< Zurück
Anzeigen

>> Nachrichten > Entwicklung der K├Ârperverletzungsdelikte
RSS
Facebook

LOG IN
COMMUNITY