Bild 14 von 22

IMG_1995

193 0

Mehrwert-Partner

Kosmetikstudio Momente für Mich
Kosmetikbedarf · FußpflegerIn · Massage

Ab einem Behandlungswert in Höhe von 50,- Euro erhalten Kunden der Kreissparkasse Weilburg gegen Vorlage Ihrer roten SparkassenCard entweder eine Handdesinfektion oder einen Lippenbalsam.

Gewinnspiel

1 Bildband "Verlassene Orte Hessen" zu verlosen

www.oberlahn.de und der Sutton Verlag GmbH verlosen ein Bildband "Verlassene Orte Hessen". Sicherlich für alle Hessen ein interessanter Bildband mit Bildern von Orten, die auch die Einheimischen noch nicht gesehen haben.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch der 13.01.2021

Die Gewinner werden ab Donnerstag den 14.01.2021 benachrichtigt.

Veranstaltung

Runkeler Weihnachtsmarkt fällt aus
Stadt Runkel | Sa, 5.12.2020 bis So, 6.12.2020 23:59 Uhr

Es wäre in diesem Jahr eine Jubiläumsveranstaltung geworden, denn der 25. Runkeler Weihnachtsmarkt war, wie immer bisher, geplant für das erste Dezemberwochenende. Daraus wird leider nichts. Die Coronapandemie macht dem Jubiläum einen Strich durch die Rechnung.

Hoher Planungsaufwand
„Großveranstaltungen wie zum Beispiel der Weihnachtsmarkt in Runkel erfordern einen hohen Planungsaufwand. Und da nach aktuellem Stand nicht abzusehen ist, wie die Coronakrise verläuft, wäre es auch aus Sicherheitsgründen unverantwortlich, den Markt zu veranstalten“, teilte Eberhard Bremser, Runkeler Ortsvorsteher und derzeit kommissarischer Sprecher Runkeler Vereinsgemeinschaft, mit. Daher hätten sich die Vereinsverantwortlichen schweren Herzens entschlossen, den Markt abzusagen und bitten dafür um Verständnis. Sie vertrauen darauf, dass der Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr wieder stattfinden kann.

Geplante Besuch von Vertretern der Partnerstadt Châtillon-Saint-Jean abgesagt
Zusätzlich wird bedauert, dass auch der geplante Besuch von Vertretern der Partnerstadt Châtillon-Saint-Jean abgesagt werden musste. Entscheidend sei in erster Linie die Gesundheit der Einwohner und der Besucher, so Eberhard Bremser.