Bild 20 von 158

Einweihung_SkaterPark_Mengerskirchen_020

210 0

Veranstaltung

ZURZEIT GESCHLOSSEN: Franziska Stünkel „Coexist”
Leica Galerie Wetzlar | Do, 6.2.2020 bis So, 26.4.2020 23:59 Uhr

Die Leica Galerie Wetzlar präsentiert vom 6. Februar bis 26. April 2020 die Ausstellung „Coexist“ der deutschen Fotokünstlerin und Filmregisseurin Franziska Stünkel.

International ausgezeichnete Filmregisseurin und Fotokünstlerin
Die Leica Galerie Wetzlar zeigt in der Ausstellung „Coexist“ Werke der deutschen Fotografin Franziska Stünkel. Seit zehn Jahren reist die international ausgezeichnete Filmregisseurin und Fotokünstlerin mit ihrer Leica Kamera durch Asien, Afrika, Europa und Amerika auf der Suche nach natürlichen Reflexionen auf Schaufensterglas, die in ihrer Verdichtung von der Koexistenz menschlichen Lebens erzählen. Zu höchster Komplexität aufgeladen, sind ihre Fotografien die Visualisierung der Gemeinsamkeiten und Gegensätze, die in unserer vielfältig vernetzten Welt bestehen. Die Künstlerin verzichtet dabei vollständig auf die digitale Nachbearbeitung ihrer Fotografien. Entstanden ist ein vielschichtiger Blick auf die hochaktuelle Frage nach Koexistenz in unserer Gegenwart.

 

Branchenführer

Armin Klotz
Natursteine - Grabdenkmäler - Fliesenverlegung
Auf dem Alten Berg 1, 35796 Weinbach
Branchen: ASW-Weinbach Bäder Fliesen

Mehrwert-Partner

Emler & Kohlhauer Haustechnik
Inh. A. Emler

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer Sparkassencard 10 % Rabatt auf die jährliche Wartung Ihrer Heizungsanlage sowie 1x jährlich 10 % Nachlass auf Materialkosten.

Aktuelle Nachricht

Coronavirus: Kreditzahlung aussetzen

Für Privatkunden, die durch die Corona-Krise von Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder vergleichbaren Ereignissen betroffen sind und ein geringeres oder gar kein Einkommen verbuchen, bietet die Kreissparkasse Weilburg eine schnelle und unbürokratische Lösung: man kann die Rückzahlung von Tilgung und Zinsen bei Krediten unkompliziert aussetzen.

Tilgung und Zinszahlung aussetzen – wie geht das?
Das Aussetzen von Kredittilgungen ist bei Darlehensverträgen in vielen Fällen möglich, war vor der Corona-Krise aber zumeist mit Aufwand und Kosten verbunden. Ein neues Gesetz, das am 1. April in Kraft treten soll, macht es Verbrauchern leichter, die Zahlungen für ihren Kredit auszusetzen.

Die Kreissparkasse Weilburg hat die neue Regelung bereits umgesetzt:
Bei Kreditverträgen, die vor dem 15. März abgeschlossen wurden, können Verbraucher die vollständige Aussetzung von Zins- und Tilgungsleistungen selbst im Online-Banking veranlassen. So können finanzielle Engpässe aus der Corona-Krise besser überbrückt werden, ohne die laufenden Kredite zu gefährden.

Bis zu drei Monate mehr Zeit für die Rückzahlung
Drei Monate kann man die Zahlungen in der Krise aussetzen. Das soll helfen, ein nicht selbst verschuldetes, sondern durch die Pandemie entstandenes Einkommensdefizit abzufedern.

Bedingungen für die Zahlpause
Die Voraussetzung für die Aussetzung aller Zahlungen ist: Das niedrigere Einkommen beziehungsweise der finanzielle Engpass des Kreditnehmers resultiert nachweisbar aus der COVID-19-Pandemie. Man muss also versichern, dass man Einnahmeausfälle hat, die auf Corona zurückzuführen sind und man die Zahlungen aktuell nicht zumutbar erbringen kann. Das ist bereits in dem Online-Verfahren berücksichtigt, mit dem man das Aussetzen der Zahlungen veranlassen kann.

So veranlasst man die Aussetzung der Zahlungen
Damit man in Zeiten des Kontaktverbots nicht in eine der Sparkassenfiliale kommen muss, kann man den Zahlungsaufschub von bis zu drei Monaten einfach online veranlassen. Dazu benötigt man lediglich die PIN und eine Transaktionsnummer (TAN) zur Bestätigung.

Die ausgesetzten Zahlungen werden an die ursprünglich geplante Kreditlaufzeit angehängt. Man muss die ausstehenden Beträge also nicht nach der Pause auf einen Schlag nachleisten, sondern kann weiter regulär den Kredit weiter abzahlen.

Zum Online-Verfahren für das Aussetzen von Kreditzahlungen