Bunter Abend Sängerchor Frohsinn Obertiefenbach, Teil 2 (Fotos: Andreas Müller)

31.01.2015
253 Bilder
15.480
andimueller
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 
1 2 > ... 17
81
76
76
84
90
90

Rolladen- und Sonnenschutz-Innung Hessen

Schiede 32 , 65549 Limburg
Telefon: 06431 / 9146 0
Fax: 06431 / 914617
Branchen: Gewerbeverein Gewerbevereine
93
102
103
99
99
93
88
96
88
1 2 > ... 17

Mehrwert-Partner

Elektro Benischke
Inhaber: Rolf Benischke (Elektromeister)

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 20 % auf das Schulsortiment (ausgenommen Artikel, die bereits im Angebot sind).

TOP Firmen für Sie

TOP Nachrichten

Veranstaltung

of eden -
Rosenhang Museum | So, 20.9.2020 16:00 Uhr bis So, 8.11.2020 18:00 Uhr

Der Hessische Landtagspräsident Herr Boris Rhein wird die Ausstellung "of eden" am 20.09.2020 um 16 h in Anwesenheit der Prinzessin von Preußen eröffnen.

Poetische Räume hoher Sensibilität
Die Idee von einer Welt, in der Mensch, Tier, die gesamte Natur, in Achtung und Würde miteinander leben könnten, durchdringt das Werk von Sibylle Prinzessin von Preußen. Die in der Ausstellung gezeigten, zum Teil großformatigen Arbeiten sind in den letzten vier Jahren nach dem Tod ihres Mannes entstanden. Es sind poetische Räume hoher Sensibilität - sei es durch Scherenschnittelemente, Zeichnungen, Textfragmente oder eine speziell transzendent wirkende Farbigkeit. Durch fragile künstlerische Ausdrucksmittel wird Sensibilität zur Stärke. In einer zunehmend brutalisierten Welt legen diese Arbeiten eine feine poetische Spur über den selbstzentrierten Horizont hinaus.

Sibylle Prinzessin von Preußen lebt in Berlin.
Sie studierte Geisteswissenschaften und Kunst und war - unterbrochen von einem dreijährigen New York Aufenthalt - Dozentin an der Universität der Künste Berlin; zuletzt Initiatorin und Künstlerische Leiterin des in seinen Ergebnissen mehrfach ausgezeichneten "Videoprojektes".

Ehrenpreis der Deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren
Sie erhielt den Ehrenpreis der Deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren für die Entwicklung einer kunstorientierten Hilfe-zur-Selbsthilfe-Einrichtung für junge Heroinabhängige während ihrer Studienzeit; und erhielt ein Arbeitsstipendium mit Ankauf ihrer Werke durch den Berliner Kultursenat, war Gast der Mishkenot Sha´ananim Encounters Jerusalem und Artist-in-Residence des Wissenschaftskollegs zu Berlin; sie ist Ehrenpräsidentin der Europäischen Kulturwerkstatt.

Kunst-am-Bau-Projekte
Sie realisierte Kunst-am-Bau-Projekte in Unternehmen/Einrichtungen wie Dexia Hypothekenbank, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller, Deutsche Bank, Commerzbank, Berliner Bank, Investitionsbank Berlin, Leibniz-Institut oder Siemens. Ihre Werke wurden und werden in nationalen und internationalen Einzelausstellungen gezeigt und befinden sich in renommierten privaten und öffentlichen Sammlungen.

Kuratorin dieser Ausstellung Karin Adrian von Roques
Die Kuratorin dieser Ausstellung Karin Adrian von Roques studierte Malerei, Kostüm- und Bühnenbild an der Kunstakademie in Berlin. Während ihres Zweitstudiums der islamischen Kunstgeschichte an der Universität in Bonn spezialisierte sie sich auf zeitgenössische arabische und iranische Kunst. Sie kuratierte zahlreiche Ausstellungen für Museen, Galerien und Kulturinstitutionen u.a. in Deutschland, Frankreich, Spanien, Qatar, Saudi Arabien, Abu Dhabi, Hong Kong und den USA. Sie war die leitende Kuratorin für die FotoFest International Biennial View from Inside – Contemporary Arab Photography 2014 in Houston/Texas. Sie arbeitete als Consultant bei Sotheby’s und beriet die Deutsche Bank beim Ankauf arabischer Kunst.Sie hält Vorlesungen und schreibt regelmässig Artikel für Kunst Magazine.

Um Anmeldung unter Tel. 06471 39081 oder per Mail an wird gebeten.

Mittagstisch (26.10.2020)