3. Einsatz am heutigen Tage war zum Glück nur Übung für die Feuerwehr Niederbrechen

08.08.2016
47 Bilder
2.750
BrachinaImagePress
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Wenn die Feuerwehrleute heute Abend ins Bett gehen, wünschen wir ihnen von ganzem Herzen, dass Sirene und Melder heute Nacht ruhig sind - denn sie haben einen harten Tag hinter sich. Gleich zwei Einsätze und eine Übung gab es heute für die Brecher Wehren zu verzeichnen. So wurden Sie am Morgen in die Marktstraße gerufen, wo ein Rauchmelder auf sich aufmerksam machte, es aber zum Glück ein Fehlalarm war. Später ging es dann auf die Autobahn zu einem PKW-Brand kurz vor Bad Camberg (näheres sehen Sie hier: http://feuerwehr-werschau.de/Einsaetze/08-08-16). Die Feuerwehr Niederbrechen hat montags ihren Übungsabend - auch heute !
Angenommen wurde, dass Passanten Rauchentwicklung am Bahnhof gemeldet hatten. Die Feuerwehr verschaffte sich zuerst einen Überblick, dann Zutritt in die Räumlichkeiten und rettete den dort zu findenden Dummy, bevor es mit einem Steckleiterangriff um die Rettung einer im ersten Stock eingeschlossenen Person kam. Wir danken allen Feuerwehrfrauen und -Männern, die heute sicherlich ganz besonders gut schlafen werden und dies hoffentlich auch können. DANKE ! www.Feuerwehr-Niederbrechen.de · www.Feuerwehr-Oberbrechen.de · www.Feuerwehr-Werschau.de (Peter Ehrlich/BrachinaImagePress.de)

1 ... < 3 4
47
43
1 ... < 3 4

Aktuelle Nachricht

Stabbrandbombe gestohlen

Nachdem ein Unbekannter eine Stabbrandbombe aus dem Schelder Wald mitgehen ließ, ruft die Polizei ihn auf, sich umgehen unter Tel.: (02771) 9070 zu melden. Der unsachgemäße Umgang mit diesem Sprengmittel kann verheerende Folgen haben.

Foto gemacht, bei Facebook gepostet und dann verschwunden
Ein Spaziergänger fand die Stabbrandbombe gestern Abend (22.01.2020) im Wald zwischen Niederscheld und Dillenburg. Er fotografierte die Bombe, informierte die Polizei, postete den Fund in den sozialen Medien und führte letztlich die Ordnungshüter zum Fundort. Als diese dort eintrafen, war der Sprengkörper bereits verschwunden. Offensichtlich hatte ein Unbekannter die Bombe mitgehen lassen.

Temperaturen weit über 2.000 Grad Celsius
Um welche Art von Stabbrandbombe es sich handelt, kann derzeit nicht genau gesagt werden. Fest steht: Die Sprengsätze wurden bei alliierten Luftangriffen über Stadtgebiete abgeworfen, um möglichst hohen Brandschaden hervorzurufen. Die gezündeten Sprengkörper erreichen Temperaturen von deutlich über 2000 Grad Celsius.

Appell an Unbekannten: dringend bei der Polizei in Dillenburg melden!
Die Dillenburger Polizei bittet den Unbekannten, sich umgehend unter Tel.: (02771) 9070 zu melden und warnt davor die Stabbrandbombe zu transportieren. Mithilfe eines Kampfmittelräumdienstes würde die Bombe letztlich entschärft.

Zeugen gesucht!
Zudem bitten die Ordnungshüter Zeugen, die Angaben zum Verbleib der Stabbrandbombe machen können, sich ebenfalls unter Tel.: (02771) 9070 bei der Dillenburger Polizei zu melden.

Gewinnspiel

Kino Weilmünster - Gewinnspiel

Das Pastori Lichtspiel(gast)haus Weilmünster verlost 3 x 2 Freikarten für einen Film Ihrer Wahl (Aufpreis bei 3D-Filmen).

Wie es geht?
Sie beantworten die Gewinnfrage, füllen das Formular aus und schicken es ab. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, den 29.01.2020.


Veranstaltung

Bunter Abend
Bürgerhaus Niedertiefenbach | Sa, 1.2.2020

Bunter Abend des MGV Germania Niedertiefenbach mit Proklamation von Prinzessin Kristian I. von Ninivé.

Mehrwert-Partner

Reiterhof Schampemühle
Frau Birgit Bartels

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 5% Rabatt auf die ersten 8 Reistunden.