Braunfelser Oktoberfest mit den TOPSIS (Bilder:Heike&Gert)

17.11.2018
273 Bilder
108.644
Honey
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

Zur Veranstaltungnachricht

< 1 2 3 > ... 19
558
537
567
573
573
559
556
546
538
525
523
531
525
516
523
< 1 2 3 > ... 19

Bildergalerie

262 km - Wallfahrt von Porz-Urbach nach Walldürn
14.06.2019 | 132 Fotos

Mehrwert-Partner

Reisebüro Weilmünster

Gegen Vorlage Ihrer roten SparkassenCard erhalten Kunden der Kreissparkasse Weilburg bei Buchung einer mehrtägigen Reise einen entsprechenden Reiseführer kostenlos.

Im Gespräch

Kultige Talkshow aRthaus-Talk

Die neue Talkshow „aRthaus-Talk“ des Lokalsenders „Weilburg TV“ im Bistro „Altes aRthaus“ ist ein großer Erfolg gewesen. Gäste und Talkgäste waren von der Pilotsendung gleichermaßen begeistert. Die nächste Folge wird am 18.Februar aufgezeichnet. Wer dabei sein möchte, sollte rechtzeitig reservieren.

Klaus Krückemeyer, Moderator, Schauspieler und Entertainer
Moderator, Schauspieler und Entertainer Klaus Krückemeyer, bekannt unter anderem als Moderator von „Weilburg TV“ begrüßte bei der Talkshow die deutsche SPD-Politikerin Heidi Wieczorek-Zeul, die von 1998 bis 2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung war, Charly Körbel, ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer und der ausschließlich für Eintracht Frankfurt antrat, die Fernsehmoderatorin Michaele Scherenberg und der Elvis-Darsteller Kevin Löhr. In lockerer Atmosphäre talkte Krückemeyer mit den Gästen, entlockte ihnen immer wieder persönliches und es wurde viel dabei gelacht.

 

Aktuelle Nachricht

Betrüger geben sich als angebliche Microsoft-Mitarbeiter aus

Unangekündigt klingelt das Telefon und ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft berichtet von einem angeblichen Problem mit dem Computer des Angerufenen oder einer neu benötigten Lizenz. Zusätzlich zu den Telefonanrufen nutzen die falschen Microsoft-Mitarbeiter auch sogenannte Pop-up-Fenster, welche auf dem Computerbildschirm erscheinen. Es handelt sich hierbei um eine angebliche Warnmeldung von Microsoft, die den Nutzer auffordert, telefonischen Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich wollen die Anrufer nicht helfen, sondern an das Geld der Bürgerinnen und Bürger kommen oder sich Zugriff auf deren Rechner, speziell zum Online-Banking, verschaffen. Durch geschickte Anweisungen gelingt es den Tätern in vielen Fällen, ihre Opfer zur Eingabe einer TAN zu bewegen oder Geldüberweisungen zu veranlassen.

Betrüger entlocken einem Weinbacher vertrauliche Daten
Am Montag wurde in Weinbach ein Mann von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern angerufen. Der Angerufene ließ den Zugriff auf seinen Computer zu und wurde durch geschicktes Vorgehen dazu gebracht, verschiedene Codes von Geldwertkarten zu übermitteln. Da der Geschädigte zudem seine Kontodaten preisgegeben hatte, wurden seitens der Täter darüber hinaus noch Abbuchungen von seinem Konto vorgenommen. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die Polizei warnt dringend vor solchen Anrufen
Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.