Bild 15 von 273

DSC_9538

589 0

Aktuelle Nachricht

Schöne Führungen

Im August bietet der Kur und Verkehrsverein Weilburg, Kooperationspartner der Stadt Weilburg, wieder einige öffentliche Stadtführungen an. An jedem Samstag beginnt um 11 Uhr vor dem Bergbau- und Stadtmuseum die öffentliche Altstadtführung. Die Führung dauert rund eine Stunde. Die Teilnahme kostet drei Euro.

Am Sonntag, 18. August, startet um 15 Uhr die Themenstadtführung „Stadt-Land-Fluss“. Diese führt durch die Altstadt und entlang der Lahn. Sie dauert rund eine Stunde. Die Teilnahme kostet drei Euro.

Am Sonntag, 8. September, geht es auf die Spur der Industriedenkmäler. Diese Themenführung dauert rund eine Stunde. Die Teilnahme kostet drei Euro. Treffpunkt ist am Marktplatz.

Gewinnspiel

2 X 2 Freikarten für Rock am Bach in Drommershausen

www.oberlahn.de und die Kirmesgesellschaft Drommershausen verlosen 2 X 2 Freikarten für Rock am Bach, am Freitag, 30.08.2019 20:00 Uhr.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Montag, 26.08.2019.

Die Gewinner werden am Dienstag, den 27.08.2019 informiert und können Ihre Eintrittskarten an der Kasse abholen.

Mehrwert-Partner

Lahntours-Aktivreisen GmbH
Geschäftsführerin Brigitte Brandenburger

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10 % Rabatt auf „Kanuverleih auf der Lahn“ (nicht bei Sondertarifen) sowie 10 % Rabatt auf „Übernachtungen auf unseren Zelt- und Campingplätzen“ (nicht bei Sondertarifen).

Veranstaltung

REALITÄT IST HEILBAR
| So, 30.6.2019 bis So, 22.9.2019 0:00 Uhr

Ausstellung  Thomas Kleemann / Realität ist heilbar

Ausstellungsdauer 30.06.-22.09.2019

Rosenhang Museum, Weilburg 30.06. - 22.09.2019

Ausstellungseröffnung 30. Juni 2019, 14 Uhr

Thomas Kleemann:
Gebürtiger Schleswig-Holsteiner, studierte ab 1975 an der Universität der Künste in Berlin Malerei bei Johannes Geccelli und Kunstpädagogik. Nach Ernennung zum Meisterschüler 1981 sowie dem 1. u. 2. Staatsexamen folgten Stipendien wie das Casa Baldi Stipendium der schleswig-holsteinischen Landesregierung in Olevano Romano, Italien oder das Karl-Hofer-Stipendium, Berlin. Seit 1985 ist Kleemann freischaffend. Er lebt und arbeitet in Berlin und Melz/Müritz.

In fast 100 Ausstellungen wurden Kleemanns Werke in Museen, Kunstvereinen, Galerien und auf Messen gezeigt.  

Arbeiten befinden sich in  öffentlichen, Firmen- und privaten Sammlungen im In- und Ausland. Thomas Kleemann zeigt in seiner Malerei, die originäre malerische Fähigkeit, abstrakte Bildgefüge im Malprozess zu imaginiertem Realen zu verdichten. Diese Transformation lässt  pastose, reliefartige Werke entstehen, die der Wirklichkeit Referenz erweisen, ohne dabei ihr ureigenes Bildsein zu verlieren. 

Das Erste, was beim Betrachten von Kleemanns großformatigen Werken ins Auge fällt, ist ein breiter, schraffurhafter Pinselstrich, bestehend aus satter weißer Binderfarbmasse und überkront mit Siliziumcarbid. Strukturen, Kerbungen, Reliefs mit allen Schattierungen der Weißgrau-Skala lassen vermuten, erkennen, verwerfen, wandeln und neu erkennen. Kurzum Kleemann ist ein Malerarchitekt, der eine dreidimensionale Räumlichkeit in der Fläche des Bildträgers zu schaffen vermag.