11.07.2018

Heißluftballonwettbewerb mit 22 Piloten

"Weilburg"-Ballon erreicht 2. Platz

Bildquelle: Ballonsport-Club Nümbrecht

Schaute man vor 15 Jahren abends bei schönem Wetter nach oben, konnte man sie nahezu immer ausmachen: bunte Heißluftballone zierten den Himmel. Um diese schöne Tradition wieder ein bisschen aufleben zu lassen, kam der Ballonsport-Club Nümbrecht, kurz BSC, im März diesen Jahres auf die Idee, einen Heißluftballonwettbewerb auszurichten.

22 Piloten aus ganz Deutschland
Die angesprochenen Piloten zeigten sofort großes Interesse und so richtete der BSC Nümbrecht am Wochenende vom 22.06. bis 24.06.2018 einen Ranglistenwettbewerb aus, bei dem unter den 22 Piloten aus ganz Deutschland der NRW-Landesmeister und der oberbergische Kreismeister ermittelt wurde. Die erste Fahrt am Freitag Abend (Ballonfahrer legen Wert darauf, dass sie nicht fliegen sondern fahren) musste leider ausfallen. Zu starker Wind ließ keine sichere Fahrt zu.

Bildquelle: Ballonsport-Club Nümbrecht

Piloten mussten drei verschiedene Aufgaben lösen
Doch bereits der nächste Morgen machte eine Fahrt mit drei Aufgaben möglich. Und auch die Abendfahrt am Samstag sowie die Morgenfahrt am Sonntag waren wider erwarten problemlos mit jeweils drei weiteren Aufgaben durchführbar. Die Piloten mussten während einer Fahrt also drei verschiedene Aufgaben lösen, wie zum Beispiel kilometerweit entfernte Zielkreuze anzusteuern. Die besten Piloten des hochkarätig besetzten Teilnehmerfeldes konnten ihre Marker, die aus kleinen Sandsäckchen mit einer langen Stofffahne bestehen, im cm-Abstand zum Zielkreuz absetzen.

"Weilburg"-Ballon erreicht 2. Platz in der Kreismeisterschaft
Nach drei Fahrten und insgesamt neun Aufgaben konnte sich Markus Pieper aus Wiehl den Gesamtsieg des Ranglistenwettbewerbes sichern und wurde zudem noch Landes- sowie Kreismeister. Den zweiten und dritten Platz des Ranglistenwettbewerbes holten sich Thomas Siebel aus Freudenberg und Benni Eimers aus Düsseldorf. Der zweite und dritte Platz der Kreismeisterschaft ging an Marcus Strauf vom BSC Nümbrecht mit dem Ballon der Stadt Weilburg und an Mirco Fridrici von den Ballonsportfreunden Oberberg. Der BSC Nümbrecht freut sich als Ausrichter vor allem darüber, dass es beide teilnehmenden Piloten (Marcus Strauf aus Waldbröl und Stefan Pack aus Nümbrecht) unter die ersten 10 geschafft haben.

Bildquelle: Ballonsport-Club Nümbrecht

Impuls für weitere Wettbewerbe
Einen besonderen Dank richtet der BSC Nümbrecht an den DAEC Landesverband NRW, den DFSV, die Aggerenergie, die Warsteiner Brauerei, die Stadt Weilburg, die Gemeinde Nümbrecht, die Versicherungsvermittlung Wulff aus Warstein, an Kfz Henn aus Oberwiehl und an Copytex aus Wiehl Bomig, ohne deren Unterstützung ein solcher Wettbewerb undenkbar gewesen wäre. Der BSC Nümbrecht hofft, mit diesem Wettbewerb einen Impuls gegeben zu haben, der auch andere Ballonvereine ermutigt, in den nächsten Jahren einen ähnlichen Wettbewerb zu organisieren. Bei der Umsetzung eines solchen Vorhabens ist der BSC Nümbrecht gerne bereit, mit seinen hier gewonnenen Erfahrungen beratend zur Seite zu stehen.

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie unter www.bscnuembrecht.de.


Quelle: Ballonsport-Club Nümbrecht (td)


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Wohnambiente Runkel - Herr Wolfgang Quaschinski
Antiquitäten

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 5 % Nachlass auf das gesamte Sortiment.

Veranstaltung

Deutschlands schönste Oldiefete
Wettenberg | Freitag, 27.07.2018 0:00

29. Festival Golden Oldies „Musik & Motoren der 50er/70er Jahre“
Vom 27. bis 29. Juli 2018 im hessischen Wettenberg

Zum 29. Mal lädt das hessische Wettenberg zu „Deutschlands schönster
Oldiefete“ ein.
Die Nummer 1 der Oldiefestivals, Vorreiter und Vorbild vieler Oldtimerveranstaltungen : Neun Bühnen, über 50 Livebands und über 1.000 Oldtimerfahrzeuge lassen dieses Festival zu einer Zeitreise in die Vergangenheit werden. Rund 70.000 Besucher aus vielen Teilen Europas erleben das jährliche

Festival unter der Burg Gleiberg.
Zeitreise in die 50er , 60er und 70er Jahre. Die junge Generation entdeckt derzeit das Festival Golden Oldies. Oldtimerfahrzeuge werden zur neuen Leidenschaft und die Musik des Festivals lassen die Gefühle einer längst vergangenen Zeitepoche wieder aufleben. Das Festival hat es in 28 Jahren seines Bestehens erreicht, dass aus der Verbindung von "Musik & Motoren" die Emotionen der Besucher und Teilnehmer gleichermaßen angesprochen werden.

Die Mädchen tragen Petticoats, die Jungs wollen wieder sein wie James Dean.
Aber auch Flower-Power Mode wird verstärkt zu sehen sein! Vom 27. bis 29. Juli 2018 lautet das Motto „Musik, Motoren der 50er bis 70er Jahre“. Man reiste in der so genannten „Wirtschaftswunderzeit“ nach Italien und tanzte Boogie-Woogie und Rock 'n' Roll. Bands schossen wie „Pilze“ aus den Beatkellern. Von der Vespa bis zur Isabella rollte die Reisewelle gen Süden!

Das Festival im Wettenberger Ortsteil Krofdorf spiegelt diese Epoche wider und zeigt alles, was die aktuelle Oldtimerscene zu bieten hat.
Was vor 28 Jahren begann, ist inzwischen wohl die größte Oldtimer-
Veranstaltung in Deutschland, die den Bogen der Wirtschaftswunderzeit so weit spannt. An den drei Festivaltagen ist die Gemeinde für den Durchgangsverkehr gesperrt und der Besucher taucht ein in das Wirtschaftwunder-Deutschland der 5oer, 60er und 70er Jahre. Das Festival begeistert jedes Jahr mehr Gäste aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Die Wettenberger Kultveranstaltung ist inzwischen Vorlage für viele kleinere Kopien in Deutschland.

3 Tage – 9 Bühnen – über 50 Livebands mit Musiker 50er und 60er Jahre
und mit dabei „Groovin’ 70/80th
Hier trifft sich die „Bundesliga der Oldiemusik“! Aus hunderten von Bewerbungen wurden auch für 2018 wieder über 50 Bands ausgewählt, die den Festivalgästen insgesamt 170 Stunden Musikprogramm abliefern. Rock’n’Roll und Beat sind ebenso zu hören, wie Rockabilly, Glamrock und Blues. Dazu flanieren Tagen Walking-Bands am Nahrungsberg. Abgerundet wird das Festival mit dem Motto „Groovin’ 70/80th , das an allen drei Tagen an einer eigenen Bühne gefeiert wird.

Aktionen, Ausstellungen und Wettbewerbe
Zahlreiche Aktionen, Ausstellungen und Wettbewerbe runden das Festival ab. Über 100 Aussteller präsentieren auf dem 50er-Markt Originalware der so genannten „Wirtschafts- wunderzeit“. Ob Nierentisch, Tulpenlampe,
Cocktailsessel für die stilechte Einrichtung oder Vinylschallplatten, Modezeitschriften für den Sammler ist dieser große deutsche Nostalgiemarkt ein Bermuda-Dreieck, das den Besucher für Stunden verschlingen kann!

„Miss Petticoat“
Eine Jury aus Modemachern, Fotografen und Tanzlehrern wählt am Sonntag, dem 29. Juli 2018 zum 25. (!) Mal die deutsche „Miss Petticoat“. Ein begehrter Titel, der mit einem hochwertigen Preis dotiert wird.

Über 1.000 Chromjuwelen bevölkern die Straßen
Der unverwechselbare Klang alter Motoren – Sehnsucht nach dem automobilen Glanz vergangener Tage, Fahrzeuge mit Kult-Charakter vor dem traumhaften Panorama der Burg Gleiberg, Lifestyle und Luxus der 50er, 60er und 70er Jahre. Das und noch viel mehr ist die Welt des 28. Festival Golden Oldies. Die Festivalbesucher wandeln auf den Strassen der Erinnerung und der Sehnsucht nach vergangenen, unvergesslichen Zeiten! Die Besitzer von Oldtimern sind herzlich eingeladen, mit Ihren kostbaren Chromjuwelen beim 29. Festival dabei zu sein!

Wer ein Fahrzeug bis Baujahr 1979 besitzt, kann sich kostenlos
zur Ausstellung anmelden.
Am Samstag, 28. Juli und Sonntag, den 29. Juli 2018 findet der automobile Höhepunkt statt: Die große Ausstellung der Klassikfahrzeuge. Zu diesem Marken ungebunden Treffen sind private Fahrzeugbesitzer und Oldtimerclubs herzlich eingeladen. Am Samstag, 28. Juli 2018 besteht die Möglichkeit, ab Vormittag seinen Oldtimer zum Verkauf  anzubieten.

Auch in diesem Jahr wird am Sonntag der “Golden Oldies Pokal” an
die interessantesten Oldtimer vergeben
Es bleibt dabei: 15 Euro pro Tag für das Programm Festival Golden Oldies.
Genau so wie die Jahre zuvor. Das Tagesticket für Programm auf Neun
(Bühnen) und viele Aktionen mehr bleibt also gleich. Und auch Kinder bis 14 haben weiterhin freien Zugang. Was sich ändert? Durch die immensen
Kostensteigerungen bei GEMA und Sicherheit wird der All-Event-Eintritt pro Tag um 1,66 Euro erhöht. Für mehrere Tage kostet der Eintritt 20 Euro.

Idee, Konzeption und künstlerische Leitung liegt auch in diesem Jahr wieder bei Corinna Bonnekamp, Kulturconsult aus Wettenberg. Unterstützt wird das Festival von der LICHER BRAUEREI und der Sparkasse Wetzlar .
Mehr: www.golden-oldies.de

Klicken Sie hier und gewinnen Sie auf www.oberlahn.de 5X2 Eintrittkarten!

Bildergalerie

Braunfelser Open-Air-Kino (Bilder:Heike&Gert)
19.07.2018 | 95 Fotos

Gewinnspiel

1 X 2 Freikarten für Astrid North

www.oberlahn.de und LindenCult verlosen 1X2 Freikarten für "Astrid North" am 08.09.2018 um 20:00 Uhr im Lindenhof, Weilburg-Hasselbach.

 

 

 

Der Gewinner wird per E-Mail am Donnerstag, den 30.08.2018 benachrichtigt. 

 


Wie es geht?

Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 29.08.2018

Mehrwert-Veranstaltung

KAMMERENSEMBLE CLASSIC DER DEUTSCHEN OPER BERLIN
Evangelische Kirche Runkel | Samstag, 18.08.2018 17:00

Kunden der Kreissparkasse Weilburg können gegen Abgabe des Gutscheines auf dem Kontoauszug einen Rabatt von 4 Euro auf eine Eintrittskarte im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhalten.