24.05.2019

iago Streubel, Frederik Bareuter und Eric Dreier vom TuS Löhnberg

3 Podestplätze beim 6. Löhnberg-Open 2019

Foto: Gemeinde Löhnberg

Mit 52 Schachspielern war das „6. Löhnberg-Open“ wieder ein voller Erfolg. Nach dem letztjährigen Teilnehmerrekord von 65 Aktiven, zeigten dieses Mal wieder Schachspieler aus dem ganzen Kreis ihr Können am Schachbrett. „Das Löhnberg-Open ist echt das größte und schönste Schachturnier in der Region“, so die Meinung aller Teilnehmer.

Schach auf hohem Niveau
In vier Altersklassen von den unter Achtjährigen bis hin zu den „Jedermännern“ zeigten die Aktiven im Löhnberger Mehrgenerationenhaus (MGH) Schach auf hohem Niveau und lieferten sich spannende Duelle in dem „königlichen Spiel“. In jeder Altersklasse wurden sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler, nach dem Schweizer System und den FIDE Regeln (alt), gespielt. Veranstalter war die Abteilung Allgemeinsport-Schach des TuS Löhnberg unter der Federführung von Marco Streubel und Torsten Erbe, mit Unterstützung von „Schoppe und Schach", sowie Schirmherr Bürgermeister Dr. Frank Schmidt.

Foto: Gemeinde Löhnberg

Pokale, Preise und Urkunden für die Sieger
Im Anschluss an das Turnier nahm Löhnbergs Bürgermeister Dr. Frank Schmidt, gemeinsam mit Turnierleiter Markus Beinrucker (SK Niederbrechen) und den Veranstaltern Marco Streubel und Torsten Erbe, die Siegerehrung vor. Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse, sowie der beste Spieler der Gemeinde Löhnberg und die beste Teilnehmerin, sowie der jüngste und älteste Teilnehmer erhielten Pokale, Preise und Urkunden. Allen anderen Aktiven wurden Urkunden und Preise verliehen.

Wettkampfklasse U8:
Die Altersklasse der unter Achtjährigen gewann Joel Erlich vom SC Langendernbach deutlich mit 7 Siegen aus 7 Spielen. Auf Platz 2 landete Lennard Höhler vom SK Niederbrechen mit 5,5 Punkten knapp vor der jüngsten Teilnehmerin vom SC Langendernbach Amilia Erlich. Die Fünfjährige wurde auch noch bestes Mädchen und ging mit 3 Pokalen nach Hause. Beste Löhnbergerin wurde Johanna Theis auf Platz 8. Knapp dahinter landete auf Platz 9 Johanna Stuy und auf Platz 10 Erya Schlereth. Alle drei Mädchen sind von der Löhnberger Schach AG, die zurzeit von Paul Welker betreut wird. Auf Platz 12 landete der Löhnberger Aaron Dreier.

Wettkampfklasse U10:
In der Klasse der unter Zehnjährigen war Frederik Bareuter (TuS Löhnberg) mit 7 Punkten der Turniersieg nicht zu nehmen. Er wurde so natürlich auch bester Löhnberger. Platz 2 ging mit 6 Punkten an Erik Stab (SK Niederbrechen). Platz 3 sicherte sich der vereinslose Lukas Thöne mit 4 Punkten. Bestes Mädchen wurde Jasmin Levina vom SC Langendernbach. Die weiteren Kinder der Schach AG Löhnberg Leon Melumyan (Platz 7), Lennart Rohrmann (Platz 9) und Alvin Boodhoo (Platz 10) konnten gut mit den Vereinsspielern mithalten.

Wettkampfklasse U12:
Die unter Zwölfjährigen und die unter Vierzehnjährigen spielten in einer Gruppe, wurden jedoch getrennt gewertet. Sieger der Kategorie U 12 wurde Tiago Streubel vom TuS Löhnberg mit 5 Punkten vor dem Limburger Nikita Gibin (4 Punkte). Damit wurde Tiago auch bester Löhnberger und erhielt einen 2. Pokal. Auf Platz 3 landete Benjamin Peter vom SC Langendernbach. Bestes Mädchen wurde Magdalena Mirle vom TuS Löhnberg. Sie landete auf Platz 4.

Wettkampfklasse U14:
Unangefochtener Sieger der Klasse U 14 wurde mit 7 Siegen Nils Lehmann vom SV Lahn Limburg. Platz 2 sicherte sich Niklas Tisch vom SC Langendernbach. Platz 3 ging an Eric Dreier vom TuS Löhnberg, der auch bester Spieler der Gemeinde wurde.

Das größte Teilnehmerfeld war, nach 2018, erneut in der „Jedermann-Klasse“ zu finden.
Hier hatte der jüngste Teilnehmer Tim Lehmann vom SV Lahn Limburg mit 6,5 Punkten die Nase vorn. Auf Platz 2 landete Florin-Ioan Ungurean vom SK Wiesbaden vor Matthias Meffert vom SK Niederbrechen. Der beste Löhnberger Torsten Erbe erhielt einen Pokal und landete auf Platz 7. Knapp dahinter war Paul Welker auf Platz 8 und Thomas Dreier auf Platz 9. Hier startete auch der Löhnberger Newcomer Hans Overweg, der mit stolzen 88 Jahren auf Platz 12 landete und einen Sonderpreis für den ältesten Teilnehmer erhielt.

Einen passenderen Ort als das Mehrgenerationenhaus kann es für ein Schachturnier nicht geben, wenn die jüngsten und ältesten Teilnehmer 83 Jahre trennen.

Zahlreiche Zuschauer und Familienmitglieder fanden sich im MGH ein
Die Veranstaltung lockte jedoch nicht nur die Aktiven an, sondern auch zahlreiche Zuschauer und Familienmitglieder fanden sich im Mehrgenerationenhaus ein, um den Spielern „über die Schulter“ zu blicken. Das Team des Mehrgenerationenhauses, sowie die Eltern der Löhnberger Schachkinder, hatten für Kaffee und Kuchen gesorgt. Obwohl es den ganzen Tag regnete, wurde die Veranstaltung so ein rundum gelungenes Familienfest. Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Kuchenbäckerinnen und die Unterstützung des MGH Teams. Die Kinder konnten sich in den Spielpausen auch in der Löhnberger Bücherei ausruhen und in spannenden Büchern schmökern.

Dank an die Unterstützer
Die Veranstalter dankten nicht nur der Kreissparkasse Weilburg für ihre großzügige Unterstützung, sondern auch der Firma Selters Augusta Victoria, dem Rewe Markt „Mario Kramer“, dem Hotel „Zur Krone“, dem Restaurant „La Minze“ und dem Landgasthof „Bei Klein’s“.

Wir hoffen, auch im nächsten Jahr zum „7. Löhnberg-Open 2020“ wieder viele Schachspieler im MGH begrüßen zu können.

Quelle: Gemeinde Löhnberg


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

VHS - Weilburg
Kreisvolkshochschule Limburg - Weilburg

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) zahlen für Kreativ-Kurse auf Anfrage eine reduzierte Gebühr. Bei Kinderkursen ist bereits die ermäßigte Gebühr ausgewiesen.

Veranstaltung

8. Fête de la Musique zum Sommeranfang
Weilburg | Fr, 21.6.2019

Eine musikalische Reise vom Mittelalter bis zum Rock bietet die 8. „Fête de la Musique“ in Weilburg: Pünktlich zum Sommeranfang am Freitatg, den 21.06. veranstaltet die Kreismusikschule Oberlahn das Internationale Straßenmusikfest als einziger Standort in Hessen.

Musiker, Bands und Ensembles zur Mitwirkung eingeladen
Über 200 Musiker von jung bis alt, Laien oder Profis, Solisten, Chöre, Bands, Ensembles bringen den Innenhof der Kreis- und Stadtbücherei Marktplatz die Alte Rentkammer sowie Gassen und Plätze in der Altstadt zum Klingen. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Dr. Hanisch übernommen. Die Bewirtung übernimmt der Städtepartnerschaftsverein Weilburg. „Die Fête bietet wieder den Rahmen für spannende und abwechslungsreiche musikalische Erlebnisse und persönliche Begegnungen in der Weilburger Altstadt“, versprechen Martin Krähe (Kreismusikschule Oberlahn) und Axel Gebert, die für die Organisation verantwortlich zeichnen. Zusätzlich lädt spontane Straßenmusik auf Plätzen und Gassen der Weilburger Altstadt zum Verweilen, Mitsingen und Zuhören ein.

Bildergalerie

Tradition und Familie - 35 Jahre Eintracht-Fanclub Goldener Grund - Attila zu Gast
15.06.2019 | 22 Fotos

Gewinnspiel

Schlagerparty mit der Partyband Village - Gewinnspiel!

www.oberlahn.de und das Karneval-Komitee-Lahneburg e.V. verlosen 3 x 2 Eintrittskarten für die Schlagerparty mit der Partyband Village am Samstag, 06.07.2019 auf dem Löhnberger LILIENFEST.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 26.06.2019 .

Die Gewinner werden per E-Mail am Donnerstag, den 27.06.2019 benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

Comedy Park Weilburg
Weilburg, Hainallee | Sonntag, 11.8.2019 18:00 Uhr

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten in den Filialen der Kreissparkasse Weilburg Tickets mit 10% Rabatt und zahlen statt 39,90 Euro nur 35,- Euro. Für ganz Schnelle gibt es auch Premium-Tickets mit Rabatt. Kontingent begrenzt!