16.09.2020

Haus Loer erhält Fördermittel aus dem Soforthilfeprogramm Heimatmuseen

5.000 Euro für Elzer Heimatmuseum

Das Museum „Haus Loer“ in Elz erhält 25.000 Euro Fördermittel aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“. Das teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. Die Förderung soll für die Ausstellungsmodernisierung verwendet werden. Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“. Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“.

Gestaltungsplan kann verwirklicht werden
Außerordentlich erfreut zeigten sich Bastian Hoffmann und Josef Schmitt vom Elzer Geschichts- und Museumsverein darüber, dass sie vom Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch die Information über  das Soforthilfeprogramm für Heimatmuseen bekamen. "Wir danken an dieser Stelle ganz besonders unserem Abgeordneten Klaus-Peter Willsch für den Hinweis und die hilfreiche Unterstützung bei der Abwicklung des Antrages für das Programm“, so Schmitt. "Mit dem Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro ist der Verein in der glücklichen Lage, einen langgehegten Gestaltungsplan zu verwirklichen und das Gemeindemuseum Haus Loer mit neuen Glasvitrinen ausstatten zu können." Das Projekt „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ des Deutschen Verbandes für Archäologie e.V. (DVA) richtet sich in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V. (DMB) an regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen konnten Mittel beantragen, um Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen durchzuführen.

Der Elzer Geschichts- und Museumsverein besteht seit 1988 und hat zurzeit 330 Mitglieder. 
Der Verein wurde seinerzeit von den gemeindlichen Gremien und dem Gemeindevorstand mit dem Ziel ins Leben gerufen, Geschichte erlebbar zu machen und auch nachfolgenden Generationen Bewusstsein und Verständnis zum gelebten Miteinander zu vermitteln. Mit Stolz blickt der Geschichts- und Museumsverein auf über 35 Ausstellungen in dieser Zeit im Heimatmuseum „Haus Loer“ zurück. Angefangen von regionalen historischen Ausstellungen bis hin zu Ausstellungen mit internationalem Anspruch, wie zum Beispiel die Ausstellung "Apulische Vasen", die vom Hamburger Museum nach Elz und weiter nach Paris wanderte. „Seit vielen Jahren kenne ich die Verantwortlichen vor Ort persönlich und habe schon des Öfteren mit ihnen vertrauensvoll zusammenarbeiten dürfen. Durch die hervorragende Arbeit vor Ort ist der Museumsverein für die Region unverzichtbar geworden. Ich freue mich sehr, dass der Verein die im Mai beantragten 25.000 Euro nun auch gewährt bekommt“, sagt Willsch.

Quelle: Klaus-Peter Willsch MdB

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Anzeige

Mehrwert-Partner

Tabak-Lotto Schneider
Rebecca Schneider

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard einen „Coffee to go“ (0,2 L.) für 1,- Euro (anstatt 1,30 Euro).

Gewinnspiel

2 Kinderbücher zu verlosen

www.oberlahn.de und der heimische Autor und Lehrer an der Haupt- und Realschule in Mengerskirchen-Waldernbach Reiner Ringsdorf verlosen zwei seiner Kinderbücher über "Die kleine Eidechse im Bienengarten" und "Abenteuer der kleinen Eidechse im Bienengarten". Um Kindern die Angst vor Bienen zu nehmen und sie für diese Thematik zu sensibilisieren, entstand diese Fantasiegeschichte mit einem wirklichkeitsnahen Hintergrund.

Weiterhin für Sie da