25.11.2021

Gemeinsam in eine „schnelle“ Zukunft!

Alle zusammen für den Glasfaserausbau in Löhnberg

Foto: Gemeinde Löhnberg

Damit der Glasfaserausbau durch die Deutsche GigaNetz GmbH stattfinden kann, müssen sich mindestens 40% aller Anwohner/innen in der Großgemeinde Löhnberg für einen Vertrag bei dem Telekommunikationsunternehmen entscheiden. Ist dies geschafft, baut die Deutsche GigaNetz den Ort eigenwirtschaftlich aus – und die Großgemeinde Löhnberg rüstet sich mit einer zukunftssicheren Infrastruktur.

Bürgermeister Dr. Frank Schmidt ist sich sicher:
„Wir müssen alle in die Zukunft schauen und Glasfaser bis ins Haus legen. Mit der Deutschen GigaNetz haben wir uns, wie auch der Landkreis Limburg-Weilburg und viele andere Nachbarkommunen, für einen professionellen Partner entschieden.“

Ein wichtiger Meilenstein ist bereits geschafft.
Vereinsvorsitzende, Unternehmer und weitere, wichtige Entscheidungsträger aus der gesamten Großgemeinde konnten sich am Dienstag, den 16. November 2021, von den Vorteilen von Glasfaser überzeugen. Der Bürgermeister Dr. Frank Schmidt hatte dazu in die „Löhnberger Lilie“ eingeladen.

Viele Multiplikatoren der Gemeinde waren dieser Einladung gefolgt.
Ihnen wurde aufgezeigt, wie essenziell der Glasfaserausbau für die gesamte Großgemeinde Löhnberg und unseren Anschluss an die Zukunft ist. Außerdem wurde besprochen, wie der Ausbau konkret ablaufen wird, wenn sich die 40% der Anwohner/innen für den Glasfaserausbau durch die Deutsche GigaNetz entscheiden. Laura Tiefenthal, Programm-Managerin Region Mitte, Eileen Fabian, Projektleiterin Vertrieb und Herr Robert Joachim, Vertreter der zuständigen Vertriebsagentur DA Direktvertrieb, waren von der Deutschen GigaNetz vor Ort und stellten sowohl das Unternehmen als auch die Pläne zur Infrastruktur vor. Die teilnehmenden Gäste hatten außerdem die Möglichkeit, Fragen zu stellen, was auch viele der Anwesenden in Anspruch nahmen. „Wir leben und lieben die Kooperation, daher ist uns eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde, aber natürlich auch den Unternehmern, Vereinen und Privatpersonen äußerst wichtig“, so Laura Tiefenthal.

Weitere Fragen der Gäste geklärt 
Nach dem Vortrag und der Frage-Antwort-Runde konnten in persönlichen Gesprächen noch weitere Fragen der Gäste geklärt werden. Das gemeinsame Netzwerken aller Anwesenden stand dabei im Vordergrund, um dem gemeinsamen Ziel, das Erreichen der 40%-Quote und somit der Start des Glasfaserausbaus in der Großgemeinde Löhnberg, zu erreichen.

Bürgermeister Dr. Frank Schmidt stellte zusammenfassend fest:
„Es ist nicht die Frage ob, sondern wann wir den Glasfaserausbau in Löhnberg umsetzen werden. Sehr wahrscheinlich werden wir so eine Chance in den nächsten Jahren nicht mehr erhalten, falls die 40 % nicht erreicht werden sollten! Löhnberg möchte weiter wachsen und seine Attraktivität für Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen steigern und nicht wie ein gallisches Dorf, umringt von schnellem Glasfaser, abgeschottet sein!“

Digitaler Glasfaserauftakt für alle Bürger/innen am 25.11.2021 ab 18:30 Uhr
Alle Bürger/innen aus Löhnberg können sich am 25.11.2021 ab 18:30 Uhr über das Vorhaben der Deutschen GigaNetz informieren. Bei einer digitalen Informationsveranstaltung gibt es die Möglichkeit, sich das Angebot vorstellen zu lassen und Fragen zum Internetausbau zu stellen. Eine Anmeldung erfolgt über die Website: www.deutsche-giganetz.de/loehnberg

Telefon-Hotline der Deutschen Giganetz für Löhnberg: 040-5936300

Anlauf und Beratungsstelle in Löhnberg (ab 01. Dezember 2021):
Bürgerhaus Löhnberger Lilie
- kleiner Saal im 1. Stock -
Waldhäuser Straße 38, 35792 Löhnberg
mittwochs von 10:00 bis 15:00 Uhr
freitags von 12:00 bis 19:00 Uhr

 

Quelle: Gemeinde Löhnberg

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Carolin Köhler-Mohr
Bewegen - Relaxen - Erlernen für alle Generationen

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer Sparkassen-Card: Vorteil 1: 10 % Rabatt bei Buchung eines Entspannungstages. Vorteil 2: 5,00 € Rabatt bei Buchung eines PME-Wochen-Kurses.