02.04.2024

Beauftragter der Hessischen Landesregierung für Heimatvertriebene und Spätaussiedler

Andreas Hofmeister ernannt

Andreas Hofmeister

Mit großer Freude haben die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Limburg-Weilburg erfahren, dass der Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Andreas Hofmeister zum Beauftragten der Hessischen Landesregierung für Heimatvertriebene und Spätaussiedler berufen wurde.

Unermüdliche Arbeit für die Belange der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler
Die Berufung von Andreas Hofmeister durch das Landeskabinett unterstreicht sein herausragendes Engagement und seine unermüdliche Arbeit für die Belange der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler. Staatsminister Prof. Dr. Roman Poseck betonte in einer Pressemitteilung des Innenministeriums, dass Andreas Hofmeister aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seines Vorsitzes im Unterausschuss für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung die ideale Besetzung für diese wichtige Position ist. Sein tiefes Verständnis für die Herausforderungen und Bedürfnisse dieser Gruppen sowie sein außerordentliches Engagement machen ihn zu einem hervorragenden Vertreter ihrer Interessen.

Kulturelle und soziale Arbeit der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler fördern 
In seiner Rolle als Landesbeauftragter wird Andreas Hofmeister eine integrierende Funktion übernehmen, um die kulturelle und soziale Arbeit der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler zu fördern und ihre Anliegen angemessen zu vertreten. Dabei ist es von zentraler Bedeutung, den Zusammenhalt in unserem Land zu stärken und die vielfältigen Beiträge dieser Gruppen für Hessen sichtbar zu machen.

Andreas Hofmeister äußerte sich zu seiner neuen Aufgabe mit großer Vorfreude und Dankbarkeit:
„Hessen hat eine lange Tradition bei der Unterstützung sowie der wertschätzenden Begleitung von Heimatvertriebenen und Spätaussiedlern. Ich freue mich daher sehr auf die Aufgabe als Landesbeauftragter, um im engen Austausch mit Verbänden und Landsmannschaften, die Interessen von Heimatvertriebenen und Spätaussiedlern auch zukünftig in Hessen eng zu begleiten.“
Die CDU-Fraktion im Hessischen Landtag unterstreicht ebenfalls die Bedeutung dieser Ernennung und gratuliert Andreas Hofmeister herzlich zu seiner neuen Funktion. Ines Claus, die Vorsitzende der CDU-Fraktion, würdigt seine langjährige Arbeit und seine tiefe Verbundenheit mit den Anliegen der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler.

Andreas Hofmeister
Andreas Hofmeister ist 43 Jahre alt, verheiratet und stammt aus Bad Camberg im Landkreis Limburg-Weilburg. Als Diplom-Ingenieur (FH) für Verfahrenstechnik und langjähriges Mitglied des Hessischen Landtags bringt er umfassende Erfahrung und Kompetenz in seine neue Funktion ein. Seine Mitgliedschaft im Bund der Vertriebenen (BdV) sowie sein persönlicher Hintergrund mit sudetendeutschen Wurzeln geben ihm eine besondere Sensibilität für die Anliegen der Heimatvertriebenen und Spätaussiedler.

CDU-Kreisverband Limburg-Weilburg gratuliert
Der CDU-Kreisverband Limburg-Weilburg gratuliert Andreas Hofmeister herzlich zu seiner Ernennung und wünscht ihm für seine zukünftigen Aufgaben als Beauftragter der Hessischen Landesregierung für Heimatvertriebene und Spätaussiedler viel Erfolg und alles Gute.

Quelle: CDU-Kreisverband Limburg-Weilburg

Teilen


Mittagstisch (25.04.2024)

TOP Nachrichten

TOP Firmen für Sie

Veranstaltung

Szenische Lesung
Löhnberger Lilie | So, 28.4.2024 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Die Veröffentlichung der Investigativ-Journalisten des Medienhauses Correctiv über ein Treffen von AfD-Mitgliedern, Werte-Union und Unternehmern mit Rechtsextremen erschüttert.

Es bringt die Menschen auf die Straße, auch im Landkreis Limburg-Weilburg.
In Zusammenarbeit mit dem Berliner Ensembles ist aus dieser Recherche eine szenische Lesung entstanden, die die Amateurbühne theater am bach, Elz in Zusammenarbeit mit dem Theaterverein Mimen-Quell, Löhnberg, aufgegriffen hat, denn auch Theater ist politisch und Theater lädt zur Debatte ein.

Eine klare Kante gegen rechts zeigen
Gemeinsam möchten wir auf das Thema aufmerksam machen, eine klare Kante gegen rechts zeigen und uns für eine bunte Gesellschaft positionieren. Mit klarer Haltung und Stimme wollen wir radikalem, rechtsradikalem, menschenverachtendem und antidemokratischen Gedankengut entgegentreten.

Bildergalerie

20 Jahre Städtepartnerschaft Weilburg - Colmar Berg
21.04.2024 | 37 Fotos