07.12.2018

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration informiert

Asiatische Tigermücken in Hessen

Foto: Henrik Gerold Vogel / pixelio.de

Dieser Sommer hat uns die Auswirkungen des Klimawandels vor Augen geführt. Auch in Hessen beobachten wir Veränderungen. So wurden aufgrund der hohen und durchgängig heißen bis in den Herbst warmen Temperaturen, im Laufe der letzten Monate in Hessen, wie auch im gesamten Bundesgebiet, Insekten gefunden, die sonst eher in exotischen Gefilden heimisch sind. Auch im Stadtgebiet von Frankfurt sind vereinzelt exotische Stechmücken aufgetaucht.

Inzwischen wurde analysiert, dass es sich um Populationen der Asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus) handelt.
Expertenteams beobachten die Population vor Ort und setzen sich mit deren Entwicklung auseinander. Wichtig ist dabei die Frage, wie verhindert werden kann, dass sich diese Mücken weiter ansiedeln bzw. zu stark vermehren, denn diese Mücken können unter bestimmten Bedingungen Krankheiten auf Menschen übertragen. Um dies zu verhindern, hat das Hessische Gesundheitsministerium mit fachlicher Unterstützung des Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie das Vorkommen im Blick und wird die notwendigen Maßnahmen einleiten. Das Ministerium steht diesbezüglich im Austausch mit der Stadt Frankfurt.

Wichtig wird dabei auch die Mithilfe der Bevölkerung sein, denn die Mücken vermehren sich bevorzugt in kleinen Wasseransammlungen in Gärten und auf Balkonen, z. B. Untersetzern und Gießkannen, aber natürlich auch in Grünanlagen.  Derzeit ist wegen der niedrigen Temperaturen nicht von einem Risiko durch die Mücken auszugehen. Eine rechtzeitige, umfassende Information der Bevölkerung vor Beginn der wärmeren Saison ist mit Unterstützung nationaler Experten geplant.

Eine gesundheitliche Gefährdung ist derzeit nicht zu befürchten
Glücklicherweise sind die tropischen Erkrankungen, die von der Tigermücke übertragen werden können, bei uns bislang nicht aufgetreten, sodass eine gesundheitliche Gefährdung derzeit nicht zu befürchten ist.

Weiterführende Informationen (FAQ) zur Asiatischen Tigermücke finden Sie unter
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionsshykrankheiten/faq-asiatische-tigermuecke-hessen

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

City-Fahrschule
Klaus Graf

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard ein Startguthaben von 99 Euro.

Veranstaltung

3. Aumenauer Adventszauber
Aumenau - Lahnstrasse | Fr, 14.12.2018 17:00 Uhr bis 21:00

Das Weihnachten vor der Tür steht, dass merkt man daran, das in Aumenau gebastelt und dekoriert wird. Viele sind auf den Beinen und möchten auch den 3. Aumenauer Adventszauber zu einem besonderen Ereignis werden lassen. Das Programm des 3. Aumenauer Adventszaubers ist vielfältig und erfreut mit besonderen Angeboten. In 2018 findet erstmals die Wahl der Aumenauer Plätzchenkönigin statt!

Lassen Sie sich in Aumenau verzaubern
An den Ständen der aktiven Aumenauer gibt es neben gebastelten Weihnachtsartikeln, Holzspielzeug, Marmeladen und Gelee, natürlich auch Getränke wie Apfelpunsch aus heimischen Äpfeln, natürlich mit und ohne Alkohol, besonderen Winzerglühwein, Kinderpunsch und Schweizer Wein. Natürlich wird auch Gerstensaft gereicht. Lassen Sie sich in Aumenau verzaubern.

Bildergalerie

Weihnachtshaus in Merkenbach
07.12.2018 | 40 Fotos

Gewinnspiel

Peter Grün im Tommys

www.oberlahn.de und Tommys verlosen insgesamt 2 x 2 Freikarten für "Same procedure as every year" mit Peter Grün im Tommys am 28.12.2018.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 19.12.2018.

Die Gewinner werden am Donnerstag, 20.12.2018 per e-Mail benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

Eisbügeln auf der Eisbahn Weilmünster
Eisbahn Weilmünster | Samstag, 15.12.2018 17:15 Uhr

Kunden der Kreissparkasse Weilburg aus dem Regionalbereich Taunus und der Filiale Weinbach erhalten gegen Vorlage eines Gutscheins auf dem Kontoauszug ein Freigetränk am Stand des Wirtschaftsrings Weilmünster.