23.09.2022

Freitag, 23.09.2022, 13:50

Aus dem Polizeibericht

Kontrollmaßnahmen "Sicheres Limburg"+++Unfallflucht - Zeugen gesucht+++Radmuttern an Auto gelöst+++

Kontrollmaßnahmen "Sicheres Limburg"
Limburg, Stadtgebiet
Donnerstag, 22.09.2022, ab 16:00 Uhr
Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei in Limburg stadtweit Kontrollen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei durchgeführt. Hierbei wurden im Rahmen des Konzeptes "Sicheres Limburg" alle Bereiche der Stadt und insbesondere die Gegend rund um die "City-Arkaden" bestreift und Kontrollen durchgeführt. Zudem kontrollierte der Verkehrsdienst der Polizei die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den Straßen in der Stadt. 25 Menschen wurden einer genauen Personenkontrolle unterzogen. Vier davon wurden direkt festgenommen, da sie entweder mit Haftbefehl gesucht wurden oder mit illegalen Betäubungsmitteln gehandelt hatten. Sechs Strafanzeigen fertigte die Polizei, drei davon wegen des Handels mit Betäubungsmitteln. Ein Mann wurde ohne Führerschein, aber dafür mit Drogen im Blut am Steuer eines Autos erwischt. 27 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen schrieb die Polizei. Am schnellsten war ein Auto im Schiedetunnel, der mit 97 km/h anstelle der erlaubten 40 km/h unterwegs war. Den Fahrer erwartet nun ein Fahrverbot.

Unfallflucht - Zeugen gesucht
Limburg, Josef-Ludwig-Straße
Donnerstag, 22.09.2022, 11:55 Uhr 
Am Donnerstagmittag wurde in Limburg ein Auto bei einem Unfall mit einem Fahrrad beschädigt, der Radfahrer floh von der Unfallstelle. Ein 51-Jähriger befuhr mit einem Suzuki die Josef-Ludwig-Straße in Richtung Schiede. Unmittelbar vor der Einmündung zur Schiede hielt er sein Auto an, da er einen Radfahrer auf einem weißen Herrenrad mit roter Schrift sah, der von rechts angefahren kam aber nicht auf den Verkehr achtete. Trotzdem fuhr der Radfahrer gegen den Suzuki und verursachte Sachschaden in Höhe von circa 1.500 EUR. Da er anschließend einfach weiterfahren wollte, ergriff der 51-Jährige das Fahrrad. Der Radfahrer riss sich aber los und floh mit seinem Zweirad. Er wurde als 20 bis 30 Jahre alt, untersetzt, mit braunem Teint und circa 175 cm groß beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke der Marke "Nike" und er hatte einen Rucksack dabei. Die Polizei bittet unter der Rufnummer 06431/9140-0 um Hinweise. 

Radmuttern an Auto gelöst
Limburg, Frankenstraße
Dienstag, 06.09.2022, 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Bereits am Dienstag, den 06.09.2022 wurden Radmuttern an einem geparkten Auto in Limburg gelöst. Ein 48-Jähriger hatte einen grauen Ford Mondeo im Bereich der Frankenstraße/ Konrad-Kurzbold-Straße abgestellt. Als er abends zu dem Fahrzeug zurückkehrte und losfuhr, stellte er ein seltsames Fahrverhalten und laute Geräusche fest. Beim näheren Nachsehen entdeckte er, dass Unbekannte die Radmuttern an den Reifen des Autos gelöst hatten und es nicht mehr lange bis zu einem Unfall gedauert hätte. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fragt nun, ob jemandem aufgefallen ist, wie an den Reifen des Ford geschraubt wurde. Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0.

Quelle: Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Hofener Mühle

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 4 Euro auf den Verzehr von Speisen & Getränken, wenn der Gesamtpreis mindestens 8 Euro beträgt, pro vorgelegte SparkassenCard.