13.02.2020

Zwischen Weilburg und Grävenwiesbach und Höhe Dietenhausen

B456: wegen Straßenglätte kracht es gleich zwei Mal

Am Donnerstagvormittag (13.02.2020) wurden der Polizei gleich zwei Unfälle im Bereich Bundesstraße 456 gemeldet. Gegen 07.15 Uhr war eine 60 Jahre alte Frau mit ihrem Ford Focus auf der Bundesstraße zwischen Weilburg und Grävenwiesbach unterwegs, als die Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste.

Glatte Straße löst Kettenreaktion aus
Augenscheinlich aufgrund von Straßenglätte geriet der Pkw ins Rutschen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der 56 Jahre alte Fahrer eines hinter dem Ford fahrenden VW konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rutschte in die linke Fahrzeugseite des Ford. Glücklicherweise bleiben beide Fahrer unverletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt.

Zweiter Unfall: Fahrerin verliert die Kontrolle und überschlägt sich
Zu einem weiteren Unfall kam es gegen 08.00 Uhr in Höhe der Abfahrt Dietenhausen. Die 31 Jahre alte Fahrerin eines Citroen war mit ihrem Pkw in Fahrtrichtung Weilburg unterwegs, als sie augenscheinlich aufgrund der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw verlor. Der Pkw kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich, bevor das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die 31-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Spectral-Werbung
Paul Wolf

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten ein Performance Sport-Trikot + Short für 19,60 Euro. Name auf Vorderseite kostenlos. (Bei Werbeanbringung “SPECTRAL-WERBUNG” auf der Rückseite 14,60 Euro inkl. MwSt. und Nebenkosten.) Sonderpreis bei Bestellung eines kompletten Trikotsatzes.

Veranstaltung

Der Altkönig im Winter
Ehrenmal Falkenstein, Ecke Reichenbachweg/Feldbergstraße, Königstein-Falkenstein | Sa, 29.2.2020 ab 14:15 Uhr

Als krönenden Abschluss im Februar können Wanderer den dritthöchsten der Taunusberge, den Altkönig, im Winter erleben. Seine imposante Erscheinung, seine Geschichte und seine Lage inmitten eines Naturschutzgebietes machen ihn zur interessantesten Erhebung des Taunus.
Raue Ursprünglichkeit, die vielfältige Natur und die abwechslungsreichen Wege auf das Gipfelplateau – das nur zu Fuß erreichbar ist – lassen die Wanderung dorthin zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Der geschichtsträchtige Berg wurde bereits 500 v. Chr. von den Kelten besiedelt.
Los geht es am Samstag, 29. Februar, um 14.15 Uhr am Ehrenmal Falkenstein, Ecke Reichenbachweg/Feldbergstraße, Königstein-Falkenstein. Die Wanderung dauert etwa vier Stunden, absolviert einige Höhenmeter und ist kostenlos.

Weitere Informationen
zum Naturpark unter der Rufnummer 06171/979070, oder unter www.naturpark-taunus.de.

Bildergalerie

Umzug Gaudernbach (Fotos: Stefan v. Bargen)
23.02.2020 | 344 Fotos

Gewinnspiel

3 X 2 Freikarten für Figurentheater "YAKARI- Der kleine Indianerjunge"

www.oberlahn.de und das Karfunkel-Figurentheater, verlosen 3 X 2 Freikarten für das Figurentheater "YAKARI- Der kleine Indianerjunge" in dem Bürgerhaus Schloss Mengerskirchen in Mengerskirchen Dienstag, den 24.03.2020 um 16:00 Uhr.

Mehrwert-Veranstaltung

Michael Krebs - Solo
LindenCult in Weilburg-Hasselbach | Samstag, 29.8.2020 20:00 Uhr

Kunden der KSK Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 2 Euro bei Veranstaltungen im Lindenhof mit Eintrittspreis.