04.12.2019

LBS - Infodienst Bauen und Finanzieren

Bausparen – ein moderner Klassiker hat 90. Geburtstag

Foto: LBS

Vor rund 90 Jahren wurde das Bausparsystem in Deutschland eingeführt. Seitdem hat das Prinzip des kollektiven Sparens für Wohneigentum Millionen Bürger dabei unterstützt, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Damit leistet Bausparen einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag durch die Schaffung von Wohnraum, Förderung der Eigentumsbildung und der privaten Altersvorsorge.


Mehr als 13 Millionen Wohnungen mitfinanziert
In den 1920er Jahren stand Deutschland vor einer enormen gesellschaftlichen Herausforderung. Kurz nach dem ersten Weltkrieg herrschte Wohnungsnot und viele Menschen verloren aufgrund der Inflation ihr Erspartes. „Das Bausparsystem bot damals eine ideale Lösung, um den hohen Bedarf an Finanzierungsmitteln für Eigenheime zu decken und das knappe Gut Wohnraum zu schaffen“, sagt Sven Schüler von der LBS. Allein seit der Währungsreform 1948 haben die Bausparkassen insgesamt über eine Billion Euro an Bausparmitteln zugeteilt und mehr als 13 Millionen Wohnungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern mitfinanziert.

Bausparen weiterhin beliebt
Auch 90 Jahre später ist und bleibt das Prinzip des kollektiven Sparens ein bewährtes und beliebtes Mittel, um einer breiten Bevölkerungsschicht den Weg in die eigenen vier Wände zu ebnen. Die Nachfrage nach Wohneigentum und -bauland ist ungebrochen. Dennoch stagniert die Wohneigentumsquote in Deutschland. Neben dem vielerorts knappen Angebot ist ein Grund dafür gerade bei jüngeren Haushalten das fehlende Eigenkapital. „Für eine solide Finanzierung sollten etwa 20 Prozent der Finanzierungssumme plus die Erwerbsnebenkosten aus Eigenmitteln bestritten werden. Das macht heute – je nach Standort und Immobilie – mindestens 25.000 Euro und häufig auch über 100.000 Euro aus. Wer dafür frühzeitig auf einem Bausparvertrag anspart, der hat das nötige Geld, wenn er es braucht“, erläutert Schüler.

Eine der wichtigsten Säulen bei der Immobilienfinanzierung
Die Grundidee des Bausparens, zunächst systematisch Eigenkapital aufzubauen und anschließend ein günstiges Bauspardarlehen zu bereits bei Vertragsabschluss festgelegten Konditionen zu erhalten, bleibt nach wie vor eine der wichtigsten Säulen bei der Immobilienfinanzierung. „Gerade heute in Zeiten historisch niedriger Zinsen ist dieser Kernnutzen ein großer Vorteil“, so Schüler.

78 Prozent…
… der Deutschen sind laut dem Kantar TNS Trendindikator 2019 der Ansicht, dass ein eigenes Zuhause eine sichere Altersvorsorge bietet. Auch Mieter sind zu 67 Prozent von dieser Aussage überzeugt – der Wert für Immobilieneigentümer liegt aktuell bei 88 Prozent. Die Einschätzung der Immobilie als beste Geldanlage hat sich mit 72 Prozent ebenso positiv entwickelt. 2009 waren nur 66 Prozent der Befragten davon überzeugt.

Gute Gründe fürs Eigenheim:
Für die eigene Immobilie gibt es viele gute Gründe: Mietfreies Wohnen im Alter, Freiraum für die Gestaltung ganz nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen.

Mietersparnis
Wer in der eigenen Immobilie lebt, ist unabhängig und muss sich nicht um Mieterhöhungen oder gar eine Kündigung sorgen. Anstatt Miete zu zahlen, sparen Eigentümer in ihren eigenen Geldbeutel. Im Laufe der Zeit haben sie neben der eigenen Immobilie auch deutlich mehr Barvermögen als Mieter – laut Statistischem Bundesamt verfügen sie bis zum 60. Lebensjahr über fast sechsmal so viel wie Mieter mit vergleichbarem Einkommen. Ein wesentlicher Grund: Die langfristige Immobilienfinanzierung erzieht zu einem disziplinierten Sparverhalten.

Solide Investition
Die extrem niedrigen Zinsen bieten derzeit vielen Menschen die Chance, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Eine Immobilie ist eine Investition, die sich lohnt. Der Eigentümer kann die Vorteile seiner eigenen vier Wände bereits ab dem Tag des Einzugs genießen und sie später sogar vererben – das ist gelebte Generationenvorsorge.

Hohe Wohnqualität in jeder Lebensphase
Ein Eigenheim bietet in der Regel mehr Platz als eine Mietwohnung und ermöglicht darüber hinaus eine freie und individuelle Gestaltung der Wohnräume. Das ist eine Chance für Immobilienbesitzer aller Generationen: Die Küche wird zum Familienplatz, das Kinderzimmer irgendwann zum Hobbyraum und ältere Menschen sichern sich beispielsweise durch barrierearme Umbauten ihre Selbstständigkeit. Diese Veränderungen lassen sich, so wie alle wohnwirtschaftlichen Maßnahmen, mit einem Bausparvertrag finanzieren: Neue Fenster, ein modernes Bad oder eine Solaranlage auf dem heimischen Dach – vieles ist möglich.

Die passende Finanzierung finden
Damit der Sprung ins Eigenheim gelingt, muss das Vorhaben auf solidem Fundament stehen – einem ausgewogenen Mix aus Eigenkapital, Bausparvertrag und Bankdarlehen. Die passende Finanzierung für das zukünftige Zuhause können Interessierte mit dem LBS Baufinanzierungsrechner ganz bequem online berechnen. Unter www.lbs.de/rechner erfahren sie, welche Immobilienfinanzierung am besten zu den persönlichen Zielen und Möglichkeiten passt.

Wir beraten Sie gerne!
Besprechen Sie Ihr Ergebnis in einem persönlichen Gespräch mit uns. Hier geht es zur Terminvereinbarung

Quelle: LBS

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Fußbodenstudio Knögel
Raumausstatter für Boden, Wände und Decken

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer roten SparkassenCard 5 % Rabatt auf alle Bodenbeläge sowie Tapeten und 7 % Rabatt auf gespannte Lackdecken. Weitere Vorteile als Kunde der Kreissparkasse Weilburg finden Sie auf www.ksk-weilburg-mehrwerte.de. Gerne steht Ihnen auch Ihr Kundenberater bei Fragen rund um die Mehrwerte zur Verfügung.

Veranstaltung

Weihnachtszauber II
ev. Kirche in Solms-Burgsolms | Mo, 16.12.2019 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Nach dem riesigen Erfolg in Braunfels, gastiert der MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein mit seinem Programm "Weihnachtszauber" in der evangelischen Kirche in Solms-Burgsolms. Das Programm, das sich auf traditionellen Weihnachtslieder von der neuen CD des Chores stützt, wird durch die Solisten Volker Anold, Christian Wahl, Daniel Hammer an den Trompeten, Olaf Dietz an der Orgel, Marie Sans am Klavier, Heike Heilmann, Sopran, bereichert. Der MGV Nassovia-Frohsinn unter der Leitung von Daniel Sans, der nicht nur die musikalische Leitung des Abends hat, sondern auch mit Solos das Programm zum besonderen Erlebnis mit gestallten wird. So glänzt der Vortrag bei dem Lied "Weihnachtsgesang-Cantique pour Noel“ von den Solos von Heike Heilmann und Daniel Sans, gemeinsam mit den Sängern des MGV.
Bei freiem Eintritt freuen sich die Sänger auf eine Spende!
Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr

Bildergalerie

Feuerwehr | Veteranentreffen des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg (Bilder: KFV)
14.12.2019 | 46 Fotos

Gewinnspiel

Kino Weilmünster - Gewinnspiel

Das Pastori Lichtspiel(gast)haus Weilmünster verlost 3 x 2 Freikarten für einen Film Ihrer Wahl (Aufpreis bei 3D-Filmen).

Wie es geht?
Sie beantworten die Gewinnfrage, füllen das Formular aus und schicken es ab. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, den 18.12.2019.


Mehrwert-Veranstaltung

Weihnachten in der Krone
Hotel Zur Krone Restaurant, Löhnberg | Donnerstag, 26.12.2019 11:15 Uhr

 

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Sparkassenkunden erhalten bei Bezahlung mit der SparkassenCard im Restaurant eine hochwertige Dose „Steakgewürz“ (Verkaufspreis 3,50€) geschenkt.