21.09.2022

Digitalpolitiker:

Bundesverband zeichnet Landrat Köberle aus

Übergabe der Urkunde vor dem Kreishaus in Limburg mit Roman Skrodzki (Referent für Kommunalpolitik des BREKO), dem geehrten Landrat Michael Köberle und Breitbandkoordinator Martin Rudersdorf (von links). Foto: Landkreis Limburg-Weilburg

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) hat im Rahmen der Kampagne „Fiber for Future“ Landrat Michael Köberle als Digitalpolitiker ausgezeichnet. „Der Glasfaserausbau im Landkreis Limburg-Weilburg hat bundesweiten Vorbildcharakter.

Flächendeckender Ausbau des Breitbandnetzes
Bereits 2012 hat sich der Landkreis unter dem damaligen Landrat Manfred Michel mit einem flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes beschäftigt, seit 2014 wird aktiv ausgebaut“, sagte Roman Skrodzki, Referent für Kommunalpolitik des BREKO, der Michael Köberle die entsprechende Urkunde im Kreishaus in Limburg überreichte.

Glasfaser bis in die Gebäude
„Landrat Köberle zeichne ich für seine in die Zukunft gerichtete Digitalpolitik aus, denn nachdem im ersten Bauabschnitt des Breitbandausbaus nahezu sämtliche Haushalte versorgt und danach im zweiten Abschnitt alle Schulen des Landkreises Limburg-Weilburg mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet worden waren, werden nun bis Ende 2023 alle förderfähigen Gewerbe- und Industriegebiete im Landkreis mit Glasfaser bis in die Gebäude erschlossen“, erläuterte Roman Skrodzki.

Wettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt
Der BREKO repräsentiert den Großteil der deutschen Festnetzwettbewerber. Als führender Glasfaserverband mit über 430 Mitgliedsunternehmen setzt er sich für den Wettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Seine Mitglieder setzen auf die zukunftssichere Glasfaser und zeichnen aktuell für 80 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus von Glasfaseranschlüssen bis in die Gebäude und Wohnungen verantwortlich. Die mehr als 230 im Verband organisierten Telekommunikations-Netzbetreiber versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete mit Glasfaseranschlüssen.

Dank an Breitbandkoordinator Martin Rudersdorf
Landrat Michael Köberle sieht den erfolgreichen Glasfaserausbau im Landkreis Limburg-Weilburg in erster Linie als Teamleistung: „Dies alles war und ist nur mit tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zuverlässigen Unternehmen zu bewerkstelligen.“ Er bedankte sich insbesondere beim Breitbandkoordinator Martin Rudersdorf. Vor Ort war auch die Deutsche Giganetz mit Laura Tiefenthal und Piero Irrera, die bereits vom BREKO mit dem Zertifikat „Echte Glasfaser“ ausgezeichnet worden war und aktuell den dritten Bauabschnitt für den Landkreis Limburg-Weilburg umsetzt. „Der Landkreis Limburg-Weilburg und Landrat Köberle nehmen auch bei uns im Unternehmen einen Vorbildcharakter ein.

Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft
Die Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft ist mustergültig und erleichtert es uns als Unternehmen, den Glasfaserausbau zügig und zielgerichtet voranzutreiben. Glasfaser ist die Zukunft und es ist uns eine große Freude, ebenfalls unseren Beitrag zum flächendeckenden Glasfaserausbau im Landkreis Limburg-Weilburg zu leisten“, ergänzte Piero Irrera, Regionalleiter Mitte bei der Deutsche GigaNetz. 

Quelle: Landkreis Limburg-Weilburg (jk)

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Getränke Herzberg GmbH & Co. KG
Michael Herzberg

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 3% Rabatt auf den Getränkeeinkauf.