04.05.2021

Aus Gründen des Infektionsschutzes findet keine traditionelle Feier statt

Das MEDZENTRUM Weilburg hat Richtfestreife

Projektentwicklerin Ina Hampel von der IWG aus Gießen und Weilburgs Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch freuen sich über den planmäßig fertiggestellten Rohbau des MEDZENTRUM Weilburg. Foto: Andrea Ulrich

Beim Bau des Ärzte- und Gesundheitszentrums in Weilburg läuft alles nach Plan. Das MEDZENTRUM ist voll vermietet und wird Ende des Jahres bezugsfertig sein.

Für Mittwoch, 28. April, war das traditionelle Richtfest geplant – mit Richtkranz, Richtspruch und Reden der geladenen Gäste aus Politik und Wirtschaft. Doch angesichts der unsicheren Corona-Lage und insbesondere im Hinblick auf die gesetzlichen Regelungen zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr war an ein fröhliches Fest nicht zu denken. Ein Grund zur Freude ist das planmäßige Erreichen der Richtfestreife des MEDZENTRUM aber allemal. Und so trafen sich – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch und Ina Hampel, Geschäftsführerin des Projektentwicklungsunternehmens IWG auf der Baustelle, um sich vom reibungslosen Baufortschritt zu überzeugen. Die Freude über den eingehaltenen Zeitplan und die Vorfreude auf die Ende des Jahres erwartete Fertigstellung des Ärzte- und Gesundheitszentrums war beiden anzusehen.

Zukunftssichere Aufstellung der ambulanten medizinischen Versorgung
Für Bürgermeister Dr. Hanisch hat das MEDZENTRUM Weilburg einen hohen Stellenwert, weil es zur zukunftssicheren Aufstellung der ambulanten medizinischen Versorgung beiträgt. Und das nicht nur für die Stadt, sondern für die ganze Region. „Kompetente, breite, aber auch moderne ambulante Versorgung“, so der Bürgermeister, habe für die Kommune größte Bedeutung. Ina Hampel, Geschäftsführerin des Projektentwicklungsunternehmens IWG, wies darauf hin, dass das Haus bereits voll vermietet ist. „MEDZENTRUM ist ein Erfolgsmodell“, so die Projektentwicklerin aus Gießen.

Grußwort des Landrats
Michael Köberle, Landrat des Kreises Limburg-Weilburg, übermittelte das folgende Grußwort: „Ich freue mich sehr, dass der Bau des MEDZENTRUMS Weilburg in großen Schritten vorangeht. Das Ärztehaus ist ein weiterer, wichtiger Baustein für die ärztliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis Limburg-Weilburg. Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten und reibungslosen Baufortschritt und hoffe, dass wir zur Eröffnung alle gemeinsam vor Ort feiern können.“ Dieser Hoffnung des Landrats gab auch Ina Hampel Ausdruck. Mit der festlichen Eröffnungsfeier ist aber erst im kommenden Jahr zu rechnen. Denn erfahrungsgemäß dauert es bei medizinisch genutzten Räumlichkeiten mehrere Wochen von der Bezugsfertigkeit bis zur fertig eingerichteten und für Patienten geöffneten Praxis.

Die Mieter:

IM OBERGESCHOSS: FRAUENARZT UND AUGENARZT

  • In der Frauenarztpraxis Dr. Riepen finden Patientinnen das ganze Behandlungsspektrum der Frauenheilkunde vor. Ein Schwerpunkt ist die bildgebende Diagnostik; so bietet Dr. Riepen in seiner Praxis die Videokolposkopie an. Diese abklärende Untersuchung wird bei Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs empfohlen. Moderne Ultraschallgeräte für die Brustkrebsfrüherkennung und für die Schwangerenvorsorge gehören ebenso zum Repertoire.

  • Der Weilburger Augenarzt MUDr. Jozef Jež bietet mit seinem Team ein breites Spektrum von diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der modernen Augenheilkunde an. Zu den Besonderheiten gehört sowohl Diagnostik des grünen Stars, der Makuladegeneration und anderen Netzhauterkrankungen mittels OCT, als auch die Laserbehandlung des grünen Stars (SLT) und des Nachstars (YAG). Zudem wurden erfolgreich Lidstraffung und andere kosmetische Operationen etabliert. Darüber hinaus zählen zum Leistungsspektrum Führerscheingutachten und Blindgutachten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sehschule mit einer erfahrenen Orthoptistin, die sich auf die Diagnostik und Behandlung von Sehstörungen besonders bei Kindern spezialisiert.

IM ERDGESCHOSS: ZAHNARZT, BÄCKEREI, SANITÄTSHAUS UND PODOLOGIN

  • In der Zahnarztpraxis Andreas Brückel sind Patienten, die Zahnersatz benötigen, in besonders kompetenten Händen, denn Brückel ist nicht nur Zahnarzt, sondern auch gelernter Zahntechniker mit viel Erfahrung in beiden Berufen. Dank digitalem CEREC-System kann er seine Patienten in nur einer Sitzung mit hochwertigem Zahnersatz versorgen, der zugleich höchste Ansprüche an Ästhetik erfüllt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Implantologie. Auf diesem Gebiet kann Brückel auf mittlerweile 20 Jahre Erfahrung zurückblicken. Zum Leistungsspektrum zählen darüber hinaus die Kinderzahnheilkunde, Vorbeugung und Therapie bei Parodontitis, Kiefergelenk- und Schmerztherapie sowie Prophylaxe (auch mit Bleaching).
    Die Zahnarztpraxis Brückel braucht Verstärkung: Zahnärztinnen oder Zahnärzte, die eine Stelle als Assistent suchen, wenden sich bitte direkt an den Praxisinhaber.

  • SANITÄTSHAUS
    Das Sanitätshaus Bockhardt, das seine Weilburger Filiale ins MEDZENTRUM verlegen wird, bietet Rehamittel und Produkte für die Pflege zu Hause an. Bandagen, zum Beispiel bei Verletzungen, und Kompressionsstrümpfe, zum Beispiel bei Venenerkrankungen, gehören zum Schwerpunkt.

  • PODOLOGIE
    Die Podologin Rabyie Akarsu wird im MEDZENTRUM ihre erste Praxis eröffnen. Podologen unterliegen strengen gesetzlichen Auflagen. Wegen der anspruchsvollen und langen Ausbildung, aber auch wegen der hohen und daher kostspieligen Hygienevorschriften gibt es hierzulande viel zu wenig podologische Praxen. Viele Patienten mit Nagelproblemen oder chronischen Wunden müssen lange Wartezeiten für Termine und weite Wege in Kauf nehmen, um eine angemessene professionelle Behandlung zu bekommen.
    Im Erdgeschoss wird die Bäckerei Moos eine Filiale mit Café eröffnen.
    Darüber hinaus stehen noch zwei weitere Facharztpraxen als Mieter fest, die aus unterschiedlichen Gründen noch nicht öffentlich genannt werden können.

DAS HAUS
Auf dem knapp 4.400 Quadratmeter großen Grundstück an der Frankfurter Str. 69 entsteht ein zweigeschossiges Gebäudemit einer vermietbaren Fläche von 1.600 m². Das MEDZENTRUM Weilburg wird vom Unternehmen Weimer GmbH mit energieeffizienter Klima- und Stromgewinnungstechnik ausgestattet: Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Flachdach dient der Eigenstromerzeugung. In den Innenräumen funktioniert die Be- und Entlüftung mittels Wärmerückgewinnung. Fußbodenheizung und -kühlung über Wärmepumpen komplettieren das hochmoderne Gebäude. Vom Planungsbüro designplus stammt die Idee für den architektonischen Entwurf des Hauses. Das MEDZENTRUM Weilburg soll Patienten und Besuchern eine hohe Aufenthaltsqualität bieten. Inmitten des Baukörpers wird ein kleines Atrium, also eine Halle mit gläsernem Oberlicht, für eine helle und freundliche Atmosphäre sorgen. Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf 7,3 Millionen Euro. In dieser Summe nicht enthalten sind die Kosten für die Ausstattungen und Ausbauten der einzelnen Mieteinheiten. Partner bei der Finanzierung sind die beiden Sparkassen Gießen und Wetzlar.

Interessieren Sie sich für die Beteiligung an Ärtze- und Gesundheitszentren?
Aktuell etabliert MEDZENTRUM an mehreren Standorten neue Ärzte- und Gesundheitszentren. Für diejenigen, die an einem planbaren Vermögensaufbau interessiert sind, bietet MEDZENTRUM interessante Möglichkeiten der Beteiligung an den Ärzte- und Gesundheitszentren der neuen Generation. Interessenten wenden sich bitte per Mail an invest-info@medzentrum-deutschland.de. Weitere Informationen unter www.medicalrealestate.de.

HINTERGRUND
Initiator des Ärzte- und Gesundheitszentrums ist der Weilburger Arzt Dr. Thomas Riepen. Bauherrin ist die MEDZENTRUM Weilburg GmbH & Co. KG. Mit der Projektentwicklung wurde die IWG Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH beauftragt, die juristische Begleitung übernimmt die Kanzlei HFBP Rechtsanwälte und Notar. Das Unternehmen Weimer GmbH aus Lahnau ist der Generalunternehmer, die medbau Projektrealisierungsgesellschaft mbH steuert das Projekt. Der architektonische und gestalterische Entwurf stammt aus der Feder der designplus Planungsgesellschaft mbH.

Quelle: Aus Gründen des Infektionsschutzes findet keine traditionelle Feier statt

Teilen


TOP Nachrichten

Weiterhin für Sie da

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Residenz-Buchhandlung

Sparkassen-Kunden erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard ab einem Einkaufswert von 20,- Euro das Weilburg-Lesezeichen im Wert von 2,95 € kostenlos.