11.01.2019

Weilburg erinnert präsentiert:

Das Schutzengelhaus

Sjef van der Linden klammert sich an ein altes schönes Puppenhaus, das im Widerspruch steht zum brutalen Geschehen in den Räumen des "Schutzengelhauses", rechts Crisha Ohler Foto: Bas Marien, mini-art

„Weilburg erinnert“ in der Woche vor dem Holocaustgedenktag mit einem ungewöhnlichen Theaterstück an ein häufig verdrängtes dunkles Kapitel der deutschen Geschichte, die Kinder-Euthanasie, die Morde an mindestens 5000 körperlich und geistig behinderten oder sozial auffälligen Kindern und Jugendlichen.

Das Grauen der NS-Kinder-Euthanasie als Theaterstück
Auf Einladung des Vereins „Weilburg erinnert“ zeigt das Kinder- und Jugendtheater „mini-art“ aus Bedburg Hau „Das Schutzengelhaus“ in einer Abend- und zwei Vormittagsveranstaltungen im Musikpavillon des Gymnasiums Philippinum. Die mehrfach ausgezeichneten Schauspieler Crischa Ohler und Sjef van der Linden beeindruckten das Weilburger Publikum bereits vor einem Jahr in der Stadthalle mit „Ännes letzte Reise“, das die Deportation und Ermordung geistig behinderter und psychisch kranker Menschen thematisiert.

Der Titel „Schutzengelhaus“ erinnert an eine ursprünglich kirchliche Pflegeeinrichtung in Waldniel-Hostert in Nordrhein-Westfalen, die von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und zynisch als „Kinderfachabteilung“ bezeichnet, aber in eine Mordanstalt umgewandelt wurde, eine von über 30 deutschlandweit. Behinderte Kinder, die nach der NS-Ideologie von der „Rassenhygiene“ als „unwertes Leben“ galten, wurden durch Medikamente und Vernachlässigung gezielt umgebracht. Unter dem Deckmantel einer angeblichen „Krankenpflege“ begann 1939 die „Euthanasie“, geheime Tötungsaktionen, angeblich oder -kaum auszuhalten- tatsächlich auch auf Bitten von Eltern, die um den „Gnadentod“ für ihre beeinträchtigten Kinder baten.

„Das Schutzengelhaus“ eine „theatrale Collage“
Regisseur Rinus Knobel nennt „Das Schutzengelhaus“ eine „theatrale Collage“ aus Spielszenen, Puppen, Videoeinspielungen und auf Wände projizierten Zitaten. Aus der Perspektive von Kindern, Eltern und Ärzten wird erzählt, was beim Zuschauer zu einem bedrückenden Ganzen zusammenwächst, ihn gar den Hauch des Todes spüren lässt. Die Kinder hatten keinen Engel, der sie beschützt, „sie sind alle tot“, heißt es im Stück. Es zielt auf die Haltung jedes Einzelnen, im Kleinen, schon bei der Wortwahl die Würde des Mitmenschen zu achten.

Die erste Aufführung ist am Montag, dem 21.1.2019, um 19.30 Uhr.
Karten gibt es an der Abendkasse, Erwachsene zahlen 10, Schüler (ab 14) und Studenten 5 Euro. Die Schulveranstaltungen für Klassen ab Jahrgangsstufe 9 beginnen am Dienstag, dem 22.1.2019, um 9.15 Uhr und um 11.15 Uhr, Eintritt: 2 Euro. Eine Anmeldung von Schulklassen ist erforderlich und erfolgt bei dem Vorsitzenden des Veranstalters, „Weilburg erinnert“, Markus Huth, unter 06471 – 4299113. Die Theateraufführungen sind als förderwürdig anerkannt und werden vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ bezuschusst.

Quelle: Jürgen Weil


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

VHS - Weilburg
Kreisvolkshochschule Limburg - Weilburg

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) zahlen für Kreativ-Kurse auf Anfrage eine reduzierte Gebühr. Bei Kinderkursen ist bereits die ermäßigte Gebühr ausgewiesen.

Veranstaltung

Zauberabend
Hotel Zur Krone | Fr, 18.1.2019 18:00 Uhr

In einer ganz besonderen Atmosphäre wird Sie Ralf Weber heute in die Welt der Magie entführen.

Sie können dem Künstler hautnah, direkt an den Tischen, auf die Finger schauen.
Umrahmt von einem 3-gängigem Feinschmecker-Menü werden Sie einen unvergesslichen Abend erleben.

Freuen Sie sich darauf!

Preis / Erw.: 39,50 € (3-Gang-Menü und „Magie-Programm“)
Preis / Kind (bis 10 Jahre): 19,50 € (mit speziellem Kinderessen)

Nur Kartenvorverkauf!

Bildergalerie

Mallorcaparty in Merenberg Sporthalle
12.01.2019 | 326 Fotos

Gewinnspiel

Freikarten für die 2. Prunksitzung in Gaudernbach

www.oberlahn.de und der Narrenclub-Gaudernbach verlosen insgesamt 1 x 2 Freikarten für die 2. Prunksitzung in Gaudernbach am 02.02.2019 in Gaudernbach.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch der 30.01.2019

Die Gewinner werden ab Donnerstag den 31.01.2019 benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

BLVCK CUTZ
Musikpark Limburg | Samstag, 19.1.2019 22:00 Uhr

Vorteile für Sparkassenkunden
Vorteile für Sparkassenkunden Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten bei den Veranstaltungen des Musikparks gegen Vorlage ihrer SparkassenCard am Infobüro im Musikpark Limburg bis 0 Uhr entweder freien Eintritt oder 5,- Euro Guthaben auf Ihre Verzehrkarte.

(Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. )