16.04.2019

Ausstellung bis Mai im Mehrgenerationenhaus zu bewundern

Eröffnung der Ausstellung „Helden des Alltags – positive Lebensbejahung trotz Flucht“

Foto: Gemeinde Löhnberg

Ende März wurde in der Cafeteria des Mehrgenerationenhauses eine neue Ausstellung eröffnet. Marcel Unkelbach, von der Jugendhilfe der Hephata Diakonie, hatte bereits vor ca. 2 Jahren die Idee, Portraitaufnahmen der minderjährigen Flüchtlinge in ihren Einrichtungen zu machen. In der Zwischenzeit ist eine beachtliche Anzahl an Schwarz-Weiß-Fotografien entstanden. In Zusammenarbeit mit Thomas Zipp, dem Leiter des Mehrgenerationenhauses, konnte die Ausstellung im Löhnberger Mehrgenerationenhaus nun realisiert werden. Dafür haben die Jugendlichen ihre Ziele und Wünsche auf Papier gebracht – diese hängen unter den Bildern.

Bürgermeister Dr. Frank Schmidt eröffnet die Ausstellung
Zu der Eröffnung waren Bürgermeister Dr. Frank Schmidt, Thomas Zipp, Marcel Unkelbach (Teamleiter Hephata Diakonie), Silvia Dietrich (Hephata Diakonie), Daniela Schneider (Hephata Diakonie) und einige Jugendliche, deren Portraits Teil der Ausstellung sind, gekommen. Traditionell eröffnet Bürgermeister Dr. Frank Schmidt immer die Ausstellungen im MGH, so auch dieses Mal. Er begrüßte alle Anwesenden und freute sich, dass die Cafeteria wieder einmal tolle, neue Bilder präsentieren kann. Die Schwarz-Weiß-Fotografien seien auf das Wesentliche beschränkt, so dass die Gesichter und Meinungen klar ersichtlich seien. Vor allem die Wünsche und Sehnsüchte der Jugendlichen seien „ganz normale“, wie von allen anderen, die hier leben auch. Sie wünschen sich u. a. einen guten Job (wie Schreiner, Altenpfleger oder Erzieherin - nicht Influencer, YouTuber oder Superstar) und sie möchten alle ihre Familien wiedersehen.

In Löhnberg stehen die Türen für Hilfsbedürftige immer offen
Man könne sich kaum vorstellen, was diese jungen Menschen bereits alles durchgemacht hätten. Umso mehr freue sich Dr. Frank Schmidt, dass alle ihren Weg in Deutschland gehen. Die meisten sind seit ca. 3 - 3,5 Jahren in Deutschland. Viele haben bereits einen Schulabschluss gemacht und sind in Ausbildung. In Löhnberg stehen die Türen für Hilfsbedürftige immer offen, so war Löhnberg die 1. Gemeinde im Landkreis Limburg-Weilburg, die alle Flüchtlinge aufgenommen hat. Die Gemeinde hat dafür eigene Häuser gekauft, um alle Hilfsbedürftigen adäquat unterzubringen. Bürgermeister Dr. Frank Schmidt ist froh darüber, dass die Hephata Diakonie mit dem Löhnberger Mehrgenerationenhaus einen tollen Standort geschaffen hat, an dem jeder willkommen ist und eine Akzeptanz und ein Miteinander wichtig ist. Zum Abschluss bedankte er sich bei den Jugendlichen, die sich haben ablichten lassen und damit einen Einblick in ihr Leben gewähren.

"Helden des Alltags"
Herr Unkelbach, Teamleiter der Hephata Diakonie, hat die Fotos gemacht. Ursprünglich sollten diese die kahlen Flurwände in der Einrichtung verschönern. Dann kam ihm allerdings die Idee, die Bilder der Presse, und damit der Öffentlichkeit, zugänglich zu machen, da hier die eigentlichen „Helden des Alltags“ eingefangen wurden. Oft wird nur über die straffälligen Flüchtlinge berichtet, wobei diese nur einen Bruchteil ausmachen. Der Großteil geht seinen Weg und das sehr gut. Fast alle machen hier ihren Schulabschluss und bekommen einen Ausbildungsplatz, weil der Wille da ist. Diese positiven Lebenswege sollen hier dargestellt werden.

Ausstellung bis Mai im Mehrgenerationenhaus zu bewundern
Die Ausstellung läuft bis Mai und kann zu den bekannten Öffnungszeiten des Mehrgenerationenhauses besichtigt werden.

Quelle: Gemeinde Löhnberg


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Wohnambiente Runkel - Herr Wolfgang Quaschinski
Antiquitäten

 

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 5 % Nachlass auf das gesamte Sortiment.

Veranstaltung

Maifeier Mengerskirchen
Sportheim Mengerskirchen | Mi, 1.5.2019 11:00 Uhr bis 23:59

Am Maifeiertag bietet der SV Mengerskirch euch das erste mal die Möglichkeit zusammen mit uns Deutschlands "Tag der Arbeit" zu feiern.

Ab 11:00 Uhr geht es los und für Musik, Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Also lasst es euch nicht nehmen eine Wanderung nach Mengerskirchen zu planen und dort mit uns zu feiern !

Bildergalerie

Auftaktübung der Feuerwehr Oberbrechen - "TH-VU"
23.04.2019 | 49 Fotos

Gewinnspiel

3 X 5 Euro Getränkegutschein beim Stübchenkonzert in Kirschhofen zu gewinnen!

www.oberlahn.de und die Kegelstube Kirschhofen verlosen insgesamt 3 x 5 Euro Getränkegutscheine  für das Konzert "Stübchenkonzert #4" mit Friedel Geratsch LIVE- CBG Gerry der Koffer Ripper - das etwas andere Konzert im Bürgerhaus in Kirschhofen am Samstag den 18.5.2019 ab 19:00 Uhr.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 08.05.2019.
 
Die Gewinner werden ab Donnerstag 09.05.2019
von uns benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

3. Niedertiefenbacher Oktoberfest mit den "Lustigen Schilehrern" aus dem Stubaital
"Historisches Agritechnikum" Beselich - Niedertiefenbach | Samstag, 2.11.2019 20:30 Uhr

Sobald der Vorverkauf gestartet ist, erhalten Kunden der Kreissparkasse Weilburg Karten zum vergünstigten Vorverkaufspreis von 14 Euro in der Filiale der KSK Weilburg in Obertiefenbach.