03.01.2022

Bauunternehmung Albert Weil AG

10.000 Euro für den guten Zweck

v.l.n.r.: Stefan Hopmann, Klaus Rohletter und Stefan Jung-Diefenbach. Foto: Bauunternehmung Albert Weil AG

Die Bauunternehmung Albert Weil AG hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, eine Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro zu entrichten. Über jeweils 2.500 Euro dürfen sich der NABU Limburg-Weilburg, der Tierschutzverein Diez e.V., der Familienentlastende Dienst Rheingau-Taunus-Kreis und das Projekt  „Gemeindeschwesterplus“ des Caritasverbandes Westerwald Rhein-Lahn e.V. freuen.

Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten
„Es gibt zahlreiche wertvolle Initiativen und Organisation in unserer Region, die es verdient hätten, unterstützt zu werden. Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten. Sie, die vier Institutionen, belegen dies eindrucksvoll. Durch Ihre Arbeit schenken Sie vielen Menschen Mut und uns Inspiration. Auch dafür ein großes Dankeschön“, so Klaus Rohletter, Vorstandsvorsitzender der Bauunternehmung Albert Weil AG.

Wertschätzung sowie Unterstützung zum Ausdruck bringen
Vorstandsmitglied Stefan Jung-Diefenbach ergänzt: „Unsere Entscheidung ist in diesem Jahr auf Projekte bzw. Organisationen gefallen, die sich in außerordentlichem Maße für diejenigen in unserer Gesellschaft einsetzen, die es gerade in den letzten Jahren besonders schwer hatten. Durch unsere Spende möchten wir unseren Dank, unsere Wertschätzung sowie unsere Unterstützung zum Ausdruck bringen und wir hoffen, ihnen eine kleine Freude in diesen herausfordernden Zeiten zu bereiten.“
In diesem Jahr wurde erneut aufgrund der aktuellen Situation von einer persönlichen Spendenübergabe abgesehen. Einen symbolischen Scheck haben alle Empfänger dennoch erhalten.

Die ‚Kleinsten‘ mussten in der jüngsten Vergangenheit sehr viel aushalten
Darunter Annette Kreis und Karina Dick vom Familienentlastenden Dienst des Rheingau-Taunus-Kreises, die erklären: „Insbesondere die ‚Kleinsten‘ in unserer Gesellschaft mussten in der jüngsten Vergangenheit sehr viel aushalten. Dabei sind es gerade sie, die viel Fürsorge und Unterstützung benötigen. Wir betreuen Kinder mit körperlicher, geistiger oder Mehrfachbehinderungen mit dem Ziel, sie nach ihren Bedürfnissen zu betreuen und zu fördern sowie ihren Familien Entlastung zu bieten.
Die wunderbare Spende der Albert Weil AG hilft uns enorm dabei, dieses Ziel weiter zu verfolgen. Dafür möchten wir auch im Namen der Familien Danke sagen.“

NABU Limburg-Weilburg
Der NABU Limburg-Weilburg zählt ebenfalls zum Empfängerkreis. Vorstandsmitglied Stefan Hopmann erklärt: „‘Naturschutz‘ ist in aller Munde und viele Menschen in unserer Gesellschaft sind sich der Dringlichkeit inzwischen bewusst, sich für unsere Umwelt einzusetzen. Die Mitglieder des NABU Limburg-Weilburg gehen an dieser Stelle mit einem guten Beispiel voran. Wir wissen dieses Engagement sehr zu schätzen und hoffen, dass durch die Spende viele weitere Projekte vorangebracht werden können.“
„Einsamkeit und Verunsicherung sind Themen, die insbesondere in den letzten zwei Jahren für viele Menschen – ganz gleich welchen Alters – eine neue Bedeutung erhalten haben.

Gemeindeschwesternplus
Den Sorgen älterer Menschen ab 80 Jahren nehmen sich die  ‚Gemeindeschwesternplus‘ an. Dass die Bauunternehmung Albert Weil AG die Arbeit der ‚Gemeindeschwesterplus‘ wahrnimmt und mit einer Spende unterstützt, die unbürokratisch Menschen im Alter in Notsituationen zugutekommen wird, ist ein unglaublich schönes Gefühl. Vielen Dank für diese außerordentliche Wertschätzung*“, betonen Claudia Brockers (Abteilungsleiterin Ambulante Pflege) und Schwester Barbara Spiegelhoff (Mitarbeiterin in dem Projekt Gemeindeschwester-plus) des Caritasverbandes Westerwald Rhein-Lahn e.V.

Der Tierschutzverein Diez e.V. freut sich ebenfalls sehr über die Mittel:
„Während der Pandemie haben sich viele Menschen recht unbedacht Tiere angeschafft, denen sie nicht gerecht werden können. Sei es Rassebedingt oder in der naiven Vorstellung, die Tiere machen nicht so viel Arbeit. Nicht selten sind diese Tiere dann auch wieder ausgesetzt worden oder durch Verhaltensauffälligkeiten in den Tierheimen gelandet. Dies hat die Tierheime vor große Herausforderungen gestellt, weshalb wir uns umso mehr über die Spende der Bauunternehmung freuen. Vielen Dank für die Unterstützung, die genau zur richtigen Zeit kommt“, sagt Ute Ringleb abschließend.

*(Zum Hintergrund: dieses Projekt ist gefördert durch Verbandsgemeine Montabaur und das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung sowie die in Rheinland-Pfalz vertretenen gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbände.)


Über die Bauunternehmung Albert Weil AG
Die Bauunternehmung Albert Weil AG in Limburg an der Lahn gilt seit 1948 als zuverlässiger Ausführer von Bauleistungen auf den Gebieten Konstruktiver Ingenieurbau, Schlüsselfertigbau, Straßen- und Kanalbau sowie im Bereich Schwerer Erdbau und Abraumbeseitigung. Mit derzeit mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie jährlich über 35 Auszubildenden führt die Bauunternehmung Bauvorhaben bis zu einer Einzelgröße von 10 Millionen Euro aus. Die regionalen Schwerpunkte liegen im Landkreis Limburg-Weilburg, Rhein-Main, Mittelhessen, Westerwald, Taunus und im Nassauer Land.

Quelle: Bauunternehmung Albert Weil AG

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Sippel`s Wurstboutique GmbH
Holger Sippel

Gegen Vorlage der SparkassenCard erhalten Kunden der Kreissparkasse Weilburg in beiden Filialen des Sippel Heidehof pro Einkauf über 25 Euro einen Stempel (Treuepass). Nach 10 Treuestempeln erhalten Sie eine Gutschrift über 5 Euro sowie ein Paar „Fernsehwürstchen“.