08.06.2022

„Tag der Betriebe“ brachte Ausbildungsunternehmen und Jugendliche zusammen

Ausbildung in der Region Limburg-Weilburg

Großes Interesse herrschte beim Tag der Betriebe auch in der Blechwarenfabrik Limburg. Bei einem Firmenrundgang erhielten die Schülerinnen und Schüler einen praxisnahen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten des Unternehmens. Foto: IHK Limburg

Beim ersten „Tag der Betriebe“ im Landkreis Limburg-Weilburg, einem neuen Format der Berufsinformation der OloV-Initiative Limburg-Weilburg, haben am 14. Mai 2022 regionale Ausbildungsunternehmen sich und ihre Ausbildungsangebote jungen Ausbildungsinteressierten vorgestellt.

Rund 100 interessierte Jugendliche nutzten die Gelegenheit
49 Ausbildungsunternehmen aus Industrie, Handwerk und Verwaltung öffneten am 14. Mai 2022 ihre Türen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Rund 100 interessierte Jugendliche nutzten die Gelegenheit, sich über die Betriebe und deren Aus- und Weiterbildungsangebote zu informieren. In persönlichen Gesprächen präsentierten die Geschäftsführer und Ausbildungsleiter sowie Beschäftigte und aktuelle Auszubildende ihre Unternehmen und beantworteten die Fragen der Ausbildungsinteressierten.

Website von „Gönn Dir eine Ausbildung“
Damit Ausbildungsunternehmen und potenzielle Nachwuchskräfte von morgen passgenau zusammenfinden, konnten sich die Jugendlichen zuvor auf der Website von „Gönn Dir eine Ausbildung“ der OloV-Initiative Limburg-Weilburg anhand von Steckbriefen über die Betriebe und deren Ausbildungsmöglichkeiten informieren und Termine mit ihren Wunschunternehmen vereinbaren.

Neue Wege der Azubi-Gewinnung
„Mit dem ‚Tag der Betriebe‘ haben wir ein innovatives Format der Berufsinformation ins Leben gerufen“, sagt OloV-Sprecherin Jutta Golinski. In den letzten beiden Jahren scheiterte das Zustandekommen etlicher Ausbildungsverhältnisse an fehlenden Berufspraktika und anderen Präsenzveranstaltungen, die coronabedingt nicht stattfinden konnten, so Golinski. „Mit unserem neuen Angebot der Berufsinformation konnten regionale Unternehmen und Institutionen trotz der aktuell noch oft geltenden Einschränkungen auf ihre zukünftigen Nachwuchskräfte zugehen.“

Fachkräfte gesucht
„Der Fachkräftebedarf wächst, während das Potenzial der an einer Ausbildung interessierten jungen Menschen schmilzt“, beschreibt IHK-Präsident Ulrich Heep den Hintergrund des Aktionstages. Viele Unternehmen, vor allem kleinere und mittelgroße, wie sie für unsere Region typisch sind, werden von angehenden Azubis einfach sehr viel weniger wahrgenommen. Sie gehen bei Bewerbungen häufig leer aus, so Heep.

Gute Resonanz der Unternehmen
„Mit dem ‚Tag der Betriebe‘ konnten die regionalen Unternehmen sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten den jungen Menschen und deren Eltern zeigen. Die gute Resonanz der Unternehmen ist zugleich auch ein deutliches Zeichen für die hohe Ausbildungsbereitschaft in unserer Region,“ betont der IHK-Präsident. Sein Rat an die Betriebe: „Prüfen sie, wie und ob sie Praktika anbieten können, um Kontakt zu potenziellen Bewerbern zu bekommen. Zudem sollten auch kleinere Unternehmen darauf achten, dass sie im Netz mit einer kleinen Karriereseite sichtbar sind.“

Chance für junge Menschen
„Die Premiere des ‚Tags der Betriebe‘ war ein guter Start. Im persönlichen Austausch wurden viele Kontakte geknüpft und gute Gespräche geführt. Ich bin zuversichtlich, dass daraus Praktika und Ausbildungsverträge entstehen“, resümiert Wolfram Uhe, Kreishandwerksmeister der Region Limburg-Weilburg.

Vielzahl von Ausbildungsberufen
Für die Fortsetzung im nächsten Jahr am 25. März 2023 wünscht sich Uhe noch mehr Beteiligung bei den Schülerinnen und Schülern. „Gerade auch die Handwerksbetriebe in der Region bieten eine Vielzahl von Ausbildungsberufen. Mit einer guten Ausbildung steht jedem, der es möchte, Tür und Tor offen. Gemeinsam wollen wir mit der OloV-Initiative alles dafür tun, junge Menschen von den Vorteilen einer soliden Ausbildung zu überzeugen. Die Chancen, die sich daraus ergeben, waren selten so gut wie heute.“

Ausbildungsstellenvermittlung der Kreishandwerkerschaft
Schülerinnen und Schülern der Abschlussjahrgänge, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, empfiehlt der Kreishandwerksmeister außerdem, Kontakt mit der Ausbildungsstellenvermittlung der Kreishandwerkerschaft, der IHK Limburg oder der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar aufzunehmen.

„Tag der Betriebe“ der OloV-Initiative Limburg Weilburg
An der Erarbeitung des „Tags der Betriebe“ beteiligt waren die Mitglieder der OloV-Steuerungsgruppe Limburg-Weilburg: Landkreis Limburg-Weilburg, die kreiseigene und gemeinnützige Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung (GAB), der Kreiselternbeirat und die Kreisvolkshochschule, Staatliches Schulamt für den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis Limburg-Weilburg, Agentur für Arbeit Limburg-Weilburg, Kreishandwerkerschaft Limburg-Weilburg und IHK Limburg. Informationen zum Aktionstag und eine Übersicht der beteiligten Unternehmen und Institutionen bietet die Website www.goenndireineausbildung.de. Ansprechpartnerin der OloV-Initiative Limburg-Weilburg ist Jutta Golinski (06431 210-150, j.golinski@limburg.ihk.de).

 

Quelle: Industrie- und Handelskammer Limburg 

 

 

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Pflanzen Mohr
Giza Mohr

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10% Rabatt auf alle Pflanzen.