12.02.2020

IHK-Umfrage

Heimische Wirtschaft hält sich bei Investitionen zurück

Die gewerblichen Unternehmen der Region Limburg-Weilburg reduzieren infolge eingetrübter Geschäftsaussichten ihre Investitionspläne im Inland. Das zeigt die jüngste Umfrage der IHK Limburg.

Nur 24 Prozent der Betriebe investieren mehr
Die verschlechterten Geschäftserwartungen der deutschen Wirtschaft wirken sich auch auf die Investitionsbudgets der heimischen Unternehmen aus. Vor einem Jahr waren die Investitionspläne noch deutlich offensiver ausgerichtet als zum Jahresanfang 2020: Aktuell geben 24 Prozent der Betriebe an, mehr zu investieren, 22 Prozent wollen jedoch weniger investieren als im Vorjahr, der Rest will etwa gleich viel investieren. Der Saldo liegt damit bei einem relativ geringen Wert von plus 2 Prozentpunkten. Anfang 2019 betrug der Saldo noch plus 6 Prozentpunkte, was auch dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre entspricht. Die Investitionspläne wurden in fast allen Branchen im Vergleich zum Vorjahr zurückgefahren, besonders deutlich im Bereich Großhandel. Anfang 2019 wollten noch 47 Prozent der Großhändler mehr und 10 Prozent weniger investieren (positiver Saldo plus 37 Punkte). Anfang 2020 ist der positive Saldo auf 4 Punkte gesunken (23 der Großhändler wollen mehr, 19 Prozent aber weniger investieren als zuvor).

Umweltschutz hat an Bedeutung gewonnen
Der Großteil der Investitionsausgaben der regionalen Unternehmen kommt in 2020 dem Ersatz von Maschinen und Anlagen sowie dem Bestand von Gebäuden zugute. 60 Prozent der Unternehmen geben Ersatzbedarf als ein Hauptmotiv für ihre geplanten Investitionen an (Mehrfachantworten bei den Motiven waren möglich). Eine Kapazitätserweiterung spielte bei 28 Prozent der Investitionen eine Rolle. Treiber für Investitionen sind auch Rationalisierungsbestrebungen (25 Prozent) oder Investitionen in eine Produktinnovation (25 Prozent). Jedes vierte heimische Unternehmen nennt damit die Erforschung und Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen als Investitionsmotiv. Der Umweltschutz hat an Bedeutung gewonnen: 15 Prozent der Unternehmen planen Investitionen aus Umweltschutzgründen. Das sind fünf Punkte mehr als im langjährigen Durchschnitt. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert angesichts der schwächeren Investitionstätigkeit, die Rahmenbedingungen für unternehmerische Investitionen zu verbessern. Dazu gehören u.a. schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren. Eine Unternehmenssteuerreform mit verbesserten Abschreibungsmöglichkeiten würde das Investitionsverhalten ebenfalls fördern.

Quelle: Industrie- und Handelskammer Limburg 

 

 

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Dobi-Trans
Kanu & Kajak-Verleih

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10 % Rabatt auf die Bootsmiete inklusive Tonne, Schwimmweste etc. zuzüglich Transportkosten (ohne Rabatt). Außerdem ist das Parken im Parkhaus Innenstadt inklusive. Bei der Miete eines Zehnerkanadiers bekommt der „Kapitän“ eine Schirmmütze geschenkt.

Veranstaltung

Wer ist Christus für mich?
Kirchengemeinden Weilburg und Löhnberg, Selters, Drommershausen | Sa, 29.2.2020

An diesem Wochenende starten die Evangelischen Kirchengemeinden Weilburg und Löhnberg, Selters, Drommershausen mit einer gemeinsamen Predigtreihe. An vier Wochenenden in der Fastenzeit blicken verschiedene Prediger auf die Leidensgeschichte von Jesus Christus. Das Motto der Predigtreihe lautet: Wer ist Christus für mich?

Los geht es am Samstag, den 29. Februar, mit Gottesdiensten in der Friedenskirche Kirschhofen (um 16.30 Uhr) sowie in der Weilburger Heilig-Grab-Kapelle (18 Uhr). Benita Brügmann stellt in ihrer Predigt das Beten von Jesus im Garten von Gethsemani in den Mittelpunkt. Pfrin. Cornelia Stock hält die Liturgie.

Am Sonntag, den 1. März, hält Pfrin. Stock den Passions-Gottesdienst in der Löhnberger Schlosskirche um 9.30 Uhr. Danach gestaltet sie den Gottesdienst um 11 Uhr in Selters. Bereits um 10.30 Uhr beginnt der Passion-Gottesdienst in der Weilburger Schlosskirche. Hier wirken Benita Brügmann (Predigt) und Pfr. Guido Hepke (Liturgie) zusammen.

Auch am 8.März, am 14./15. März, am 21./22. März wird es weitere Gottesdienste der gemeinsamen Predigtreihe geben. Neben den bereits genannten wirken auch Pfr. Christian Elias sowie Pfr. i.R. Eckardt Arndt und sein Team vom Arbeitskreis Ökumenisches Friedensgebet mit. Die Gottesdienste sind jeweils so konzipiert, dass sie auch einzeln besucht werden können.

Mit dieser Predigtreihe wollen die beteiligten Kirchengemeinden ihre Zusammenarbeit stärken. Zugleich wollen sie die unterschiedlichen Facetten in der frohen Botschaft von Jesus Christus aufleuchten lassen – indem verschiedene Stimmen Antwort geben auf die Frage: Wer ist Christus für mich?

Bildergalerie

Faschingsumzug Usingen
22.02.2020 | 136 Fotos

Gewinnspiel

Hans Kammerlander - SKI EXTREM

www.oberlahn.de und Eine Welt für Alle e.V., verlosen 2X2 Freikarten für Hans Kammerlander - SKI EXTREM im Bürgerhaus "Schloss", Mengerskirchen am Freitag, den 13.03.2020 um 20:00 Uhr.

Mehrwert-Veranstaltung

Ritterspiele in Freienfels
Ritterspielgelände Freienfels | Freitag, 1.5.2020

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten auf dem Kontoauszug April einen GUTSCHEIN im Wert von 2 EURO. Dieser wird einmalig auf das Eintrittsgeld angerechnet und kann nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden (es kann nur eine Ermäßigung pro Person genutzt werden). Diesen Rabatt gibt es auch im Vorverkauf über ADticket - reservix. Bitte bringen Sie den Kontoauszug als Nachweis zum Einlass mit.