15.01.2020

Schaden galt steuerlich nicht als Nachlassverbindlichkeit

Heizöl ausgelaufen

Foto: LBS Infodienst Recht und Steuern

So sehr man sich meistens über ein Immobilienerbe freuen kann, umso kritischer wird es, sollten sich bei dem Haus größere Probleme zeigen. Wenn der Erblasser die Ursache für den Schaden gesetzt hat, dann kommt nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht einmal ein steuerliches Absetzen als Nachlassverbindlichkeit in Frage.

Der Fall:
Erst nach dem Tod eines Hausbesitzers stellte sich heraus, dass im Keller des Gebäudes eine größere Menge an Heizöl ausgelaufen war. Natürlich musste dieses Öl fachgerecht entsorgt werden, ehe an eine weitere Nutzung der Immobilie zu denken war. Die Kosten betrugen 3.800 Euro. Ein Miterbe machte diesen Betrag als Nachlassverbindlichkeit geltend, was der Fiskus ablehnte.

Das Urteil:
Wenn Schäden an geerbten Gebäuden beseitigt werden müssen, deren Ursache vom Erblasser gesetzt wurde und sie erst nach dessen Tod bekannt werden, dann kommt nach Ansicht des BFH keine steuerliche Berücksichtigung in Frage. Anders sei es allerdings, wenn der Verstorbene bereits zu Lebzeiten (über Verträge, Urteile, Vereinbarungen) rechtlich verpflichtet gewesen sei, diesen Schaden zu beseitigen.

Quelle: Infodienst Recht und Steuern

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

H. C. Parfümerie GmbH & Co. KG

Mehrwert-Service-Kunden erhalten ein Duschgel oder eine Körperlotion in Sondergröße gratis dazu bei einem Einkauf ab 50,00 Euro. (Produkt je nach Verfügbarkeit).

Veranstaltung

2. Prunksitzung in Gaudernbach
Bürgerhaus, Weilburg-Gaudernbach | Sa, 25.1.2020 19:33 Uhr

2. Prunksitzung des NCG
Wie immer mit tollen Darbietungen, klasse Tänzen und lustigen Büttenreden. Lassen Sie sich von den Auftritten faszinieren.

Bildergalerie

Jugend musiziert
23.01.2020 | 60 Fotos

Gewinnspiel

Freikarten für den Büttenmittag in Kubach

www.oberlahn.de und die Kubacher Karnevals-Vereinigung verlosen insgesamt 3x2 Freikarten für den Büttenmittag der Kubacher Karnevalsvereinigung in der Volkshalle Kubach am Sonntag, 16.2.2020 14:31 Uhr .

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 05.02.2019

Die Gewinner werden ab Donnerstag, 06.02.2019 benachrichtigt.

Die Karten werden dann an der Kasse auf die Namen der Gewinner hinterlegt.
Die Karten sollten eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden, da sie sonst in den regulären Verkauf übergehen.

Einlass ist um 13.31 Uhr, Veranstaltungsbeginn 14.31 Uhr

Mehrwert-Veranstaltung

Andrea Bongers
LindenCult in Weilburg-Hasselbach | Samstag, 12.9.2020 20:00 Uhr

Kunden der KSK Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 2 Euro bei Veranstaltungen im Lindenhof mit Eintrittspreis.