12.05.2024

ZEIT Studienführer 2024/25:

Neues Hochschulranking zeigt hohe Zufriedenheit der Studierenden in Deutschland

NNeues Hochschulranking zeigt hohe Zufriedenheit der Studierenden in Deutschland Foto: Pixabay

Der neue ZEIT Studienführer veröffentlicht Auszüge aus dem aktuellen Hochschulranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Das gesamte Ranking steht online auf HeyStudium zur Verfügung.

Urteile von Studierenden zu ihren Hochschulen
Neben Fakten zu den Bereichen Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden zu ihren Hochschulen. Die Ergebnisse der Studierenden-Befragung zur allgemeinen Studiensituation werden anhand einer 5-Sterne-Skala dargestellt.

Hohe Zufriedenheit mit der Studiensituation
Das diesjährige Ranking zeigt, dass es ein breites Unterstützungsangebot deutscher Hochschulen für Erstsemester und insgesamt eine hohe Zufriedenheit mit der Studiensituation gibt. Deutschlandweit hat die Hälfte (49 %) aller bewerteten Fachbereiche eine Bewertung von mindestens vier von fünf Sternen erhalten.

Tipps und Checklisten
Der 292 Seiten umfassende Ratgeber bietet Tipps und Checklisten rund um die Themen Studienwahl, Numerus clausus und erfolgreiches Studieren sowie detaillierte Einblicke in 36 Studienfächer, darunter 15 neu gerankte wie Informatik, Medizin, Politikwissenschaft und Soziologie.

Mut machen und zu mehr Durchblick verhelfen
„Zu entscheiden, wie es nach dem Abi weitergehen soll, ist für viele nicht nur mit positiven Gefühlen verbunden“, sagt Martin Spiewak, Chefredakteur des ZEIT Studienführers. „Angesichts der Fülle an Möglichkeiten mischt sich in die Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt schnell ein Gefühl der Überforderung. Hier wollen wir mit dem ZEIT Studienführer Mut machen und zu mehr Durchblick verhelfen.“

Bundeslandspezifische Ergebnisse für Hessen:
In Hessen liegt die Zufriedenheit mit der allgemeinen Studiensituation laut dem aktuellen CHE Ranking leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Trotzdem sind auch die Studierenden in Hessen mit ihrem Studium überwiegend zufrieden. 39 Prozent aller bewerteten Fachbereiche an Hochschulen in Hessen erhielten mindestens vier von maximal fünf Sternen.

Mit einem guten Gefühl ins Studium starten können
Die Unterstützungsmaßnahmen, die Studierenden zu Beginn ihres Studiums angeboten werden, wurden insgesamt positiv bewertet. Je nach Studienfach konnten für diese Maßnahmen bis zu 16 Punkte vergeben werden. Im bundesweiten Durchschnitt erreichten die Fachbereiche dabei rund drei Viertel (72 %) aller Punkte. Hessen liegt hier mit einer Quote von 75 Prozent leicht über dem Bundesdurchschnitt.
„Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass Studieninteressierte in Deutschland mit einem guten Gefühl ins Studium starten können. Gerade nach Corona haben die Hochschulen ihr Beratungs- und Unterstützungsangebot ausgebaut“, bilanziert Frank Ziegele, Geschäftsführer des CHE. „Vier von fünf Fachbereichen an deutschen Hochschulen bieten aktuell sogenannte Vor- oder Brückenkurse an, um bereits vor dem Studienstart Wissenslücken zu schließen und die akademische Welt und die Hochschule kennenzulernen.“

Der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum
Das CHE Hochschulranking, das exklusiv im ZEIT Studienführer und auf HeyStudium von ZEIT ONLINE erscheint, ist mit rund 120.000 befragten Studierenden seit mehr als 25 Jahren der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum. Das Ranking umfasst Beurteilungen von Studierenden zu den Studienbedingungen an ihrer Hochschule sowie Fakten zu Studium, Lehre und Forschung für mehr als 10.000 Studiengänge an deutschen Hochschulen.

Das Ranking ist ab sofort digital bei HeyStudium auf ZEIT ONLINE unter heystudium.de/ranking abrufbar.

Der ZEIT Studienführer 2024/25 ist ab Samstag, 04. Mai für 11,95 Euro im Handel und unter www.zeit.de/studienfuehrer erhältlich.

 

Quelle: ZEIT Verlagsgruppe

Teilen


TOP Nachrichten

TOP Firmen für Sie

Veranstaltung

WissensWerkstatt für Kinder
Limburger Stadthalle (Clubebene) | Sa, 25.5.2024 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Das Römermuseum Saalburg ist zu Gast in der WissensWerkstatt für Kinder; Miriam Kannler, Archäologin, bringt das Thema „Als die Römer frech geworden…zogen sie nach Deutschlands Norden!“ mit.

Samstag, 27. Januar 2024
Am Samstag, 27. Januar 2024, veranstaltet der Lions Club Limburg Mittellahn gemeinsam mit dem Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg und der Stadtjugendpflege Limburg in der Limburger Stadthalle (Clubebene) von 11 bis 12 Uhr die nächste Vorlesung der WissensWerkstatt für Kinder.

In einer Reise durch die Zeit
Fast alle kennen die Römer aus den lustigen Comics und Filmen über Asterix und Obelix, aber die Römer waren vor 2.000 Jahren auch hier im heutigen Deutschland. Doch woher kamen sie, wie sahen sie aus und wie lebten sie? Und wer oder was war der Limes? Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen werden die jungen Forscherinnen und Forscher gemeinsam mit Miriam Kannler in einer Reise durch die Zeit auf den Grund gehen.

Eingeladen sind alle Kinder von acht bis zwölf Jahren, egal auf welche Schule sie gehen!

Wichtig für das laufende Semester der WissensWerkstatt:
Eine vorherige Anmeldung einzelner Kinder ist NICHT mehr erforderlich!
Nur Gruppen ab zehn Personen müssen vorher beim Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg angemeldet werden: Telefon: 06431-296-118, Mail: jbw@limburg-weilburg.de !
Insgesamt bietet die WissensWerkstatt für Kinder erneut sechs Vorlesungen bis zu den Sommerferien 2024 an.

Diplom
Nach dem Besuch von jeweils sechs Veranstaltungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein „Diplom“, ein T-Shirt von Claudius Clever, und die eine oder andere Überraschung wartet auch noch! Der Eintritt zu den „Vorlesungen“ ist frei.
Die Veranstalter freuen sich, wenn Eltern, Großeltern oder Bekannte die Kinder zur Limburger Stadthalle bringen. Während der WissensWerkstatt haben die Erwachsenen frei.
Kinder, die zum wiederholten Mal mitmachen wollen, bitte den Studentenausweis mitbringen!

Folgende weitere Termine und Themen erwarten die Kinder bis Juni 2024:

Samstag, 9. März 2024:
„Wie schließt man Frieden? Von der Schwierigkeit, einander die Hände zu reichen“
Dozentin: Prof. Nicole Deitelhoff, Politikwissenschaftlerin, Hochschullehrerin und Leiterin des Leibnitz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main

Samstag, 25. Mai 2024:
„In der Ruhe liegt die Kraft – was, wenn’s mal zu stressig wird?“
Dozentin: Julia Steul, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Limburg

Samstag, 22. Juni 2024:
„Wie funktioniert ein Flughafen“
Dozent: Frank Bauer, Deutsche Lufthansa, Leiter Konzerncontrolling

Die Vorlesungen dauern jeweils von 11 bis 12 Uhr!

Nähere Informationen finden sich auch auf der Homepage des Jugendbildungswerkes Limburg-Weilburg: www.das-jbw.de

Bildergalerie

Weilburger Weinfest mit der Gruppe Inside Out
19.05.2024 | 64 Fotos