20.09.2019

Betrüger suchen Opfer im Lahn-Dill-Kreis

Polizeidirektion Lahn-Dill warnt: Falsche Polizeibeamte rufen an

Foto: Musterbild

Gestern Abend (20.09.2019) meldeten sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger bei den Polizeidienststellen im Lahn-Dill-Kreis. Betrüger hatten sich ihnen gegenüber am Telefon als Polizeibeamte ausgegeben und sie nach ihren Wertsachen ausgefragt.

Die Betrüger gehen immer nach der gleichen Masche vor:
Ihre Opfer suchen sie sich aus elektronischen Ausgaben der Telefonbücher heraus und orientieren sie sich hierbei an Vornamen, die eher Senioren tragen, zum Beispiel Hannelore, Elfriede oder Hilde. Am Telefon geben sie sich dann als Angehörige der örtlichen Polizeistation oder Kriminalpolizei aus und bauen Ängste über mögliche Einbrüche auf. In der Nachbarschaft sei es zu Einbrüchen gekommen und die Polizei habe Täter dingfest machen können, so die falschen Polizisten.

Bei den Einbrechern hätten die Ermittler Listen potenzieller Opfer entdeckt, auf denen auch der Angerufene vermerkt gewesen sei. Um sicher zu gehen, dass keine Komplizen der Festgenommenen bei den Angerufenen einbrechen und Beute machen würden, forderte der falsche Polizeibeamte seine Opfer auf sämtliche Wertsachen zu übergeben. Nicht selten setzen die Täter ihre Opfer mit dem Hinweis auf die Behinderung polizeilicher Ermittlungen unter Druck. Die Angerufenen machten das einzig Richtige: sie beendete die Gespräche mit den falschen Polizeibeamten und legten den Hörer auf.

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Betrüger ihre Anrufe als falsche Polizeibeamte im Lahn-Dill-Kreis fortsetzen.

Helfen Sie mit, Betrügerinnen und Betrügern keine Chance zu geben Verwandte und Bekannte von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger bittet die Polizei um Mithilfe. Informieren Sie ihre Verwandten regelmäßig über die miesen Maschen der Betrüger und stellen Sie sich als Ansprechpartner zur Verfügung. Zeigen Sie die Möglichkeit auf unter der Nummer 110 jederzeit die Polizei zu Hilfe holen zu können.

Um nicht auf die Betrugsmasche hereinzufallen, gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr
    Gesprächspartner Geld oder Wertsachen von Ihnen fordert.
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein
    Polizeibeamter ist: Suchen Sie sich die Telefonnummer ihrer
    Polizeistation heraus und lassen Sie sich den Sachverhalt
    bestätigen.
  • Geben Sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen
    Verhältnissen preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte
    Personen.

Quelle: Polieidirektion Lahn-Dill

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

City-Fahrschule - Außenstelle Weilburg
Klaus Graf

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard ein Startguthaben von 99 Euro.

Veranstaltung

Boulespiel zur Herbstzeit
Weilburg-Kubach, Bolzplatz an der Volkshalle | Do, 17.10.2019 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Liebe Freunde des französischen Kugelspiels

EINLADUNG
Ort: Kubach, Bolzplatz an der Volkshalle

TERMIN: Donnerstag !!! 17.10. ab 17 Uhr – auch bei Nieselwetter
– vorhandene Kugeln bitte mitbringen - Leihkugeln aber auch vorhanden.
mit Flutlicht



Bildergalerie

Residenzmarkt Weilburg
12.10.2019 | 108 Fotos

Gewinnspiel

Kino Weilmünster - Gewinnspiel

Das Pastori Lichtspiel(gast)haus Weilmünster verlost 3 x 2 Freikarten für einen Film Ihrer Wahl (Aufpreis bei 3D-Filmen).

Wie es geht?
Sie beantworten die Gewinnfrage, füllen das Formular aus und schicken es ab. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, den 16.10.2019.

Auslosung
Die Gewinner werden am Donnerstag, den 17.10.2019 von uns ausgelost und anschließend benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

Carl Zeiss SMT GmbH, Wetzlar
Carl Zeiss SMT GmbH, Wetzlar | Mittwoch, 27.11.2019 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) zahlen für Kreativ-Kurse auf Anfrage eine reduzierte Gebühr. Bei Kinderkursen ist bereits die ermäßigte Gebühr ausgewiesen.