24.06.2019

5. Konzertwoche der Weilburger Schlosskonzerte

Preisträger und Frauenpower

Machado Foto: Matthias Robl

Kaum zu glauben, es ist schon bald Halbzeit in der Saison der Weilburger Schlosskonzerte 2019, die bis zum 3. August dauert. Wie gewohnt hat der Intendant der Internationalen Musikfestspiele, Stephan Schreckenberger, ein ganz breites Angebot quer durch alle musikalischen Genres zusammengestellt.

Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr
Ein besonderes Herz für die Freunde der Gitarrenmusik zeigt er am Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr mit dem Machado Gitarrenquartett in der Unteren Orangerie. Mit Ingo Veit, Perry Schack, Bernhard Prüflinger und Stefanie Kobras, stellen vier Gitarrenvirtuosen den Tango neben Klassik, Latino-Rhythmen neben Jazz und Pop. Mit ihrem spannenden Dialog wagen die vier eine Reise durch Stile und Epochen, kultivieren einen eigenen Ausdruck und gestalten eine mitreißende Tour de Force zwischen Beatles und Barock. Es stehen nicht mehr viele Plätze zur Verfügung.

Machado Foto: Matthias Robl

Samstag, 29. Juni um 20 Uhr: Ioana Goicea
Ein ganz besonderes Konzert steht am Samstag, 29. Juni um 20 Uhr auf dem Veranstaltungsplan, denn die Weilburger Schlosskonzerte haben das erste Mal bei einem der großen deutschen Musikwettbewerbe (Deutscher Musikwettbewerb) einen Sonderpreis vergeben, der neben einem Geldpreis auch ein Konzert bei den Festspielen enthielt. Die Preisträgerin ist Ioana Goicea, eine der herausragenden Geigerinnen der jungen Generation. Sie ist an diesem Abend mit der Staatskapelle Halle und deren neuer Chefdirigentin Ariane Matiakh zu Gast im Renaissancehof. Auf dem Programm steht das Violinkonzert von Mendelssohn in e-Moll und die 6. Sinfonie von Beethoven.
Außerdem ist das Konzert das erste Konzert, das durch die „Stiftung Weilburger Schlosskonzerte“ gefördert wird. Kein Wunder, dass das Konzert den Titel „Preisträgerkonzert der Weilburger Schlosskonzerte“ trägt, denn die Internationalen Musikfestspiele sind der Preisträger des vom renommierten Online-Klassikmagazin „Concerti“ deutschlandweit unter 256 Konzertveranstaltern und Orchestern ausgeschriebenen Wettbewerbs „Wer hat das Publikum des Jahres 2018“. Es gibt nur noch wenige Karten in ausgewählten Kategorien, Schönwetterkarten können vorab reserviert werden.

Sonntag, 30. Juni um 11 Uhr: Nina Gurol und Julia Hermanski
„Klavier pur“ heißt die Matinee am Sonntag, 30. Juni um 11 Uhr in der Oberen Orangerie. Mit Nina Gurol und Julia Hermanski stellen sich nacheinander zwei junge Pianistinnen erstmals dem Weilburger Publikum vor. Mit Werken von Scarlatti, Mozart, Rachmaninoff, Schumann und Frank Zabels „Hommage an R. Schumanns Traumes Wirren“ haben die zwei ein komplexes Programm durch alle Epochen vorbereitet. Es gibt nicht mehr in allen Kategorien Karten.

Ariane Matiakh Foto: Borggreve

Sonntagabend, 30. Juni um 19 Uhr: Frauen erobern die Bühne
Am Sonntagabend, 30. Juni um 19 Uhr erobern die Frauen die Bühne des Renaissancehofs, denn hier steht dann geballte Frauenpower mit einen Augenzwinkern einem Mauerblümchen gegenüber. Dort treffen sich unter freiem Himmel die renommierte Pianisten Ragna Schirmer, begleitet von der Staatskapelle Halle und deren Chefdirigentin Ariane Matiakh. Mehr Frauenpower geht nicht? Und ob! Auf dem Programm steht das Klavierkonzert Nr. 7 in a-Moll von Clara Schumann, das sie als Jugendliche im Alter von etwa 15 Jahren geschrieben hat. Da Kompositionen von Frauen zu der Zeit etwas so Ungewöhnliches waren, erklärte sich ein zeitgenössischer Musikkritiker außerstande, dem Werk eine ernsthafte Kritik angedeihen zu lassen. Wer heute dieses Konzert hört, weiß sofort, dass hier ein echter Schatz über die Jahrhunderte bewahrt worden ist und kann sich freuen, dass es auf dem Programm steht. Ganz andere Töne schlägt Ludwig van Beethovens 4. Sinfonie im zweiten Konzertteil an, die oft als Mauerblümchen bezeichnet wird, da sie nicht häufig aufgeführt wird. Das sei aber völlig zu Unrecht so, meint Stephan Schreckenberger, Intendant der Weilburger Schlosskonzerte. Der Komponist selbst, bezeichnete sie als „schlanke Maid“ mit kraftvollen Zügen. Die Zuhörer heute lieben den Spannungsbogen ihrer vier Sätze mit ausgewogenen Kräfteverhältnissen, mit denen der Komponist sicher noch nicht auf die Kräfteverhältnisse zwischen Frauen und Männern anspielen wollte. Es gibt noch Karten.

Alle Informationen rund um die Saison und Karten gibt es im Büro der Weilburger Schlosskonzerte Mo. bis Fr. von 9 bis 13 Uhr, Mo. und Do. zusätzlich von 13 bis 16 Uhr, vor den Konzerten am Freitag, Samstag und Sonntagabend von 17 Uhr bis zum Konzertbeginn in der Schlossstr. 3 in Weilburg - telefonisch unter 06471 – 94 42 10 und 11. Samstags ist in der Saison das Kartenbüro zusätzlich von 10 bis 13 Uhr und vor der Matinee am Sonntag auch von 10 bis 11 Uhr zu erreichen. Oder: www.weilburger-schlosskonzerte.de

Quelle: Weilburger Schlosskonzerte e.V.

Weilburger Schlosskonzerte e.V.

Schlossstraße 3, 35781 Weilburg
Telefon: 06471 / 94 42 18
Fax: 06471 / 94 42 17
  • SK-Mehrwert

Vorteile für SparkassenCard-Inhaber der KSK Weilburg

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer roten SparkassenCard beim Kauf einer roten Fleecedecke den ermäßigten Preis von 3,- Euro je Decke (anstatt 5,- Euro Normalpreis).

Branchen: Fördervereine Kunst und Kultur

TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Hofener Mühle

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard einen Rabatt von 4 Euro auf den Verzehr von Speisen & Getränken, wenn der Gesamtpreis mindestens 8 Euro beträgt, pro vorgelegte SparkassenCard.

Veranstaltung

Schottische Lieder
Obere Orangerie, Schloss Weilburg | So, 21.7.2019 11:00 Uhr

Seeungeheuer und Schlossgespenster gehören zu Schottland wie Kilt und Whisky. Herbststürme, Nebel und grüne Hügel prägen die Erzählkunst ebenso wie die blutige Geschichte, das Heulen der Seehunde und das Spiel der Fischotter. Um dies musikalisch zu vollenden, nehme man drei junge Sänger, eine Geige, ein Cello und ein Klavier. Heraus kommen „Beethovens Schottische Lieder“, die zwischen Folk und Klassik die Hörer verzaubern.

Samantha Gaul, Sopran; Theodore Browne, Tenor; Gabriel Rollinson, Bass;
Niklas Liepe, Violine; Benedict Kloeckner, Cello; Andreas Frese, Klavier


Karten und Informationen: www.weilburger-schlosskonzerte.de

(Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.)

Bildergalerie

Barockfest Weilburg
14.07.2019 | 125 Fotos

Gewinnspiel

Produkt des Monats zu gewinnen!

www.oberlahn.de und der Weltladen in Weilburg (Weltladen-Weilburg.de) verlosen im Juli zwei Sonnengläser. 

1. Preis ein kleines Sonnenglas mit neuer Technik
2. Preis ein großes Sonnenglas mit älterer Technik

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 24.07.2019.

Mehrwert-Veranstaltung

Opas Diandl auf Burg Freienfels
Burg Freienfels | Sonntag, 15.9.2019 11:30 Uhr

Kunden der Kreissparkasse Weilburg zahlen auch an der Abendkasse nur den günstigen Vorverkaufspreis und sparen dann 5 Euro. Bitte die rote Sparkassencard (Girocard) an der Abendkasse vorzeigen.