15.09.2020

Landrat Michael Köberle übergab zwei Förderbescheide aus dem Zukunftsfonds

Rund 553.000 Euro für die Stadt Limburg

Bürgermeister Dr. Marius Hahn, Landrat Michael Köberle, der Eschhöfer Ortsvorsteher Daniel Stenger und der Büroleitende Beamte der Kreisverwaltung, Michael Lohr (von links), bei der Übergabe des Förderbescheides auf dem künftigen Dorfplatz in Eschhofen. Foto: Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg

Auf Initiative von Landrat Michael Köberle hat der Kreistag die Einrichtung des Zukunftsfonds Limburg-Weilburg – Stark und Innovativ – beschlossen. Ziel des Fonds ist die Stärkung der ländlichen Regionen des Landkreises Limburg-Weilburg im Hinblick auf Infrastruktur und Mobilität, insbesondere für ältere Menschen. Hierzu zählen auch die Förderung und Ausbildung im kommunalen Brandschutz sowie der in den Fokus rückende Klimaschutz.

Der Fonds besteht aus insgesamt vier Säulen.

  • Säule A beschäftigt sich mit preisgünstigem Wohnraum und setzt auf das von 2017 bis 2020 laufende Programm des Landkreises zur Errichtung von preisgünstigem Wohnungsbau mit 1,2 Millionen Euro pro Jahr – also 4,8 Millionen Euro insgesamt – auf. Jährlich werden für die Säule A nunmehr 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.
  • In Säule B wird die kommunale Infrastruktur, unter anderem Sammeltaxi, Radverkehrsnetze, Breitband, Revitalisierung von Ortskernen, Sanierung von Bausubstanzen, ortsbildgerechte gestalterische Maßnahmen und soziale Einrichtungen (Kinderbetreuung etc.), mit jährlich einer Million Euro gefördert.
  • 100.000 Euro stehen für Säule C bereit, womit der kommunale Brandschutz unterstützt werden soll.
  • 100.000 Euro stehen ferner in Säule D für den kommunalen Klimaschutz und entsprechende Nachhaltigkeitsprojekte zur Verfügung.

500.000 Euro für den Neubau einer Wohnanlage in Limburg
Landrat Michael Köberle übergab dem Limburger Bürgermeister Dr. Marius Hahn zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 553.000 Euro aus den Säulen A und B des Zukunftsfonds. Mit 500.000 Euro fördert der Landkreis Limburg-Weilburg aus Säule A den Neubau einer Wohnanlage „Am Renngraben“ in Limburg. Ein Investor beabsichtigt, auf dem Gelände des ehemaligen Heimwerkerzentrums „Am Renngraben“ zwei neue Wohngebäude mit jeweils elf seniorengerechten Wohnungen zu errichten. Die Gebäude werden mit einem erhöhten Energiestandard errichtet und mit erneuerbarer Energie durch Wärmepumpen beheizt. Der Limburger Bürgermeister Dr. Marius Hahn begrüßt dieses Vorhaben und dankt dem Landkreis für die Unterstützung: „Ich bin dankbar, dass in attraktiver Lage und Innenstadtnähe erschwinglicher Wohnraum, insbesondere für Seniorinnen und Senioren, entsteht.“

53.000 Euro für die Gestaltung des künftigen Dorfplatzes in Eschhofen
Mit rund 53.000 Euro unterstützt der Landkreis zudem die Gestaltung des künftigen Dorfplatzes in Eschhofen. Dazu Bürgermeister Dr. Hahn: „Der neue Dorfplatz soll zur Revitalisierung des Ortskerns beitragen und somit die soziale Struktur stärken sowie das gemeinschaftliche Miteinander mehrerer Generationen wiederaufleben lassen. Daher ist hier ein multifunktionaler Platz vorgesehen, der als Begegnungsstätte für Jung und Alt, als Veranstaltungsplatz und als grünes Klassenzimmer für die Grundschule dienen soll.“

Quelle: Landkreis Limburg-Weilburg (jk)

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Anzeige

Mehrwert-Partner

Görner GmbH
Stuckateure - Malerfachhandel

Vorteil 1: 10 % Rabatt auf die Tapetenkollektionen. Vorteil 2: 5 % Rabatt auf alle Innenfarben.

Gewinnspiel

Kino Weilmünster - Gewinnspiel

Das Pastori Lichtspiel(gast)haus Weilmünster verlost 3 x 2 Freikarten für einen Film Ihrer Wahl (Aufpreis bei 3D-Filmen).




Weiterhin für Sie da