27.09.2021

Rekord während Pandemie:

Aktienhandelsvolumen 59 Billionen US-Dollar höher als im Vorjahr

Foto: Pixabay

Weltweit wurden im Corona-Krisenjahr 2020 sage und schreibe 185 Billionen US-Dollar mit dem Aktienhandel umgesetzt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von 59 Billionen Dollar bzw. knapp 47 Prozent. Indes liefert die Erhebung auch ein genaueres Bild von den Anlagepräferenzen der Deutschen.

Wie Sieht es bei Ihnen aus? Informieren Sie sich über die aktuellen Anlagestrategien bei Ihrem Berater und vereinbaren Sie gleich einen Termin! Klicken sie hier!

Bis 2020 markierte das Jahr 2015 den Rekord in puncto Aktienhandelsumsatz.
Dieser belief sich auf 148 Billionen Dollar. Die hohen Volatilitäten im Angesicht der Pandemie ließ nicht nur bestehende Aktionäre Portfolios umstrukturieren, sondern lockten vor allem auch Neuanlegerinnen und Neuanleger auf den Plan.

Deutsche besonders von ETFs angetan
Wie die Infografik aufzeigt, stehen insbesondere ETFs hoch im Kurs bei den Deutschen. Während 2019 noch 1,6 Millionen Bundesbürger ausschließlich in Fonds/ETFs investierten, waren es im Folgejahr bereits 2,3 Millionen. Der Anstieg schlägt mit 44 Prozent zu Buche. Bei denjenigen, die ausschließlich in Aktien investieren, gab es bei besagtem Zeitraum einen Anstieg von 2,6 Millionen auf 3 Millionen, was einem Plus von 15 Prozent entspricht. Nach wie vor setzt allerdings die große Mehrheit auf eine Mischung der Anlageklassen.

70 % der im DAX enthaltenen Aktien in ausländischem Besitz
Doch obwohl die Wertpapieranlage in Deutschland im Kommen ist, ist die Aktionärsquote nach wie vor verhältnismäßig gering, vergleicht man diese beispielsweise mit den USA, wo jeder vierte Bürger im Besitz von Aktien ist. Für einige besonders problematisch: 70 Prozent der im DAX enthaltenen Aktien befinden sich in ausländischem Besitz.

Durchschnittliche Aktienhaltedauer liegt bei 0,6 Jahren
„Im medialen Diskurs ist häufig davon die Rede, dass der Börsenhandel schnelllebiger wird – etwas, dass sich bei der durchschnittlichen Haltedauer von Aktien jedenfalls nicht widerspiegelt“, so Analyst Raphael Lulay. „Jene Haltedauer lag 2020 im Mittel bei 0,6 Jahren: derselbe Wert wie bereits 2010 und 2000“.  

Quelle: Raphael Lulay/Handelskontor

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Emler & Kohlhauer Haustechnik
Inh. A. Emler

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer Sparkassencard 10 % Rabatt auf die jährliche Wartung Ihrer Heizungsanlage sowie 1x jährlich 10 % Nachlass auf Materialkosten.