05.02.2020

Ungültige Klausel

Untervermietung führt nicht zwingend zu Mehreinnahmen

Foto: LBS Infodienst Recht und Steuern

Der Gedanke liegt aus Vermietersicht zwar nicht fern, dass eine zusätzliche Untervermietung eines Objekts auch höhere Erlöse bringen sollte. Allerdings ist eine Klausel im Vertrag, die zwingend einen solchen Zuschlag vorsieht, nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS mit Vorsicht zu genießen. Sie kann unwirksam sein. (Landgericht Berlin, Aktenzeichen 64 S 104/18

Der Fall:
Ein Mieter fragte den Eigentümer um seine Zustimmung zur Untervermietung an. Der aber machte das von einem monatlichen Zuschlag in Höhe von 26 Euro abhängig. Schließlich sei es vertraglich entsprechend vereinbart, dass die monatlichen Zahlungen in solch einer Situation steigen müssten. Diesen Automatismus wollte der Mieter nicht akzeptieren, er klagte deswegen vor Gericht auf Zustimmung zur Untervermietung auch ohne einen Zuschlag.

Das Urteil:
Selbst eine stärkere Belegung der Wohnung rechtfertige noch nicht zwingend eine höhere Zahlung, hieß es in der Entscheidung des Landgerichts Berlin. Aber das sei hier gar nicht so. Schon bei den Vormietern habe genau dieselbe Zahl an Menschen in der Wohnung gelebt, wie sie jetzt durch die Untervermietung erreicht werde. Es sei im konkreten Fall nicht erkennbar, dass das Objekt übermäßig bzw. unzumutbar in Anspruch genommen werde und bei dem Mieter selbst sei keine Gewinnabsicht erkennbar.

Quelle: LBS Infodienst Recht und Steuern

Teilen


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Kirschhöfer Kegelstübchen

Sparkassenkunden erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 10% Rabatt auf alle Getränke und Speisen.

Veranstaltung

Ausstellung von Norbert Prätorius aus Löhnberg
Kleines Kabinett | Bergbaumuseum Weilburg | Fr, 28.2.2020 19:00 Uhr

Sein Talent hat sich im Laufe der Zeit zu einer ausdrucksvollen Bildersammlung zusammengefügt.

Die nächste Ausstellung im Kleinen Kabinett wird am Freitag, 28. Februar, um 19 Uhr eröffnet:
Norbert Prätorius aus Löhnberg – Mitglied der Weilburger Künstlerkolonie – (Jahrgang 1934) malt mit Kohle, Bleistift, Kreide und Öl. Landschaften interessieren ihn genauso wie Details der Natur. Von 1967 bis 1969 absolvierte er ein Kunststudium an der Kunstschule Offenbach und besuchte von 1970 bis 1972 Abendkurse für Malerei im Städel in Frankfurt.

Bildergalerie

AkV Ahausen Sitzung 1.Teil
22.02.2020 | 157 Fotos

Gewinnspiel

3 X 2 Freikarten für Figurentheater "YAKARI- Der kleine Indianerjunge"

www.oberlahn.de und das Karfunkel-Figurentheater, verlosen 3 X 2 Freikarten für das Figurentheater "YAKARI- Der kleine Indianerjunge" in dem Bürgerhaus Schloss Mengerskirchen in Mengerskirchen Dienstag, den 24.03.2020 um 16:00 Uhr.

Mehrwert-Veranstaltung

Bodo Bach - Das GUTESTE aus 20 Jahren
Bürgerhaus Kirschhofen | Samstag, 20.6.2020 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Kunden der KSK Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard an der Abendkasse ein Bändchen und sparen bei Getränkekauf 0,30€ je Getränk. 

> Noch kein Kunde der Kreissparkasse Weilburg? Mehr Informationen hier.
> Weitere Mehrwerte finden Sie hier.