22.07.2021

Geschichts-und Heimatverein Rohnstadt e.V.

Tätigkeiten während Corona

Tätigkeiten während Corona Foto: Geschichts-und Heimatverein Rohnstadt e.V.

Zugegeben, es war etwas ruhiger seit Ausbruch der Pandemie. Die Heimatstube durfte nicht geöffnet werden, es fanden keine Ferienspiele in der „Mehlbach“ statt und eine geplante Wanderung mit gemütlichem Abschluss an der „Weißen Brücke“ fiel buchstäblich auch ins Wasser.

1921 wurden die Haushalte im Dorf mit Trinkwasser versorgt
Die denkmalgeschützte Marmorbrücke über den Bleidenbach wäre 2020 stolze 125 Jahre alt geworden und dem wollten wir gedenken. Nix wars. In diesem Jahr ist es genau 100 Jahre her, dass Rohnstadt durch eine Überlandleitung der Preussenelektra mit Strom versorgt wird. Ebenfalls 1921 wurden die Haushalte im Dorf mit Trinkwasser versorgt. Dazu wurden ein Wasserstollen, ein Pumpenhaus und ein Hochbehälter gebaut, welche bis zum Neubau eines Tiefbrunnens 1964 in Betrieb waren. Wir werden sehen, ob sich hierzu noch was arrangieren lässt.

Unser Verein war aber in den vergangenen 1 ½ Jahren nicht tatenlos.
Die Archivarbeiten mit Erstellen der Jahreschronik geht weiter, die Heimatstube wurde von Kuno und Christian renoviert d. h. gestrichen, Ritze zugeschmiert, die Gemeinde hat die Fenster des alten Rathauses gestrichen und einige kaputte Scheiben ausgetauscht. Jetzt müssen noch zwei Dachfenster ausgetauscht werden, welche Sturm und Regen fast 100 Jahre ausgehalten haben, aber nun am Ende sind.

Tätigkeiten während Corona Foto: Geschichts-und Heimatverein Rohnstadt e.V.

2m tief abgesackter Bergwerksschacht provisorisch abgesichert
Mittlerweile räumen wir unsere Exponate wieder an Ort und Stelle, um gerüstet zu sein, wenn wir für Sie die Heimatstube zur Besichtigung freigeben können und dürfen.
Ein ca. 2m tief abgesackter Bergwerksschacht wurde provisorisch abgesichert und über die Fa. Matthes (Markscheider) an die Fa. Buderus gemeldet, ebenfalls einen Schacht und einen Stolleneingang, die gesichert werden müssen, Eigentümer der Grubenfelder ist ebenfalls Buderus.

Neubaugebiet „Fichtenweg“
Das Neubaugebiet „Fichtenweg“ wurde fotografisch begleitet, mehrere Anfragen zu Ahnenforschungen konnten beantwortet werden.
An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen Helfern und vor Allem auch unseren Mitgliedern, die uns allesamt die Treue gehalten haben. Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir gemeinsam wieder aktiv werden können. Sobald es möglich ist, werden wir zur Jahreshauptversammlung einladen, um unsere Mitglieder detailliert zu unterrichten.

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Ofenstudio Mühlenhof
Inh. Steffen Kranz

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer roten SparkassenCard 3 % Rabatt bei Zahlung per Vorkasse ab einem Auftragswert von 1.000 Euro.