02.08.2020

1970 wurde die A-Jugend des FSV Braunfels erstmals Kreispokalsieger

Treffen der Kreispokalsieger von 1970 - A Jugend FSV Braunfels

Kreispokalsieger A-Jugend FSV Braunfels

Nach genau 50 Jahren trafen sich einige Mitspieler der damaligen A-Jugend des FSV Braunfels zu einem gemütlichen Treffen und Gedankenaustausch. Hier wurden natürlich Erinnerungen wach, wie es damals zu diesem Erfolg kommen konnte.
Bis zum Halbfinale hatten wir alle Spiele souverän gewonnen und nun wurde uns als Halbfinalgegner die Mannschaft von Eintracht Wetzlar zugelost. In den letzten Jahren scheiterten wir immer wieder ausgerechnet an diesem übermächtigen Gegner. Dieses Mal sollte es aber anders kommen.

Im Schloß-Stadion entwickelte sich ein wahrer Fußballkrimi
Wir hatten Heimrecht und im Schloß-Stadion entwickelte sich ein wahrer Fußballkrimi. Nach 90 Minuten stand es 0:0 und viele unserer Spieler dachten nun an das kurz vorher ausgetragene Halbfinale unserer deutschen Nationalmannschaft gegen Italien. In diesem Jahrhunderspiel verlor die deutsche Mannschaft in der Verlängerung mit 3:4. Durch eine starke Abwehrleistung in unserem Spiel und dem goldenen Tor von Gerfried Wagner in der 115. Spielminute hatten wir tatsächlich das Finale erreicht!

Finale gegen den FC Burgsolms in Niedergirmes
Für das Endspiel hatte sich bereits der FC Burgsolms qualifiziert. Auf neutralem Gelände in Niedergirmes fand nun das Endspiel statt. Vor einer großen Zuschauerkulisse war hier natürlich der FC Burgsolms mit Spielern wie u.a. Siegbert Schaller, Norbert Schuler und Erich Kaufmann der Favorit dieses Endspiels.

Aufstellung für das Endspiel
Unser Trainer Helmut Steinmüller hat uns für das Endspiel wie folgt eingestellt:
Im Tor sollte Helmut Weiss für den erforderlichen Rückhalt sorgen. Um den Spielführer und Abwehrchef Gerhard Hess wurden Michael Kauss, Dieter Arndt, Franz-Josef Schmidt und Horst Arndt nominiert. Im Mittelfeld sollten Peter Schubert, Erich Bäuml und Gerfried Wagner entscheidende Impulse setzen. Lutz Entelmann, Karl-Wilhelm Mensinger und Ernst Bernhardt sollten im Sturm für die wichtigen Tore sorgen.

FSV Braunfels wollte unbedingt gewinnen
Von Beginn an merkte man den Spielern des FSV Braunfels an, dass sie unbedingt mal endlich ein Endspiel gewinnen wollten. In einer abwechslungsreichen 1. Halbzeit gelang es uns, durch Tore von Gerfried Wagner und Karl-Wilhelm Mensinger einen 2:0 Vorsprung zu erzielen. In der 2. Halbzeit gelang uns durch einen Doppelschlag von Lutz Entelmann und Gerfried Wagner ein beruhigendes 4:0. Auch der Anschlusstreffer zum 4:1 konnte uns auf dem Weg zum Pokalsieg nicht mehr entscheidend treffen. In der Schlussphase erhöhten Erich Bäuml und Karl-Wilhelm Mensinger sogar noch auf 6:1.

6:1 Sieg wurde ordentlich gefeiert
Dieser auch in der Höhe völlig überraschende Erfolg wurde nach der Übergabe des Pokals durch den Jugendsportwart entsprechend bei Wilhelm Desch im Vereinslokal gefeiert. Hier muss erwähnt werden, dass die Spieler erstmals eine Prämie bekamen: Ein Sponsor hatte für alle Spieler ein Zigarettenetui oder ein Paar Hausschuhe spendiert! Dieser schöne Erfolg wird bei allen Spielern in guter Erinnerung bleiben.

Quelle: Erich Bäuml

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Mehrwert-Partner

Interliving Zeller - Ihr Möbel- und Küchenprofi
Gewerbegebiet Kubach

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 3 % Rabatt auf Artikel der Boutique und Leuchtenware.

Gewinnspiel

3 X 2 Gesundheitswanderungen zu gewinnen!

www.oberlahn.de und die Weilburger Wanderschule verlosen drei Gesundheitswanderungen für zwei Personen an einem Mittwoch in Weilburg. Der Mittwochstermin kann mit dem Veranstalter individuell abgestimmt werden.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch der 19.08.2020

Die Gewinner werden ab Donnerstag den 20.08.2020 benachrichtigt.

Weiterhin für Sie da