14.06.2019

IHK-Umfrage

Unternehmen investieren zurückhaltender

Die heimische Wirtschaft will weiter investieren, jedoch planen die Unternehmen aufgrund eingetrübter Geschäftsaussichten geringere Investitionen als zuletzt. Das zeigt die Frühjahrsumfrage der IHK Limburg.

Die verschlechterten Geschäftsaussichten der deutschen Wirtschaft wirken sich auch auf die Investitionsbudgets der heimischen Unternehmen aus:
24 Prozent der Betriebe wollen in 2019 mehr, 20 Prozent weniger, 55 Prozent etwa gleich viel investieren. Noch liegt die Investitionsneigung über ihrem langjährigen Durchschnitt, der Investitionssaldo ist jedoch innerhalb eines Jahres von plus 12,6 auf plus 3,9 gefallen. Besonders die exportorientierten Industrieunternehmen fahren ihre Investitionsplanungen zurück. Weniger investieren als im Vorjahr wollen die Vorleistungs- und Investitionsgüterproduzenten, aber auch der Großhandel und der Bau. Zugleich ist man im Gastgewerbe und Transportbereich vorsichtiger geworden. Mehr investieren wollen per Saldo noch die Ge- und Verbrauchsgüterproduzenten und die unternehmensbezogenen Dienstleister. Der Großteil der Investitionsausgaben der Unternehmen kommt weiterhin dem Ersatz von Maschinen und Anlagen sowie dem Bestand von Gebäuden zugute. 62 Prozent der Unternehmen geben Ersatzbedarf als ein Hauptmotiv für ihre geplanten Investitionen an. Eine Kapazitätserweiterung steht bei 27 Prozent der Investitionen im Vordergrund. Treiber für Investitionen können auch Rationalisierungsbestrebungen (23 Prozent) oder Investitionen in eine Produktinnovation (20 Prozent) sein. Jedes fünfte heimische Unternehmen sieht danach die Erforschung und Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen derzeit als zentrales Investitionsmotiv. Der Umweltschutz setzt seinen allmählichen Bedeutungsgewinn fort: 13 Prozent der Unternehmen planen Investitionen vor allem aus Umweltschutzgründen. Das sind drei Punkte mehr als im langjährigen Durchschnitt.

Rahmenbedingungen müssen verbessert werden
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert gerade angesichts einer schwächelnden Konjunktur die Politik noch einmal auf, die Rahmenbedingungen für unternehmerische Investitionen zu verbessern. Dazu zählen eine gut ausgebaute und verlässliche Infrastruktur, spürbare Entlastungen bei Bürokratie und Steuern sowie die zügige Umsetzung der geplanten steuerlichen Forschungsförderung und verbesserte Abschreibungsbedingungen für Investitionen.

Quelle: Industrie-und Handelskammer Limburg


TOP Nachrichten

Mehrwert-Partner

Brillen-Plaz

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard: 10 % auf Sonnenbrillen (ohne Sehstärke) und 10 % auf Hörgerätebatterien, Hörgerätepflegemittel sowie einen kostenfreien Hörtest

Veranstaltung

Das Blasorchester der FF Villmar & die Musikkapelle Handenberg (Österreich) laden ein zum Serenadenabend
Pfarrgarten Villmar bei der Kirche | Sa, 22.6.2019 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Am Samstag, den 22. Juni 2019 startet um 19:00 Uhr der gemeinsame Serenadenabend des Blasorchesters der FF Villmar und der Partnerkapelle aus Handenberg. Anlässlich der 20-jährigen Freundschaft beginnen die Musikerinnen und Musiker aus Österreich um 19:00 Uhr auf der Rathausecke mit einer Show-Marschwertung. Im Anschluss daran geht es wie gewohnt im stilvollen Ambiente des Pfarrgartens weiter.

Der erste Teil des Konzertes übernimmt das Blasorchester FF Villmar unter der Leitung von Michael Steiner. Der Marsch „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer wird den Abend gebührend eröffnen, bevor die Komposition „Innuendo“ der englischen Rockband „Queen“ folgt. Während die Gäste die wunderschöne Atmosphäre im Pfarrgarten bei kühlen Getränken sowie kleinen Snacks genießen können, geht es mit dem Trompetensolo „Buglers Holiday“ von Leroy Anderson weiter. Neben weiteren Stücken steht auch Musik des viel zu früh gestorbenen Pop- und Jazzstars Roger Cicero auf dem Programm. Die Besucher bekommen ein Medley mit Hits wie „Frauen regieren die Welt“, „Nicht artgerecht“ oder „Zieh´ die Schuh aus“ zu hören.

Der zweite Teil des Konzertabends übernimmt die Musikkapelle Handenberg mit einem vielversprechenden und abwechslungsreichen Programm. Unter der Leitung der Kapellenmeisterin Eva Neumayr präsentieren die Musikfreunde aus Österreich „Udo Jürgens Live“, einem Arrangement von Kurt Gäble. Neben dem weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten „Kaiserin Sissi Marsch“ haben die Handenberger mit „O Vitinoh“ von Andreas Bramböck auch einen der schönsten Märsche aus Portugal im Gepäck.

Auf weitere musikalische Überraschungen können die Gäste gespannt sein - auch die Freunde der traditionellen Blasmusik sind wie immer dabei bedacht.
Sollte das Wetter einen Streich spielen, wird die Veranstaltung in die König-Konrad-Halle verlegt. Der Eintritt ist, wie bereits in den vergangenen Jahren, frei.
Die Musikkapelle Handenberg und das Blasorchester der FF Villmar freuen sich auf ihr kommen.

Bildergalerie

Afrikafest Weilburg
16.06.2019 | 143 Fotos

Gewinnspiel

80er / 90er / 2000er Party - Gewinnspiel!

www.oberlahn.de und das Karneval-Komitee-Lahneburg e.V. verlosen 3 x 2 Eintrittskarten für die 80er 90er 2000er MEGA Party am Freitag, 5.7.2019 auf dem Löhnberger LILIENFEST.

Wie es geht?
Einfach die Gewinnfrage beantworten, das Formular ausfüllen und abschicken. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 26.06.2019 .

Die Gewinner werden per E-Mail am Donnerstag, den 27.06.2019 benachrichtigt.

Mehrwert-Veranstaltung

Musikpark - Limburg
Musikpark - Limburg | Mittwoch, 19.6.2019 22:00 Uhr

Mehrwert-Service-Kunden erhalten 2,00 Euro Rabatt auf den Eintritt und einen Freicocktail bis 24 Uhr.*