03.06.2024

Vielfalt bei den Weilburger Schlosskonzerten

Vom hohen Norden zur Romantik

Davide Cerati

Das zweite Konzertwochenende der Weilburger Schlosskonzerte steht vor der Tür und bietet ein abwechslungsreiches Angebot für Musikliebhaber.

Am Freitag, 14. Juni um 20 Uhr, wird Matthias Kirschnereit, einer der erfolgreichsten und spannendsten deutschen Pianisten seiner Generation, gemeinsam mit dem Göttinger Symphonieorchester und unter Leitung von Nicholas Milton mit Mendelssohns „Schottischer“ und Edvard Griegs Klavierkonzert die Klänge des hohen Nordens in den Renaissancehof bringen und Konzertbesucher von glühenden Polarlichtern träumen lassen. Matthias Kirschnereit wird am Sonntag, 23. Juni um 11 Uhr, in der Unteren Orangerie nochmals in Weilburg zu Besuch sein und dem Publikum im Format „Ganz Privat“ Einblicke in sein musikalisches Leben gewähren.

Wie bereits am ersten Konzertwochenende zu sehen und zu hören, wird Alena Baeva, eine der faszinierendsten Geigerinnen weltweit, am Samstag, 15. Juni um 20 Uhr, nochmals im Renaissancehof mit Werken von Johannes Brahms und Antonín Dvořáks „Aus der Neuen Welt“ für einen unvergesslichen Abend sorgen.

„Ab geht die Luzie!“ – und zwar mit dem Wawau Adler Quartett am Samstag, 15. Juni um 20 Uhr, in der Unteren Orangerie. Wawau Adler gilt international als Jazz-Gitarrist der Extraklasse und das Quartett spielt mit einem packenden Drive, der die Konzertbesucher mitnimmt. Ihr rhythmisches Spiel gleicht einer Liebeserklärung an Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

Wer es romantischer mag, der kann sich am Sonntag, 16. Juni um11 Uhr in der Oberen Orangerie vom Alinde Quartett verzaubern lassen. Mit zahlreichen Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben und Einladungen in die renommiertesten Konzerthäuser Deutschlands besticht das Alinde Quartett als eines der aufregendsten Kammermusikensembles der neuen Generation. In ihrem Programm geht es, wie sollte es auch anders sein, und wie fast immer in der Musik, um die Liebe.

Mit Singer Pur, einer der international führenden und mehrfach ausgezeichneten A-cappella-Formationen und Liedern von Sting, George Gershwin, Billy Joel u.v.m. kommt das zweite Konzertwochenende am Sonntag, 16. Juni um 19:30 Uhr, in der Schlosskirche zu einem gelungenen Abschluss.

Alle Informationen rund um die Saison und Karten gibt es im Büro der Weilburger Schlosskonzerte Mo., Di., Do. und Fr. von 9 bis 13 Uhr, zusätzlich öffnet das Büro abends vor den Konzerten zwei Stunden vor Konzertbeginn in der Schlossstr. 3 in Weilburg, Tel. 0 64 71 – 94 42 10 und 11.
An Samstagen ist während der Saison das Kartenbüro von 10 bis 13 Uhr, vor der Matinee am Sonntag auch von 10 bis 11 Uhr sowie von 17.30 bis 19.30 Uhr zu erreichen. Vor Konzerten in der Unteren Orangerie öffnet die Konzertkasse eine halbe Stunde vor Konzertbeginn vor der Unteren Orangerie. Auskünfte und Kartenbuchungen sind auch über die Website www.weilburger-schlosskonzerte.de möglich.

Quelle: Weilburger Schlosskonzerte

Teilen


TOP Nachrichten

TOP Firmen für Sie

Veranstaltung

Beethoven pur
Renaissancehof Weilburg | Sa, 29.6.2024 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Beethovens vierte Symphonie ist von griechischer Schönheit, das dritte Klavierkonzert voller Poesie. Der internationale Durchbruch gelang der 35-jährigen Bochumerin Schaghajegh Nosrati im Jahr 2014, als sie den internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig gewann. Sie arbeitet regelmäßig mit Sir András Schiff zusammen, der die „erstaunliche Klarheit, Reinheit und Reife“ ihres Spiels liebt.

Ludwig van Beethoven – Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Bildergalerie

in Sachen Kunst unterwegs: Armin Mueller-Stahl in Überlingen
20.06.2024 | 66 Fotos