24.11.2022

Spielend Russisch lernen“

Warum Russisch lernen?

Russischlehrer Henrik Riesen, Magdalena Rau, Alina Eichwald, Stefanie Wiegandt und Svenja Knetsch bei einer Bootsfahrt auf der Spree. Foto: Gymnasium Philippinum

„Spielend Russisch lernen“, während Russland einen mörderischen Angriffskrieg in der Ukraine führt und Frauen und Kinder zu uns flüchten müssen, geht das? Die russische Sprache gehört nicht Putin und sie ist nicht schuld am Krieg.


Foto: Gymnasium Philippinum

Die Sprache vieler Ukrainer
Sie ist auch die Sprache vieler Ukrainer und hilft uns bei der Verständigung mit unseren ukrainischen Schülern. Deshalb geht das, „Spielend Russisch lernen“. Bereits zum 10. Mal hat das Gymnasium Philippinum an dem internationalen Sprachwettbewerb teilgenommen. Dieses Jahr fand der Bundescup in Berlin statt. Dort verbrachten die vier GPW-Schülerinnen Alina, Magdalena, Stefanie und Svenja aus Jahrgang 9 mit Begleitlehrer Henrik Riesen ein erlebnisreiches Wochenende.

Spannendes Beiprogramm mit Bootsfahrt auf der Spree
Neben dem Wettbewerb organisierte das Deutsch-Russische Forum ein spannendes Beiprogramm mit Bootsfahrt auf der Spree und Kennenlernen der Berliner Sehenswürdigkeiten. Sich mit vielen anderen Teams zu messen war eine Herausforderung, machte aber auch viel Spaß. Ein GPW-Team schaffte es in die zweite Runde. Den Sieg hat dieses Mal ein österreichisches Team geholt, aber gewonnen haben eigentlich alle, nämlich viele tolle Eindrücke und neue Freunde. Wir konnten die Gedanken an den Krieg an dem Wochenende etwas beiseiteschieben.

Die russische Sprache hat an unserem GPW einen festen Platz
und wird gern gelernt, sowohl von Neulernern als auch von Familiensprechern, die sich verbessern wollen, sei es im Wortschatz, beim Schreiben oder der Grammatik. Wir hoffen alle, dass der furchtbare Krieg bald vorbei sein wird. Dann wird es wichtig sein, wieder gute deutsch-russische Beziehungen, besonders in der jungen Generation, aufzubauen. Vielleicht wird ja auch wieder Schüleraustausch möglich sein, der so viele Jahre am GPW erfolgreich stattgefunden hat.

Quelle: Gymnasium Philippinum Weilburg

Teilen


TOP Nachrichten

Firmen mit Gutschein

Kleinanzeigen

TOP Firmen für Sie

Anzeige

Mehrwert-Partner

Accessoires im Flecken
Inh. Frau Irmgard Umilinski

Mehrwert-Service-Kunden erhalten einen Gutschein für Batteriewechsel oder einen 5,00 Euro-Gutschein für Juwelierarbeiten ab einem Einkaufswert von mind. 70,00 Euro.