Veranstaltung

Interessantes mit Gerd Mathes über die Territorialgeschichte des Oberlahnkreises

Heimatgeschichtlicher Vortrag in Obertiefenbach

Pfarrheim Alte Schule | Mittwoch, 28.11.2018 19:00 Uhr
Historischer Grenzstein aus dem Nassauer Land Gerd Mathes

Der Diplom-Geophysiker Gerd Mathes aus Braunfels-Tiefenbach erläutert an diesem Abend den die Territorialgeschichte des Oberlahnkreises mit besonderer Berücksichtigung der Beselicher Ortsteile.

In diesem Vortrag wird Mathes über die Grafen und Fürsten von Nassau-Weilburg, über die Fürsten von Nassau-Hadamar, die Grafen und Fürsten von Oranien-Nassau, die Grafen von Wied-Runkel, die Trierer Fürstbischöfe, das Amt Löhnberg, das Großherzogtum Berg, das Herzogtum Nassau, das Königreich Preußen, den Freistaat Preußen und das Bundesland Hessen sprechen.

Historischer Grenzstein aus dem Nassauer Land Gerd Mathes

Es ist ein faszinierendes Thema. Er wird Erläuterungen dazu geben, warum bestimmte Ortschaften katholisch und andere evangelisch geprägt sind. Dazu wird er Bilder von historischen Grenzsteinen, Burgen, Schlössern und Kirchen zeigen. Gerd Mathes freut sich auf eine angeregte Diskussion im Anschluss an seinen Vortrag

Das Team der Heimatstube Obertiefenbach im Katholischen Männerwerk lädt herzlich interessierte Bürger und Bürgerinnen besonders aus dem Heimatgebiet hierzu am Mittwoch, dem 28. November 2018 um 19.00 Uhr in das Pfarrheim Alte Schule, An der Kirche 12, ein. Eintritt wird nicht erhoben.

Der 60-jährige Gerd Mathes ist von Beruf Diplom-Geophysiker und ist Mitinhaber eines bergtechnischen Vermessungsbüros. Er wohnt und arbeitet in Braunfels-Tiefenbach. Mathes ist langjähriges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus.

Veranstalter: Heimatstube Beselich-Obertiefenbach
Eintritt: 0,00

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Teilen