Veranstaltung

Calvaires Bretagne

Neue Ausstellung in der Schlosskirche

Schlosskirche Weilburg | Sonntag, 9.12.2018 10:30 Uhr

Mit dem Gottesdienst am 2. Advent wird in der Schlosskirche eine neue Ausstellung eröffnet. Der Beginn ist um 10.30 Uhr.

Ab dem 9. Dezember werden im Beichtstuhlraum (unter der Fürstenloge) Werke von Edeltraud Göpel gezeigt. Die Ausstellung unter dem Titel „Calvaire Bretagne“ wird bis Ostern 2019 zu sehen sein – in der Regel dienstags bis sonntags von 10-16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bereits vor 20 Jahren beschäftigte sich Edeltraud Göpel mit Kalvarienbergen. In der Bretagne skizzierte und fotografierte die Ahäuser Künstlerin Skulpturen mit Kreuzigungsszenen. Künstlerische Versuche legte sie jedoch immer wieder beiseite.

Als Edeltraud Göpel im Herbst 2017 die Nachricht von einer schweren Erkrankung ihrer Schwester erhielt, beschäftigte sie sich erneut mit den anrührenden Figuren der Calvaires. Rückblickend erzählt die Künstlerin: „Ich holte meine alten Unterlagen hervor. Plötzlich wusste ich, wie ich es künstlerisch anpacken konnte. In meinen Gedanken war ich bei meiner leidenden Schwester im Erzgebirge.“

Um Weihnachten 2017 konnte Edeltraud Göpel ihren Bilderzyklus vollenden. Zu dieser Zeit starb auch ihre Schwester. „So sind diese Bilder auch eine Erinnerung an sie. Sie hatten mich ja in ihrem Entstehen in den Monaten des Abschiednehmens begleitet.“ So Edeltraud Göpel.

Die Ausstellung präsentiert nicht nur biblische Geschichten vom Leiden und Sterben Jesu. Hinzu kommen Bilder der Geburt von Jesus sowie von der Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten. So schlägt Edeltraud Göpel mit ihren Werken eine Brücke zwischen zentralen Botschaften der Bibel: Jesus Christus ist Mensch geworden – um uns Menschen nahe zu sein.

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Weilburg

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Teilen