Veranstaltung

Vernissage am 18. Oktober 2020, 14 Uhr / Ausstellungsdauer 18.10.-15.11.2020

Sultan Adler: HERR DER LÜFTE

Rosenhang Museum Weilburg | Sonntag, 18.10.2020 14:00 Uhr bis Sonntag, 15.11.2020 23:59 Uhr
Foto: Rosenhang-Museum Weilburg

In Ihrem künstlerischen Werk stellt der Adler eines von mehreren wiederkehrenden Motiven dar. Für einen starken künstlerischen Charakter ist es typisch, sich bedeutende, traditionsreiche und symbolisch hoch aufgeladene Motive auszuwählen. Ganz gleich, ob es sich um den Weißkopfseeadler oder den Steinadler handelt - Bevorzugungen hängen vom regionalen Habitat des majestätischen Vogels ab - alle Mitglieder der ''Aquila"-Familie haben ähnliche Eigenschaften und werden auch entsprechend wahrgenommen. 

Foto: Rosenhang-Museum Weilburg

In ihrem neusten Bildzyklus reist und kreist der Adler durch ein Tulpenfeld, in dem sich die Blüten der prächtigen Blumen entgegen Ihrem eigentlichen Wesen nach unten der Erde zuwenden. Die umgekehrte Tulpe, eine endemische Pflanzenart der Anatolischen Geographie, spielt auch im Christentum eine wichtige Rolle. Von Ihr wird angenommen, dass sie dort erscheint, wo Marias Tränen fielen. Für die Gläubigen der christlichen Religion ist dies von besonderer Bedeutung. Im islamischen Glauben basiert einer Legende nach, die Form der umgekehrten Blüte aus der Geschichte von Ferhat und Şirin, deren Verbindung legendär ist. Eine sehr beliebte Blume, deren Hals nach unten gebogen und deren Farbe vornehmlich rot ist, symbolisiert Ihre tragische Liebe.

Foto: Rosenhang-Museum Weilburg

Über Sultan Adler
Für Sultan Adler, die diese neuen Bilder in schwierigen Pandemiezeiten gemalt hat, ist die Geschichte dieser Blumen besonders wichtig, weil die Blüten, auch wenn sich ihre Köpfe der Sonne entgegen nach unten neigen, in kräftigen Farben aufblühen und sich als Symbol der Liebe manifestieren.

Sultan Adler wurde 1975 in Bremen geboren, besuchte dort die Hochschule für Künste und studierte bei Rolf Thiele. Über ein Erasmus-Austauschprogramm an der Akademie der schönen Künste in Wien belegte sie dort die Klassen von Daniel Richter und Gunter Damisch. Danach absolvierte sie in Berlin an der Kunsthochschule Weißensee ihr Masterstudium. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin und Istanbul.

Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

Eintritt: frei

Veranstalter:

Rosenhang Museum
zeitgenössische Kunst

Ahäuser Weg 8-10, 35781 Weilburg
Telefon: 06471/ 390 81

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
- täglich 10-18 Uhr
- barrierefreier Zugang
- kostenlose Parkplätze
Branche: Museum

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Teilen