Visitenkarten

Derzeit sind keine Inhalte verfügbar.

Mehrwert-Partner

City-Fahrschule
Klaus Graf

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten bei Vorlage ihrer SparkassenCard ein Startguthaben von 99 Euro.

Mittagstisch (23.10.2019)

Aktuelle Nachricht

Weiltalweg-Landschaftsmarathon

Naturpark Taunus und die Sportkreise Hochtaunus und Limburg-Weilburg freuen sich auf neue Veranstaltungsreihe ab 2021

Neues Konzept für die Großveranstaltung
Nach siebzehn Jahren pausiert der Weiltalweg-Landschaftsmarathon im kommenden Jahr 2020. Die aufwändige Logistik und die rückläufigen Anmeldezahlen machen es notwendig, ein neues Konzept für die Großveranstaltung zu entwerfen, das gibt der Naturpark Taunus nun bekannt.

Für eine Neuausrichtung holt sich der Naturpark Taunus breite Unterstützung:
Es werden Gespräche mit den Landkreisen, Städten und Gemeinden stattfinden, die an der Laufstrecke liegen, um hier ein größeres gemeinschaftliches Engagement in ein neues und familienbezogenes Konzept münden zu lassen.

In der Region über Jahre hinweg Maßstäbe gesetzt
„Mit dem neuen Format werden wir den Weiltalweg-Landschaftsmarathon im Jahr 2021 dann erneut aus der Taufe heben, denn diese Veranstaltung hat in der Region über Jahre hinweg Maßstäbe gesetzt“, sagt Landrat Ulrich Krebs als Vorsitzender des Zweckverbandes Naturpark Taunus

Innerhalb der Sportvereine der beiden Kreise mehr Helfer und Teilnehmer gewinnen
Hierzu will man auch verstärkt auf die Kontakte der Sportkreise Hochtaunus und Limburg-Weilburg setzen, um innerhalb der Sportvereine der beiden Kreise mehr Helfer und Teilnehmer zu gewinnen. „Wir schätzen den Weiltalmarathon als wichtiges regionales Sportereignis“, sagen Norbert Möller und Hildegard Stein, Vorstände der Sportkreise des Hochtaunuskreises und des Kreises Limburg-Weilburg. Sehr gerne seien sie bereit, den Naturpark bei der Neukonzeption des Events zu unterstützen. „Mit den Sportkreisen haben wir starke Partner an unserer Seite, die dazu beitragen werden, dass der Weiltal-Marathon 2021 wieder starten kann“, ist sich Ulrich Krebs sicher.