Veranstaltung

Am 2. Adventssonntag ab 14 Uhr

18. Weihnachtsmarkt in Werschau

DGH Werschau | Sonntag, 10.12.2017 ab 14:00 Uhr

Am Sonntag, 10. Dezember 2017 findet ab 14 Uhr der 18. Werschauer Weihnachtsmarkt statt. Auf die Besucher freuen sich zahlreiche Stände am und im Dorfgemeinschaftshaus in der Hessenstraße in Werschau.

Schirmherr Hans Saufaus wird den Weihnachtsmarkt eröffnen und die Gäste begrüßen.
Der Kindergarten „Storchennest“ wird gegen 14.30 Uhr eine Aufführung darbieten, bevor um 15.30 Uhr Tatjana Hönscher mit den „Jungen Hüppern“ auftritt. In diesem Jahr neu in Werschau – der Weihnachtsengel wird die Kinder besuchen – freuen Sie sich auf Katharina als Engel. Gegen 17.15 Uhr wird das Akkordeonorchester Fröhlich weihnachtliche Klänge zu Gehör bringen. Das Rahmenprogramm am und im Dorfgemeinschaftshaus bietet Süßes und Herzhaftes für jeden Geschmack.

 

Erlös geht in diesem Jahr an den „Wünschewagen“
Der Erlös des 18. Werschauer Weihnachtsmarktes geht in diesem Jahr an den „Wünschewagen“ des ASB-Hessen. Der Wünschewagen selbst und das Team stehen vor Ort für Gespräche und zur Information um das Thema bereit. Der Wünschewagen erfüllt letzte Herzenswünsche schwerstkranker Menschen.

Mehr Informationen rund um den Weihnachtsmarkt unter www.Weihnachtsmarkt-Werschau.de

Veranstalter: Werschau


Mittagstisch

Sonntag (23.09.2018)

à la Carte

Branchenführer

Hotel Lahnschleife
HAGANO GmbH & Co.KG
Hainallee 2, 35781 Weilburg
Branchen: Café Hotel Restaurant Sauna Schwimmbad Tagungsstätte internationale Küche

Aktuelle Nachricht

Zukunftsaussichten für gemeinnütziges Wohnen

Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch hat den neuen Geschäftsführer der Weilburger gemeinnützigen Wohnungsbau GmbH vorgestellt.

Der neue Mann
Rüdiger Neuhaus wurde als Nachfolger des ehemaligen Geschäftsführers, Bernd Stroh, aus elf Bewerbern ausgewählt, weil er fachlich und persönlich am besten zur Stadt und den gestellten Anforderungen der Stelle passt. Neuhaus verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrungen im Bereich Wohnungswirtschaft. Schwerpunkte seiner bisherigen Tätigkeiten in Wetzlar und Frankfurt reichten von der Versorgung einer breiten Bevölkerungsschicht darunter auch Menschen, die „nicht auf der Sonnenseite gebettet sind“, bis hin zur allgemeinen Wohnungsverwaltung, aber auch der Vermietung von sehr hochpreisigen Immobilien.

„Sharing“ - die neue Art zu wohnen
„Wohnen ist ein Grundbedürfnis des Menschen“, so Neuhaus „und dies gilt es zu erhalten und weiter auszubauen, um möglichst alle Bedarfe und Ansprüche abzudecken“. Dabei hat der neue Geschäftsführer viele Ideen, so will er mit kreativen Ansätzen die Stadtentwicklung weiter vorantreiben. Investoren müssen für Weilburg begeistert und mobilisiert werden. Denkbar seien auch neue Wohnkonzepte - „Sharing“, also das Teilen von Wohnungen, gemeinschaftliches Wohnen, auch generationsübergreifend. Aktuell sei es wichtig, barrierefreie Wohnungen zu schaffen und das Thema Internetausbau im Bereich Wohnen sicherzustellen.

Gutes Potenzial für die Weiterentwicklung unserer Stadt
„Auf dem Weg zur Arbeit nach Weilburg sehe ich, wie schön und lebenswert diese Stadt ist. Oftmals ist man sich dessen nicht mehr bewusst, wenn man täglich daran gewöhnt ist“ sagt Neuhaus. Auch Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch ist zufrieden: „Wir marschieren in die gleiche Richtung und sehen ein gutes Potenzial für die Weiterentwicklung unserer Stadt. Insbesondere für die Entwicklung unserer Altstadt und der Dorfkerne sollte die Weilburger gemeinnützige Wohnungsbau GmbH zukünftig eine stärkere Rolle einnehmen.“

Rüdiger Neuhaus ist in den Räumlichkeiten der Weilburger Gemeinnützigen Wohnungsbau GmbH, in der Kruppstraße 4 und unter 06471-379427 sowie per E-Mail  erreichbar.

Mehrwert-Partner

Wohnambiente Runkel - Herr Wolfgang Quaschinski
Antiquitäten

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer SparkassenCard 5 % Nachlass auf das gesamte Sortiment.