Pro Polizei Weilburg e.V.


Friedrich-Ebert-Str. 4
35781 Weilburg
06471-7594

www.propolizei-weilburg.de

Impressum
Firmenplakat Logo Pro Polizei Weilburg e.V.




Pro Polizei Weilburg e.V. bietet ein PKW - Fahrsicherheitstraining an.

Senioren absolvieren erfolgreich Fahrsicherheitstraining mit PKW

Teilnehmer des Fahrsicherheitstrainings für PKW; links die Vereinsvorsitzende Christine Zips, 7. von rechts Gerhard Leist von der Kreisverkehrswacht Limburg-Weilburg e.V.

Nach Angaben der Vereinsvorsitzenden Christine Zips ist das Interesse groß, im Alter „fit für das Auto fahren zu bleiben“. 

Training für „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr
Wieder haben erfolgreich 16 Senioren am „Training für „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr“ im Fahrtrainingszentrum der Polizei Hessen in Hünstetten,  an der B 417 liegend, teilgenommen. 
Das Training wird von dem Trainer Gerhard Leist, Mensfelden von der Kreisverkehrswacht Limburg-Weilburg durchgeführt.

 
Sichere Mobilität beim Älter werden

Ziel ist es,  die Senioren für eine „sichere Mobilität beim Älter werden“ zu sensibilisieren. Ältere Menschen profitierten sehr von der Unabhängigkeit und Selbständigkeit, die ein fahrbarer Untersatz biete, doch Voraussetzung für die Mobilität mit dem eigenen Auto sei eine ausreichende Fahrkompetenz, so der  Trainer Gerhard Leist.

Neben der Theorie auch praktische Übungen

Um den Teilnehmern die Beherrschung des eigenen Fahrzeugs näherzubringen, damit sie Gefahren besser erkennen und Unfälle vermeiden können, wurden neben der Theorie praktische Übungen wie z.B.  das Bremsen, das Fahren durch einen Geschicklichkeitsparcours und über eine Gleitfläche geübt. „Das alles mit den eigenen Autos, denn sonst bringt es nichts“, betont Leist. Vorher wurden den Fahrern aber erst einmal die richtige Sitzposition und Lenkradhaltung gezeigt, denn wer ins Lenkrad greift, kann sich bei einem Unfall schon mal die Hand brechen. Auch mit weiten Klamotten fahren ist gefährlich, weil damit beispielsweise der Fahrzeugführer bei einem Aufprall leicht unter dem Gurt durch aus dem Fahrzeug geschleudert werden kann.

Laut Gerhard Leist  sei  der Straßenverkehr die größte Lebensgefahr in unserer Gesellschaft. Sogar Senioren mit langjähriger Fahrpraxis fühlten sich durch den zunehmenden Verkehr oft verunsichert.

Auf verschiedene Gefahrensituationen vorbereiten

Ziel dieses Trainings ist auf verschiedene Gefahrensituationen vorzubereiten und den beteiligten Senioren verdeutlichen, wo ihre eigenen Grenzen und die ihres Autos liegen. Wichtig auch die Themen wie richtiges Verhalten am Unfallort, Technik, Recht und Versicherung.

 

Viele der Teilnehmer seien anschließend derart begeistert, dass sie wieder zu einem Training kommen.

Die Teilnehmer bestätigten voller Selbstbewusstsein, dass Ihnen das Training geholfen habe, das eigene Auto viel besser kennenzulernen. Außerdem hätten sie  viele Neuigkeiten von der Sitzhaltung bis zu neuen Verkehrsschildern erhalten.

Viele positive Rückmeldungen der Kursteilnehmer

Über die vielen positiven Rückmeldungen der Kursteilnehmer ist der Verein Pro Polizei Weilburg e.V.  sehr erfreut. Sie sind die Bestätigung dafür, dass wir mit diesem Angebot die Mobilität für viele Senioren in unserer ländlichen Region fördern und als Verein ein wichtiges Angebot machen, so die Vorsitzende Christine Zips.

 

Deshalb empfiehlt sie die Teilnahme an einem solchen Fahrsicherheitstraining .

 




Zurück <<