11.07.2018

oberlahn.de als RSS-Feed

Aktuelle Nachrichten, Veranstaltungen und Bildergalerien für Ihren Newsreader . RSS ist ein praktikabler XML-Standard, um Meldungen oder Textinformationen zur Verfügung zu stellen.

Die oberlahn.de RSS-Feeds halten Sie kostenlos und regelmäßig über die neuesten oberlahn.de Nachrichten, Veranstaltungen und Bildergalerien auf dem Laufendem.
RSS-Feeds können von anderen Programmen gelesen und weiterverarbeitet werden.
Die gebräuchlichsten dieser Programme sind Newsreader und Services wie z.B. iGoogle, netvibes oder Pageflakes.

Um unseren RSS-Feed zu nutzen, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol oder geben Sie die Adressen direkt in Ihren RSS-Newsreader ein. Das Web wird persönlich!
Google, netvibes oder Pageflakes machen es möglich: Mit diesen kostenlosen Services bauen Sie den Startpunkt ins Netz nach Ihren eigenen Wünschen zusammen.

Nutzen Sie diese kostenlosen Angebote, um ab sofort auch die Artikel von oberlahn.de auf den ersten Blick zu finden.

Unsere Feeds:

Nachrichten
Um Oberlahn.de-Nachrichten via RSS zu erhalten, geben Sie die folgende Adresse in Ihren RSS-Newsreader ein:
https://www.oberlahn.de/Nachrichten/?rss=rss20

 

Veranstaltungen
Um Veranstaltungen-Meldungen via RSS zu erhalten, geben Sie die folgende Adresse in Ihren RSS-Newsreader ein:
https://www.oberlahn.de/Veranstaltungen/?rss=rss20

 

Bildergalerie
Um immer die aktuellesten Bildergalerien von www.oberlahn.de via RSS zu erhalten, geben Sie die folgende Adresse in Ihren RSS-Newsreader ein:
https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?rss=rss20

Teilen

Bildergalerie

Neu in Braunfels : Gini Mazzini’s lebendige Kunst Ecke
23.09.2020 | 69 Fotos

TOP Firmen für Sie

TOP Nachrichten

Mittagstisch (28.09.2020)

Veranstaltung

Filmabend: Welcome to Sodom
Aula der The-dor-Heuss-Schule in Limburg statt (Eingang über Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft, Freiherr-vom-Stein-Platz 1) | Fr, 2.10.2020 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ – unter diesem Motto findet in der Zeit vom 20. September bis 4. Oktober 2020 die Interkulturelle Woche im Landkreis statt. „Die Kreisverwaltung Limburg-Weilburg beteiligt sich mit gleich drei Veranstaltungen und setzt damit ein Zeichen für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft“, so Landrat Michael Köberle und Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer. Die Veranstaltungen entstanden als Kooperationen des vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration geförderten WIR-Projekts, das sich im Landkreis für eine vielfältige Gesellschaft einsetzt, und regionalen Netzwerkpartnern wie dem Büro des Ersten Kreisbeigeordneten und dem Weltladen Limburg.

  • Am 24. September 2020 fand bereits die Ausstellung „Ich mache deine Kleidung“ statt. 

  • Am Freitag, 25. September  fand ein Impulsvortrag mit Diskussion zum Thema Rassismus statt.

  • Filmabend „Welcome to Sodom“
    02. Oktober 2020, 18:00 - 21:00 Uhr
    Am Freitag, 2. Oktober 2020, lädt Meliha Delalic, die WIR-Fallmanagerin für Geflüchtete, gemeinsam mit dem Weltladen Limburg zum Filmabend mit anschließender Diskussion ein. Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauerinnen und Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde in Ghana blicken und portraitiert die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen und deren Existenz und Alltag von der modernen Technologie geprägt und bedroht ist. Hier manifestiert sich auch die Kehrseite des digitalen Verbraucherwahns: Der Elektronik-Friedhof wird höchstwahrscheinlich auch die letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen. Die Veranstaltung findet von 18 bis 21 Uhr in der Aula der The-dor-Heuss-Schule in Limburg statt (Eingang über Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft, Freiherr-vom-Stein-Platz 1). Anmeldungen werden per Mail unter oder telefonisch 06431 296-321 entgegengenommen.

Der Rassismus-Vortrag und die Filmvorführung sind zudem Teil einer dreiteiligen Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche im Landkreis, die durch die Kampagne „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ der Hessischen Staatskanzlei gefördert wird. Weitere Veranstaltungen der Interkulturellen Woche können auf den Seiten des Bezirkscaritasverbands Limburg und der Stadt Weilburg online eingesehen werden.