…in Sachen Kunst unterwegs im Rosenhangmuseum

30.01.2022
55 Bilder
5.674
Lilly-Moments
Sortierung:
Bilder pro Seite:
15  30  60 

P.-A. Fritze präsentierte den Ausstellungskatalog zu seiner Ausstellung „Die Zeit im Zug“ auf der Finissage am Sonntag.

Er stellte vom 04.12.2021-30.01.2022 seine Collagen im Atelier des Weilburger Rosenhangmuseum aus.

Der in Berlin geborene Künstler, dessen Wahlheimat seit 1983 die Stadt Köln ist, studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Seine anfänglichen Bereiche waren Modegestaltung und Bühnenkostüm.

Erfolgreicher Bekleidungs- und Modegestalter in der Industrie. Er arbeitet heute als Maler, Kostümentwerfer und Illustrator.

Das verwendete Collagen-Material bei P.-A. Fritze ist – anknüpfend an die Bedingungen der ARTE-POVERA – ausgesprochen spärlich und erfüllt das materiell Unbedeutende, da es ein schlichter Weckwerfartikel ist. Ein „gewöhnliches“ Zeitungspapier ist das Grundmaterial für die Gestaltung von Collagen. Es handelt sich hierbei um eine strenge Auswahl von Zeitungsphotos der damaligen aktuellen Tagespresse. So ist die Verwendung dieses schlichten Materials dadurch gerechtfertigt, da es meist üblich am nächsten Tag schnell entsorgt wird.
Text: Rosenhangmuseum Weilburg

Sehr interessant, schau dir meine Impressionen an oder besorge dirden Ausstellungskatalog, Lilly ✂️

64
65
62
62
62
60

Dobi-Trans
Kanu & Kajak-Verleih

Niedergasse 8, 35781 Weilburg
Telefon: 06471 / 92 29 94 oder 22 77
Mobil: 01 71 / 51 39 49 4
Fax: 06471 / 92 29 93
Branche: Bootsverleih
59
58
56
55
60
62
65
60
54
33
37
40
35
33
97
100
102
96
101
105
92
91
95
71
112
119
106
103
121
116
95
96
97
105
108
94
91
89
94
98
94
98
90
87
86
29
90
94
26

TOP Galerien

Mittagstisch (18.07.2024)

TOP Nachrichten

TOP Firmen für Sie

Veranstaltung

Ausstellung in der Kreissparkasse Weilburg
Hauptstelle der Kreissparkasse Weilburg | Mi, 17.4.2024 bis Mo, 29.7.2024 23:59 Uhr

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 17. April 2024 um 18 Uhr in der Galerie der
Kreissparkasse Weilburg

Die Künstlerin
Gabriele Kleist arbeitet seit 2006 als Malerin und hat durch private Studien bei namhaften Künstlern ihre Kenntnisse erweitert. Ihr Motto ist: „Das Leben ist im ständigen Fluss und voller Eindrücke!“
Somit entstehen Werke unterschiedlichster Thematik, Farbgebung und Arbeitstechnik.

Ihr Werke reflektieren immer neue Eindrücke, die sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Ihr impulsives Temperament blitzt aus mancher Arbeit geradezu explosiv heraus, so wird ihre Kunst zum Träger des Bewusstseins, das durch Zeit, Ort und Emotion Gestalt annimmt.

Mischtechniken aus Acrylfarbe, Tinte, Tusche und Schelllack führen zu einem Konglomerat aus Wasser, Emulsion und Öl. So entstehen sowohl zufällige, überwiegend aber bewusst gesteuerte Ergebnisse auf der Leinwand