Bild 12 von 30

6AB87E75-FC81-4CB6-9770-5FA2C2ECC857.jpeg

116 0

Mehrwert-Partner

Fu├čbodenstudio Kn├Âgel
Raumausstatter f├╝r Boden, W├Ąnde und Decken

Kunden der Kreissparkasse Weilburg erhalten gegen Vorlage ihrer roten SparkassenCard 5 % Rabatt auf alle Bodenbel├Ąge sowie Tapeten und 7 % Rabatt auf gespannte Lackdecken. Weitere Vorteile als Kunde der Kreissparkasse Weilburg finden Sie auf www.ksk-weilburg-mehrwerte.de. Gerne steht Ihnen auch Ihr Kundenberater bei Fragen rund um die Mehrwerte zur Verf├╝gung.

Veranstaltung

F├╝hrung durch das Lahn-Marmor-Museum
Lahn-Marmor-Museum | Villmar | So, 22.5.2022 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Das 2016 er├Âffnete Lahn-Marmor-Museum bietet anschauliche Informationen zur Entstehung, dem Abbau, der Verarbeitung und der Verwendung dieses besonderen Rohstoffs. Die Dauerausstellung im Museumsgeb├Ąude gliedert sich in drei Bereiche:
Geowissenschaften/Geologie

Vergleich des „Gestern“ mit dem „Heute“ m├Âglich
Anhand von Gesteinsproben, ges├Ągten Platten, Fossilien und geologischen Filmen ist ein Vergleich des „Gestern“ mit dem „Heute“ m├Âglich und verdeutlicht die faszinierenden, geowissenschaftlichen Facetten des Lahnmarmors. Die Erdgeschichte vor 380 Mio. Jahren "Als Hessen am ├äquator lag" wird dargestellt

Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Hier kommen Technikfans auf ihre Kosten kommen, denn f├╝r den Abbau, die Verarbeitung und den Transport kommen zahlreiche Aspekte der Bew├Ąltigung schwerster k├Ârperlicher Arbeiten zur Sprache. Welche Gewinnungs- und Verarbeitungstechnologien waren in welcher Zeit ├╝blich bzw. notwendig, welche Transportmittel standen zur Verf├╝gung? Eine Besonderheit ist das Modell eines Steinbruches, das von einem Vereinsmitglied hergestellt wurde und anschaulich alle Ger├Ąte und Arbeitsschritte in ├╝bersichtlicher Tischgr├Â├če zusammenfasst. Die drei Aspekte Abbau, Verarbeitung und Transport werden eindrucksvoll mit Werkzeugen, historischen Fotos und Quellen erl├Ąutert werden, so dass die harte Arbeit der Steinbrecher, der Marmorierer und Steinmetze anschaulich vermittelt wird. In einer speziellen Dauerausstellung wird auch ├╝ber den heutigen Kalksteinabbau in der Lahnregion informiert. Anhand von anschaulichen Beispielen wird ebenso die heutige Nutzung erkl├Ąrt.

Kunstgeschichte und Architektur
Ein Werkstein wird erst zu einem solchen, indem er in Geb├Ąuden und Objekten Verwendung findet. Somit ist der architektonisch-kunstgeschichtliche Teil der Ausstellung ein zentraler Punkt. Hier wird anhand von Bilddokumenten und Texten die weltweite Verbreitung des Lahnmarmors demonstriert. Kleinere kunsthandwerkliche Objekte (Vasen, Schalen, Schreibtischgarnituren) zeigen dem Besucher die gesamte Bandbreite der Verwendung.

Hinzu kommt als Highlight die diesj├Ąhrige Sonderausstellung ├╝ber "Die drei Leben des UNICA".

Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: 5,00 Euro (regul├Ąrer Museumseintritt) zzgl. 2,00 Euro
Kontakt: Lahn-Marmor-Museum Mail: , Tel. 06482 6075588 (nur w├Ąhrend der ├ľffnungszeiten) www.lahn-marmor-museum.de